Klebekind - Sohn weicht mir nicht von der Seite

Hallo zusammen,

nichts in unserem Leben hat sich in den letzten Wochen groß verändert. Doch seit etwa 5 Wochen weicht mein Sohn (4) mir nicht von der Seite. Er will keine zwei Meter von mir weg sein, wenn wir miteinander alleine sind. Nur ein einziges Mal hat er mich in dieser ganzen Zeit morgens im Bett liegen lassen mit den Worten "du bleibst hier". Und dann wechselte er sogar das Stockwerk, um zum Papa zu kommen. Ansonsten rennt er mir grundsätzlich zwischen die Füße, wenn ich mich bewege oder klagt, dass ich auf ihn warten soll. Und "du sollst mitkommen" heißt es schon, wenn es drum geht, dass er seine Jacke auf den 1 m entfernten Haken hängen soll. Seinem Papa geht´s mit ihm ähnlich, wenn auch nicht ganz so extrem.

Wir haben in der Regel viel Kontakt, auch viel Schmusekontakt. Und auch mit seinem Papa ist das Verhältnis innig. Daran kann es also kaum fehlen. Ansonsten schläft mein Söhnchen gut, ist fröhlich und nicht überängstlich.

Das einzige was mir einfällt ist, dass der Beginn dieser Phase in etwa zusammenfällt mit eine Blasenentzündung, die für ihn sehr schmerzhaft, aber auch sehr kurz war (nach ca. 1 Stunde waren die Symptome weg).

Was könnte da los sein, fällt euch was ein?

1

Hallo !
Wie war das denn mit dieser Blasenentzündung ? Ist die auch diagnostiziert worden ? Was waren das denn für Symptome ?
Könnte eine ganz normale Phase sein, allerdings verhalten sich Kinder manchmal auch so, wenn sie mißbraucht wurden.
Ich möchte Dich nicht in Panik versetzen, vielleicht ist es wirklich nichts, aber ausschließen kann man das finde ich auch nicht.
Darum frage ich auch nach der Blasenentzündung. Hat ihm sein Penis wehgetan ? Was war denn genau los ?
Falls das absolut ausgeschlossen ist, würde ich sagen, daß er einfach einen Entwicklungsschub hat und Eure Nähe deswegen sucht. Einem neuen Selbstständigkeits- und Abnabelungsstadium geht immer auch eine Klammerphase voraus !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (26 Monate) und Nevio (6 Monate)

2

Hallo Katrin,

das ging alles zu schnell für eine Diagnose. Mit dem richtigen Schüssler-Salz waren die schlimmen Schmerzen nach einer halben Stunde vorbei. Er hat so reagiert wie ich, als ich mal ne Blasenentzündung hatte.

Penis tat ihm weh, dauernd pinkeln...

Missbrauch würde ich ausschließen, weil er eigentlich nie mit einem Erwachsenen allein ist außer seinen Eltern. Und weil er genau weiß, dass ihm niemand an die Wäsche darf, er würde das sofort erzählen.

Danke für deine Antwort! Liebe Grüße angela

Top Diskussionen anzeigen