Kann man das Kinder bekommen bereuen?

Einen schönen Tag,#blume
ich habe gerade ernsthafte Zweifel an meinem Kinderwunsch und der Zukunft und mache mir Gedanken #kratz z.B.: #gruebel
Hat einer von euch schon mal ernsthaft bereut Kinder bekommen zu haben bzw. sich gewünscht er hätte damals noch gewartet? Wenn man plant ein Haus zu bauen, wird dieser Traum wirklich von einem Kind gefährdet? Oder wäre das Leben wirklich "einfacher" ohne? Was verliert man wirklich und was gewinnt man? Sind Kinder wirklich so oft der Scheidungsgrund in einer Ehe, oder wird dieses Argument nur vorgeschoben (so nach dem Motto: Hätten wir keine Kinder, wäre unsere Beziehung viel interessanter und harmonischer, könnten in Urlaub fahren und würden uns nicht so oft Streiten).
Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und bedanke mich schon mal im Voraus.#danke

1

hallo...

also ich muss sagen man sollte nur kinder bekommen...wenn man es aus tiefen herzen will (unfälle ausgeschlosse, geht nur um geplante ss)

ich glaube man hat immer zweifel....egal ob ein haus im spiel ist oder andere sachen....

nein ich habe nie bereut mit 17schwanger geworden zu sein und meinen sohn bekommen zu haben...und auch die zweite ss habe ich nicht berreut.....(bei der ersten wurde mir gesagt ich kann keine kinder bekommen)

ich bin froh das ich sie habe...genau wie mein mann.

na klar inmoment können wir uns kein urlaub leisten....und so...aber wir sind mächtig am sparen....eigenes haus wollen wir kaufen...und so sachen....und bald wird sich das blatt für uns wenden...und es kommen gute zeiten...nicht das es uns schlecht geht...es ist okay aber ulaub ist eben nicht drinne...dafür unternehmen wir sehr viel...diverse ausflüge und tagesfahrten.....

und man sagt das viele paare im ersten lebensjahr des kindes sich trennen...da es eine große umstellung sein kann...sex lässt nach...man hat nicht mehr die zeit vor dem kind miteinander...stressige nächte usw.....aber hey kinderr sind wunderbar...und ich will sie aufkeinen fall missen....ich bin so froh das wir eine 4köpfige familie sind

Lg Tanja

2

Hallo,

zu einem Punkt, Stabilität der Ehe, kann ich was beisteuern (habe zufällig gerade eine Studie dazu gelesen): Die Geburt eines Kindes SENKT das Scheidungsrisiko! Ist eine Studie aus der Schweiz, aber wurde auch in anderen Studien, auch in Deutschland, bestätigt. Übrigens senkt auch ein voreheliches Kind (vom späteren Ehepartner) das Scheidungsrisiko, aber nicht so stark wie ein eheliches Kind.

Aber: Was helfen Statistiken, wenn es ausgerechnet bei Dir anders läuft? Garantien kann Dir keiner geben. Aber alle, die ich kenne, die Kinder haben, würden die um keinen Preis wieder hergeben. Spricht doch auch für sich, oder?

Viele Grüße
Inga

4

dann bin ich aber froh das wir ein voreheliches kind und ein eheliches kind haben...kann ja nichts mehr schief gehen ;-)
(also beide kinder von meinem mann)

Lg Tanja

3

Hallo Leonie,

ich würde es nicht bereuen nennen. Ich hab meinen Großen mit 23 bekommen (ungeplant), den Kleinen mit 25 (geplant). Manchmal frage ich mich auch wo ich wäre wenn ich keine Kinder hätte. Besonders wenn sie mir auf den Nerven herumtrampeln (können beide sehr gut)!
Aber missen...??? Nein, nur manchmal ein Wochenende los werden!

Trotzdem träume ich manchmal von einem Leben ohne Kinder. Und ich glaube es kann sich auch keiner davon frei machen, seine Kinder manchmal auf den Mond zu wünschen!

Wenn Du Dir aber vorher schon nicht mehr sicher bist, würde ich das Kinder kriegen noch verschieben. Wenn sie erst da sind wirst Du sie niiiieee mehr los! Du hast doch noch Zeit, und wenn Du erst noch andere Dinge zu erledigen und zu erleben hast!

Kinder sind ein großer Einschnitt im Leben und alles verändert sich. Bei mir sind vor allem auch die Zukunftsängste größer geworden, so wie Du beschreibst. Wir sind auch noch selbstständig seit 1,5 Jahren und wenn dann mal nicht sooo viel Geld in der Kasse ist macht man sich schon Gedanken. Aber die Bereicherung wiegt das alles wieder auf.

Du solltest alles gut überlegen und wenn Du nicht bereit dazu bist gib Dir noch etwas Zeit!!!

Alles Liebe

Tina mit Luka 4,5 und Noa 2,5

5

nee, bereut habe ich nicht, aber es gibt sehr viele einschränkungen im leben, nachdem man ein kind bekommen hat. und nicht die kinder sind ein scheidungsgrund, sondern eher die verschiedene lebenserwartungen. das leben ist wirklich einfacher ohne kinder. man muss keine verantwortung tragen. ich werde aber nie im traum daran denken, wie mein leben ohne meinen sohn wäre.

6

Hallo,


ich habe meinen ersten Sohn mit knapp 24 Jahren bekommen, wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte hätte ich noch ein paar Jahre gewartet, für mich war es ein fach noch zu früh.
Muß auch sagen, daß ich nicht mehr mit dem Vater des Kindes zusammen bin, wir verstehen uns super, auch er und mein jetziger Ehemann, weiß nicht, wie es geworden wäre, wenn gleich der richtige Partner da gewesen wäre.

Bin jetzt mit meinem 2 Sohn schwanger und wenn er zur Welt kommt, bin ich 29. Habe jetzt erst das Gefühl "ja, ist der richtige Zeitpunkt".Muß aber jeder für sich selber entscheiden.

Muß auch sagen, daß ich gut ohne Kinder hätte leben können, ist natürlich leicht gesagt, wenn man etwas hat. Hätte dann einen anderen Beruf erlehrnt und Karriere gemacht.

Natürlich bringt mein Sohn schwung und Spaß mein/unser Leben, und ich würde ihn am liebsten mit Spielzeug und Klamotten bombadieren, wenn ich aber diese schrecklichen Nachrichten von ermordeten oder totkranken Kindern lese, kommen meine Zweifel wieder hoch.
Kann ich wircklich mit dieser ständigen Angst um meine Kinder leben, die leider nicht mit 18 Jahren endet!

Das ist natürlich nur meine Meinung.

Gruß

Paula

7

Hallo!

Ich persönlich kan mir nicht vorstellen, ein Kind zu bereuen...ich habe mich mit 19 sehr spontan für ein Kind entschieden, wurde sofort ss...es machte äusserlich Vieles schwerer, machte es finanziell sehr eng, wurde von Allen Anderen sehr kritisiert....

Aber mein Kind würde ich NIE bereuen...meine Kinder sind mein ganzes Glück...neben meinem Mann.
Und was man wirklich will(Job, Haus,...) schafft man auch mit Kindern!!

Es ist eine abslute Ausrede zu sagen,wegen der Kinder ist unsere Ehe zerbrochen(einer gesunden Ehe kann das GARNICHTS anhaben, eher im Gegenteil!), oder deswegen haben wir es nie geschafft zu ?????, was auch immer - Kinder mögen vielleicht Einiges verzögern, aber unmöglich machen sie nichts...

Aber wenn du unsicher bist, dann werde dir erstmal darüber klar, ob du wirklich jetzt ein Kind willst...

Wir haben trotz 2 Kindern eine erfüllte Beziehung, mittlerweile auch ein Haus...und ich bereue GARNICHTS!

Nun bekommen wir unser drittes, ungeplantes, Kind....und auch dieses wird unser Leben reiche, anstrengender, komplizierter und sehr viel glücklicher machen!

lg

melanie mit Max(4), Leonie(3) und Krümel(14.SSW)

8

Hmmmm. Bin ja sehr spät Mama geworden (Unfall #schein) und mein bisheriges workaholic, keine Verantwortung irgendjemand gegenüber außer mir selbst, Leben wurde gründlich über den Haufen geworfen. Im ersten Jahr war es ziemlich schlimm, da wußte ich oft nicht ein noch aus und hätte lieber kein Kind gehabt, aber mittlerweile bin ich Löwenmutti geworden, meine Kleine würd ich nie wieder hergeben.

Was ich nun vermisse, sind spontane Kinobesuche. Ansonsten, da ich ja eher spät Mama geworden bin (mit 40), vermisse ich nichts, da ich beruflich eigentlich schon alles erreicht hatte, viele Reisen unternommen hatte und auch sonst viel unterwegs war, kneipentechnisch etc. Von daher war die Zeit reif für eine Änderung. Das Leben ist jetzt anders, anstrengender, aber auch wieder spannender. #schwitz

Geldmäßig muss ich sagen, hat sich nicht sooo viel geändert, da die Ausgaben für's Weggehen wegfallen und mir viele Freunde geholfen haben, grad am Anfang, mit Kleidung, Kinderwagen etc. Wahrscheinlich kommt das dicke Ende noch, wenn sie in die Schule kommt. #gruebel

19

Kann mich diesem nur anschliessen.
Bereut haben wir es nie.... aber es war nicht immer leicht.
Auch haben wir darueber nachgedacht ob es nicht besser gewesen waere laenger zu warten..... aber was bringt uns das, die Kinder gab es leider nur OHNE rueckgabe schein :-p

Wir sind froh das wir unseren beiden Raeuber so frueh geplant haben...... und haben sie nie bereut.

9

Meine Tochter ist 15 Monate und bisher hab ich es nicht bereut. Im Gegenteil finde ich hat mein Leben an Qualität dazugewonnen, seit ich sie habe. Natürlich geht man nicht mehr so oft aus und kann nicht mehr nur machen was man will, dafür gewinnt der emotoniale Bereich an Tiefe und ich persönlich wurde sehr viel ruhiger und gelassener (was das Leben anbelangt).

Spontan bin ich auch mit Kind.

Finanziell muss man natürlich schon Einbussungen in Kauf nehmen, in Urlaub fahren wir auch mit Kind und unsere Beziehung ist sehr viel stabiler geworden.

10

Ich frage mich manchmal, was an meinem Leben anders gewesen wäre, wenn ich keine Kinder hätte. Ich wäre sicherlich nicht mehr mit meinem Mann zusammen, denn wir hätten beide nach dem ersten großen Krach unsere Beziehung aufgeben... Aber mit Kind kam der Gedanke: "Ich gehe jetzt einfach" nicht auf. Wir mußten uns miteinander auseinandersetzen, wir mußten zusammen eine Lösung finden, und das hat uns ungemein weitergebracht in der Beziehung. Es ist zwar grad momentan nicht göttlich;-) aber wir sind glücklich.
Meine Kinder möchte ich nie mehr missen, wenn ich aber keine Kinder hätte und trotzdem spüren "dürfte", wie hart es manchmal sein kann, mit Kindern zusammen zu leben, dann würde ich zögern, wenn es um die Familienplanung geht, ehrlich...:-(
Was du allerdings NIE vergessen darfst: Du kannst mit Kind die Zeit vor dem Kind zurücksehnen, nur, ob die dann noch so schön wäre, wie man sie sich vorstellt, ist eine andere Frage. Das ganze Leben steckt voller Entscheidungen, und viele kannst du nicht rückgängig machen. Aber jeder Schritt bringt dich einfach weiter, zurück gehts nimmer (hört sich vielleicht blöd an, seh ich aber so)...
Ich liebe meine Kinder über alles (auch über meinen Mann, sorry Liebster#schein), und würde sie nie eintauschen wollen, obwohl sie manchmal schon auf dem Mond besser aufgehoben wären denke ich...;-)
Alles Liebe und trau dich! es ist es Wert, wenn auch anstrengend...#liebdrueck

11

Hallo !
Diese Gedanken habe ich mir nie gemacht, wir haben uns Kinder von Herzen gewünscht und einfach losgelegt #cool
Ich war allerdings schon fast 29, hatte mein Studium abgeschlossen und war verheiratet - ein Haus haben wir immer noch nicht, aber braucht man das unbedingt sofort #kratz ?
Nun zu Deiner Frage. Nein, ich habe es nie bereut Kinder bekommen zu haben, im Gegenteil, ich finde unsere Kinder bereichern unser Leben und machen es um einiges lustiger, farbiger und interessanter.
Klar gibt es Tage die denke ich alle Eltern kennen, an denen man einfach mal Pause haben möchte, gerne mal etwas nur für sich tun würde oder sieht, welche Sprünge Doppelverdiener ohne Kinder machen können.
Aber diese Tage sind selten und wenn ich dann unsere beiden Süßen sehe, geht mir das Herz auf und ich denke eher daran, wie traurig das Leben ohne sie wäre #herzlich
Meiner Meinung nach ist der Zeitpunkt für ein Kind nie optimal, man kann vorher nicht im geringsten abschätzen, wie das Leben anschließend aussieht, man kann sich die Liebe, die man plötzlich empfindet überhaupt nicht vorstellen und es ist immer anders, als man gedacht hat.
Deshalb muß das Gefühl einfach stimmen, man muß sich das Kind von ganzem Herzen wünschen, dann ist der eigene Zeitpunkt richtig.
Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung, vielleicht gibt es auch andere.
Wenn Du Dir jetzt nicht sicher bist und noch viel zu viel "vernünftige" Gedanken dabei sind, ist einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen.
Warte bis Du einfach nicht mehr anders kannst und nur noch den Gedanken an ein Kind hast, dann hältst Du auch jede Stresssituation aus, die sich anschließend ergibt.
Eine Beziehung wird auf jeden Fall auf die härteste Probe überhaupt gestellt, andererseits schweißt ein Kind auch sehr zusammen. Klingt komisch, aber es ist so, daß eine gute Beziehung noch besser wird und eine schlechte Beziehung schlechter wird und dann auseinandergeht.
Mit einem Kind trennt sich eben die Spreu vom Weizen ...
Liebe Grüße und lass Dir einfach noch Zeit (Deinem Nick nach bist Du ja erst 24),

Katrin mit Emilia-Sofie (26 Monate) und Nevio (6 Monate), die mich sehr viele Nerven kosten aber auch sehr viel Freude in mein Leben bringen #freu

Top Diskussionen anzeigen