Tochter 19 arbeitslos und faul

Hallo,meine Tochter19 lebt schön in den Tag hinein ,lange schlafen,und Computer und Abends ihre Freunde.Ich werde noch wahnsinnig.Was ich ihr schon hingepredigt habe sich endlich mal was zu suchen bekomm ich nur irgendwelche Ausreden.Eine Lehrstelle kann sie auch vergessen mit ihren miesen Noten,hatte fast nur vierer in der Hauptschule.Hat dann ein Jahr Friseurberufschule gemacht,hätte als erstes Jahr Lehrjahr gezählt,was macht sie,kein Bock mehr ,hat ihr nicht gefallen.Letzte Woche hat sie durch Bekannte eine Praktikumstelle als Floristin angeboten bekommen,die suchten für den Sommer dringen ein Lehrmädchen,was macht sie,sie ging einen Tag hin und das Resultat ,es gefällt ihr nicht.Ich bin schon so weit das ich ihr so gut wie kein Geld mehr gebe,habe dann wiederum ein schlechtes Gewissen.Sie meint,sie suche sich erstmal einen 400 Eurojob,das täts auch vorerst.Sie denkt überhaupt nicht an ihre Zukunft,was kann ich machen?

Gruss Note

1

Schick sie 1 Jahr Au-Pair ins Ausland oder lass sie ein "freiwilliges" soziales Jahr machen. Wenn sie mauert, hilft nur: Geld-Hahn zu. Heißt: sollte sie einen 400 Euro Job annehmen, würde ich ihr erst mal Kostgeld abnehmen. Teil ihr das unmißverständlich mit.

Wenn das Mädel so stinkend faul ist, dann hilft nur klares Durchgreifen.

Gruß

Manavgat

2

Raus ausm Bett um halb 7 Uhr morgens und dann den ganzen Tag mit Arbeit eindecken.

So hats meine Mutter mal mit mir gemacht - allerdings war ich da 15 und hatte gerade Sommerferien von der Schule #augen - und ich hab mir schleunigst einen Ferienjob gesucht ;-)
Damals empfand ich es als ungeheuerliche Tyrannei, aber es hat mir nicht geschadet. Ich war noch nicht 1 Minute arbeitslos.

3

Hallo.leicht gesagt.Mit 19 lassen sie sich nicht mehr so viel sagen.Wenn ich was sage,dann heisst es gleich oder später,und dann wird es doch oft vergessen.Sie muss zuhause so gut wie nichts machen,vielleicht jeden 2 Tag räumt sie die Geschirrspüllmaschine aus.Gestern hab ich ihr den Staubsauger in ihr Zimmer gestellt um zu saugen.Er liegt noch an der gleichen Stelle ,das heisst er wurde noch nicht in die Hand genommen.Und wenn ich was sage gibts nur Stress und sie knallt die Türe zu.Ich kann sie doch nicht deswegen vor die Türe setzten,jeder gibt mir Ratschläge und sagt das würde ich nicht mitmachen aber leicht gesagt.Bin wirklich ratlos.

Gruss Note#heul

5

Du musst da einfach konsequent bleiben.
Mach dir halt einfach mal 1 Woche die Mühe und bleib dran. Immer und immer wieder.
Und auch mit 19 kann man noch das "Erziehen" anfangen.
Türe knallen - das haben mir meine Eltern mit 17 Jahren noch abgewöhnt, indem sie einfach die Tür ausgehängt haben.

Gegessen wird gemeinsam mit der Familie, wenn sie fürs Frühstück nicht wach ist, gibts eben nichts.
Sperr die Küche zu oder den Kühlschrank ab.
Wenn sie saubere Kleidung will, muss sie sie selbst waschen.
Auch wenn sie 19 ist: Du bist die Mutter, und jetzt ist letzte Gelegenheit, sie zur Selbständigkeit zu erziehen....

4

Vielleicht bekommt sie von alleine die Kurve...
ich war bis 18 auf der Schule, übrigens superfaul. Bin dann mit einem Hauptschulabschluß mit 4er Durchschnitt abgegangen. Hab erst eine Ausbildung angefangen, die nix für mich war. Dannach hab ich diverse Nebenjobs gemacht. Irgendwann kam ich dann auf die Idee, Altenpflegerin zu lernen. Nur dafür mußte ich den Real nachholen (auf der Abendschule, Crashkurs 6 Monate). Diese Altenpflege-Ausbildung hab ich übrigens durchgezogen, und erfolgreich abgeschlossen. In dem Beruf hab ich noch 1 Jahr dannach gearbeitet, und mich dann selbstständig gemacht. Inzwischen hab ich eine kleine Tochter, und führe weiterhin mein Unternehmen.

Meine Mutter hat mir damals prophezeit, daß nie was aus mir wird. Daß ich als Putzfrau ende. Tja so kanns gehen.

Grüße Bianca

6

da sie mit 19 noch ent die kurve hat musst du nach helfen
reden hilft nein
dann rede nimmer handle
stelle sie vor die wahl
ich bezweifle das ein amt dich zwingen wird ihr geld zu geben
1 soziales jahr oder au pair ist ne gute idee das MUSS sie was tuen
oder sie wacht endlich auf und macht zig partikums vieleicht will sie dann nochmals freiwillig zur schule um die noten zu verbessern wenn sie sieht so wird sie nie eine "gute" stelle bekommen
aber jetzt musst erstmal du handeln und zwar geldhahn zu und sie muss dich bezahlen
sie wird dich hassen klar
aber so steuert sie doch leider darauf zu ewig bei dir zu leben und dann ein Kind zu haben und meint am ende vom sozi und kindergeld kann man gut leben und mama passt noch aufs enkelkind auf und ich kann weiter auf die piste gehen.
mach ihr klar Hotelmama schliesst

7

"Ich bin schon so weit das ich ihr so gut wie kein Geld mehr gebe"

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich mit 19 noch Geld von meinen Eltern bekommen hab.

8

Hi

Kann Note sehr gut verstehen...
Meine Mama macht das selbe durch, mit meinem Bruder...
Er hat nen Abschluß, dann ne Lehre angefangen und die wegen der Gesundheit abgebrochen. Arbeitslos, dann wieder ne Lehre und wurde noch vor der Probezeit gekündigt... :-[
Er wohnt noch bei Mama, muß er oder darf er bis er 25 ist.
er arbeitet nebenbei in ner disko und braucht immer mal wieder Geld zum Tanken!! Und meine herzensgute Mama gibt ihm immer was!! #augen
Ich würde auch einiges anders machen. Sie ist nicht konseqent genug... Ich habe schon gesagt, das ich ihn rausschmeißen würde, aber ICH würde mein eigenes Kind auch nicht ''im Stich lassen''...
Blöde Situation...
Ich hoffe für beide, das er bald mal den Arsch an die Wand kriegt und was macht!!!

Alles Liebe Jacky #klee

14

Mein Kind könnte weiterhin bei uns wohnen und würde zu essen kriegen. Finanziell würde ich mein Kind wenn es nichts leistet aber nicht unterstützen - wär ja noch schöner.

9

Hallo,

wende dich erst mal an einen Sozialarbeiter oder so und sprecht durch, was du tun kannst. Irgendwo liegts ja wohl auch an DEINER Erziehung, dass es so schief läuft, sicher nicht nur, aber einen Anteil haben Eltern immer - und wenn sie nur falsch gehandelt haben, weil sie es mit dem Kind gut meinen.

So aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Geldhahn zu, Computer weg, früh aus dem Bett hauen, und wenns hart auf hart kommt packe ihre Koffer und stelle sie vor die Türe! Und ziehe das ernsthaft durch, wenn du weich wirst, wars das. Sie ist volljährig, soll sie sich kümmern. Leider kannst du sie weder zu einer Lehrstelle noch zu sonstwas zwingen, dass sie volljährig ist.

LG
Gael

10

Hi,

die anderen haben dir ja schon sehr gute Tips gegeben.
Ich würde es auch so machen:

Wenn sie saubere Sachen haben will, erklär ihr wie die Maschine funktioniert und sie soll selbst waschen, aufhängen und zusammenlegen.
Wenn sie essen will, dann muss sie sich an ungefähre Zeiten halten.
Morgens rausjagen und ihr androhen, wenn sie nicht wenigstens irgendwas macht, dann drehst du ihr den Geldhahn zu.
Die Idee mit dem Au-pair ist nicht schlecht, gleichzeitig würde sie ihre Sprachkenntnisse verbessern.
Eventuell England oder Frankreich.
Diese Länder sind von der Mentalität her gut geeignet, da ist nichts mit faulenzen.
Und lass dir nicht auf der Nase rumtanzen!
LG Birgit

11

Mit einem Hauptschulabschluß, der nur aus vierern besteht kann man nicht als Au Pair nach Frankreich oder sonst wo hingehen!!! #kratz

12

Hi,

oh ja, das stimmt, aber englisch wird reichen und wenn sie sich mit Hand und Fuss durchfragen muss, wird sie wenigstens selbstständig...
LG Birgit

13

Wie, Englisch wird reichen?? Für Frankreich??
Reicht nicht, sie muß das fast perfekt sprechen!!
Ich würde niemanden für meine kinder haben wollen, der nur ein bißchen Deutsch kann...
Meine Freundin muß perfekt englisch sprechen!! Sie ist extrem gut in der Schule, wird mal Studieren. Und hat lange auf den Platzt gewartet. Sie muß ja nicht nur die Sprache können auch noch andere vorausetzungen haben!!!
Und ich glaube, ohne mittlere reife gehts garnicht!!!

Lg #klee

15


Hallo,

mein Tipp - nicht reden, HANDELN!

1. Kein Geld mehr geben, sie ist 19 (!!!) Jahre und für 'nen Aushilfsjob braucht man keinen Schulabschluss.

2. Kostgeld einfordern! Sie wohnt und isst bei Euch, also wird geteilt!
Außerdem aktive Beteilung am Haushalt einfordern, bei Euch gelten EURE Prinzipien... sie wird sich schnell danach sehnen, allein zu wohnen - da hätte sie wenigstens schon mal ein Ziel;-)

3. Kein schlechtes Gewissen haben!

4. Konsequent sein!

Alles Gute!

16

Hallo,ich bekomme ja das Kindergeld für sie deswegen muss sie mir kein Kostgeld geben:

Gruss Note

17

sorry, aber Du redest Dir die Situation schön!

Von den 154 Euro zahlst Du Miete, Essen, Kleidung.

Sicher, dass es reicht.

Es geht bei der Kostgeldforderung nicht darum, dass Du Dich bereichern sollst - Du kannst das erhaltene Geld ja auch für sie anlegen - sondern um eine erzieherische Maßnahme. Diese käme zwar spät, aber hoffentlich nicht umsonst.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen