Er pinkelt mich absichtlich an *lang, sorry*

Hallo!
ich habe da so ein problem mit unserem 4jährigen. Am sonntag abend hat er bei meinen Eltern wieder mal das Klo verstopft. Diesmal hat er eine strafe dafür bekommen und ich ihn als Strafe dazu verdonnert den nächsten ganzen Tag (war ja schon bettzeit als wir zuahuse waren) neben mir zu sitzen und überall dahin zu gehen wo ich hin gehe, damit ich sicher sein kann das er kein blödsinn macht. Er durfte alles machen was er möchte nur durfte er nicht ohne mich weggehen und schon garnicht auf klo (versteht sich bestimmt von selbst).
Das passt ihm natürlich nicht und ich habe auch schon mit bockigkeit und in die Hose pinklen gerechent (macht er immer wenn ihm das schimpfen oder was auch immer nicht passt.) Dann weiß er auch das wenn er sich voll pinkelt muß ER sich waschen und bekommt dann an dem Tag auch keine neue Hose von mir.
Dann hat er an diesem Tag blödsinn gemacht und als papa ihn dabei erwisht hat und gefragt warum er das gemacht hat, hat er ihm gesagt "die Mama hat gesagt ich soll das machen" . Diese Lüge habe ich nicht auf mir sitzen lassen und habe die sache geklärt und ER musste Papa erzählen das er ihn angelogen hat. Und was dann kam hat mich total umgehauen.
Als mein Mann dann weg war (die lüge passierte als mein mann auf dem sprung war) hat er sich vor mir gestellt und pinkelte mich an. Dabei grinste er und sagte "ich darf nicht auf den Boden pinkeln"
Was ich dann gemacht habe bereue ich so unendlich aber ich war echt geschockt und entsetzt und sowas von wütend auf ihn das ich ihm noch wärhend er pinkelte auf seinen oberschenkel gehauen habe. Er hat nicht mal dabei geweint, ich danach umso mehr. Er musste das dann aufwischen.
Gestern habe ich ihm dann erklärt das es mir leid tut das ich ihn gehauen habe aber das ich ganz traurig und auch sehr wütend darüber war das er mich angepinkelt hat.
Gestern musste er nur noch zum klo gehen bescheid sagen damit ich dabei bin. Dann gestern morgen der Schock. Er hatte sich morgens kaugummi in die Haare und ins ganze gesicht geschmiert.(keine ahnung wo er den herhatte, er kriegt von uns nämlich keine) Jetzt hat er eine glatze und keine augenbarauen. Immer wenn ich ihn ansehe könnte heulen so schlimm sieht der aus. Als strafe dafür musste gestern wieder neben mir sitzen, durfte zwar spielen und alles machen nur halt in meiner begleitung.
Jetzt kommt der dritte Hammer. Ich war gestern auf Klo (muss ja jeder mal) und er sollte vor der Türe warten. Da hat er in dieser Zeit seine Socken ausgezogen und in diese gepinkelt. (wir haben 2 Klos) Ich habe ihn gefragt warum die socken nass sind. Er hat mir dann erzählt, ihm sei der becher umgefallen und er wollte das ganz schnell aufwischen. Nur waren die socken bevor ich auf klo war trocken und sein becher stand noch voll auf dem tisch. Und die socken stanken auch extrem nach pipi. Ich habe ihm gesagt das ich weiß das es kein wasser ist und habe ihm auch den becher gezeigt. er blieb jedoch bei seiner Lüge. Da hat er mich sowas von kackfrech angelogen und das ist doch mal ne Hammer Lüge für ein 4 jähriges Kind. Das er nicht dumm ist wußte ich zwar schon vorher aber das hat mich echt umgehauen.
Heute morgen dachte ich das wäre jetzt alles überstanden, er war wieder so lieb und ich dachte ich hätte die letzten 2 tage nur geträumt. Und während ich duschen war hat er in die Hose gepinkelt. Jetzt durfte er sich wieder waschen und hat wieder keine hose an. Gerade eben hat er gesagt das er auf klo muß aber NUR weil ich gesehen habe das er an seinem pillemann gespielt hat und ich konnte sehen das er auch ganz dick wurde. wir also schnell zum klo. Während er auf klo saß hat er sein pillemann in die hand genommen und ihn aus dem klo gehalten und mir gezielt aufs Bein gepisst. Diesmal habe ich ihn NICHT gehauen. Ich habe ja auch daraus gelernt. Er musste den boden und mich anschliessend sauber machen.
Ich weiß er macht das alles weil er mich ärgern will oder/und auch aus trotz und/oder und seine grenzen auszutesten. Das hat uns die erziehungsberaterin damals erklärt als er anfing in die hose zumachen solbald ihm was nicht passte. Und sie hat uns den rat gegeben dem kind nicht zu zeigen das es einen aufregt sondern zeigen das es uns egal ist. er muß es wegmachen. Nur wie soll ich das mit dem anpinkeln in den griff kriegen? Das mit dem hauen tat mir mehr weh als ihm und dafür habe ich mich auch entschuldigt weil es einfach nicht richtig war. Aber das er mich anpinkelt kann und will ich nicht ignorieren.
Und bitte ich will keine dummen kommentare wie "du raben mutter hast dein Kind gehauen". Ich weiß das es ein Fehler war und ich habe mit dem kleinen darüber geredet und mich dafür entschuldigt. Dazu braucht mir keiner vorwürfe machen, die habe ich mir schon genug gemacht. Und bevor einer mir hier vorwürfe macht der soll sich bitte mal in meine Lage versetzten. Stellt euch vor euer kind pinkelt euch mit abischt an und lacht dabei noch. Und wem würde da nicht auch der kragen platzen. Ich will das hauen nicht rechtfertigen aber ich will auch nicht als zielscheibe für angebliche "supimamis" werden.
Ich weiß nur einfach nicht mehr weiter. Ich könnte den ganzen Tag nur heulen. Das anpinkeln geht mir echt viel zu weit und habe keine Idee was ich machern soll.

lg bubbles

1

Hallo
Erstmal möchte ich dir raten andere Konsiquenzen aufzustellen,es scheint ihn nicht zu rühren ,dass er alles wärend du dabei bist macht ,ich empfinde das auch nicht als schlimm.Dass er ohne Hose dann läuft ,finde ich zwar nicht in ordnung ,allerdings stört ihn das wohl auch nicht so sehr.
Zweitens,ich finde er versucht nicht nur Grenzen zu testen ,sondern er sucht auch Aufmerksamkeit.Ob sie nun negativ ist oder positiv ist ihm wohl egal.Vielleicht denkst du mal darüber nach ,ob er zu wenig Zeit mit dir verbringt,Zeit in der ihm miteinander spielt ,nicht einfach deine Anwesenheit.

LG Ewa

2

Hi,

hab ich das jetzt richtig verstanden, dass er als Strafe immer da sein muss, wo du bist?
Da fragst du dann noch, warum er Agressionen gegen DICH hat?
Er muss ständig neben dir sitzen, das selbe tun wie du, er versteckt seine Agressionen in dem Moment und dann, wenn er eben aufs Klo geht dann lässt er es raus.
Er hat soszusagen die "Macht" über sein bestes Stück.
Dein Sohn ist 4 Jahre alt, also wahrscheinlich gerade mal trocken.
Da experientieren die Kinder noch gerne mit ihren Körperteilen und machen das meistens nicht mit Absicht.
Wenn er allerdings mit Absicht in seine Socken pinkelt, dann müsste mein Kind als erstes mal den Boden aufwischen, als zweites die vollgepinkelten Socken in die Waschmasichine tun.
Wenn er einfach auf den Boden pinkelt, dann wegmachen lassen, Kind umziehen und gut ist.
Wenn er am Klo die Sauerei macht, dann Lappen in die Hand drücken und wegmachen lassen.
Am besten du schimpfst nicht, denn ansonsten weis er, dass er dich in der Hand hat und mit seinem Penis "quasi" zur Raserei bringen kann.
Frag auch mal im Kindergarten nach, ob die Jungs ev. beim Pinkeln mal unbeaufsichtigt sind und dann solche Spiele spielen, denn die älteren Jungs haben manchmal solche Sachen im Kopf.
Ansonsten ruhig bleiben und nicht aufregen, auch wenn es nervt.
Wenn er dich anpinkelt, dann sag ihm, dass er kein Hund ist und du kein Baum bist, dass sich das nicht gehört und du traurig deswegen bist.
LG Birgit

3

Hallo,

ich glaube nicht, dass Dir hier im Forum jemand helfen kann. Ich würde mir an Deiner Stelle schnellstens einen Termin beim Kinderpsychologen besorgen.

Grüße
arya

31

Das Kind braucht keinen Kinderpsychologen sondern die eltern müssen lernen warum ihr Sohn so handelt udn ihm dann die Aufmerksamkeit schenken die er braucht! POSITIVE Aufmerksamkeit nähmlich! Keine Negative!

4

Er muss ja nicht IMMER, es war das erste mal das wir das gemacht haben. Er durfte ja spielen und malen und was er wollte nur in meinem Besien. Ich habe ihn ja nicht einfach neben mich gesetzt und er durfte sich dann langweilen, so war das ja nicht. Ich habe ihn gefragt ob er weiß warum er den ganzen tag bei mir sein muß und er hat gesagt " weil ich omas klo verstopft habe" Er konnte die "strafe" ja zu ordnen.
Wenn er auf den boden pinkelt muß er das auch sauber machen. Das weiß er und das macht er dann auch ohne motzen. Ich mecker auch seit dem wir bei der erziehungberatung waren nicht mehr, ich weiß ja jetzt warum er das macht. Er muß sich waschen und das sauber machen und gut ist. Das stört mich auch garnicht so sehr. (klar muß ich nachwischen aber das sieht er ja nicht)
Als mein Mann am Montag da war mußte er auch dann bei ihm bleiben weil ich ja auch mal etwas erledigen musste. Warum hat er ihn nicht angepinkelt??? Immerhin hat mein Mann ihm am Sonntag gesagt das er morgen nur dahin gehen darf wo die mama oder der papa ist. Mir kommt so langsam die vermutung das es die "rache" für das beichten der Lüge beim papa war. Aber ich fände das zu weit hergeholt, irgendwie....

Nur mit reden kommt man bei dem kleinen nicht weit. nur mal so ein beispiel: Er hat für sein großes geschäft Kandoo und ich habe mein eigenen Feuttücher. er weiß das auch und sein stehen direkt neben dem klo während mein weiter wegstehen. er hat grundsätzlich meine genommen. und ich habe mir bestimmt 4-5 Monate den Mund blöd geredet er soll seine nehmen, immerhin hat er sich die ausgesucht. mamas sachen gehören der mama und papas dem papa und da darf er dann auch nicht drangehen uws. Eines Tage hatte ich so die Nase voll da habe ich ihn genommen bin in sein Zimmer mit ihm habe mir ein von SEINEN autos genommen bin mit ihm zum Müll und habe es weggeworfen. Dann habe ich ihm gesasgt das wenn er immer meine Tücher ins klo wirft, dann nehme ich sein Auto und werfe es in den Müll. Seitdem hat er NIE wieder meine Tücher genommen. Oder sonst irgendwas genommen was ihm nicht gehört.





Als wir im Oktober die erziehungsberatung aufgesucht haben fanden mehrer Besuche und gespräche statt und sie ist der Meinung das der kleine nicht zu wenig aufmerksamkeit bekommt. Und im Kindergarten habe ich auch schon deswegen nachgefragt und die sagten mir er geniesst die "alleinige" aufmerksamkeit zu kriegen. Er wird deswegen manchmal (wirklich selten) kommandierent zu den anderen Kindern damit die erzieherin nur noch augen für ihn hat um zu sehen ob er wieder so redet. Aber sie sagten mir auch das er nicht den eindruck macht als kriege er zu wenig aufmerksamkeit. Er macht einen sehr zufriedenen Eindruck. Er geht auch nur bis 12 in den Kiga und ist quasi den ganzen tag bei uns. Vielleicht denkt er erbekommt zu wenig aber mehr als die aufmerksamkeit die er jetzt schon kriegt kann er nicht haben.
Die erzieherin sagte mir das er wahrscheinlich zu viel bekommt und schon daran gewöhnt ist das er die aufmerksamkeit dann kriegt so wie er sie will. Und er hat bis zu dem gespräch im kiga sich auch oft nicht anziehen wollen oder gaaaaaanz langsam oder gaaaaanz langsam gegessen. Nur damit ich schön bei ihm stehen bleibe und gucke das er sich beeilt. Nach dem Tip von der erzieherinn in dann enfach wortlos anzuziehen hat er das nur noch 2 mal gemacht. Seit dem zieht er sich an.




Das mit dem Kinderpsychologe wollte mein Mann auch schon aber bei uns in der kleinstadt gibt es nur einen und der ist total überlaufen, termine erst wieder ab sommer genau so wie in der nächsten großstadt. da siehst noch schlechter aus..... das Jugendamt hat und lieber eine familienhilfe angeboten, die wäre besser für das Kind und für mich. Nur muß erst noch geklärt werden ob die stadt die kosten überhaupt übernimmt denn es sei ja nicht so ein großer bedarf da. weil das kind ja auch den halben tag in den Kiga geht (und ich die möglichkeit habe den kleinen ja uch von 8-16 uhr in den kiga zugeben, was bestimmt nix an den problemen ändert nur wiel länger nicht zu hause ist) und da im kiga keine auffälligkeiten sind stehen die chancen eher schlecht. Genau die bearbeiterin für unser anligen ist auch genau für den kiga zuständig und guckt dort einmal die woche nach dem rechten und würde ja mitkriegen wenn auffälligkeiten da wären....

5

HI,

manchmal ist es einfach:
negative Aufmerksamkeit auf das Nötigste beschränken, also wenn er wieder mal woanders hinpinkelt
und die positive Aufmerksamkeit verstärken, also wenn er alleine auf dem Klo war und es ist nichts daneben gegangen, dann lob ihn.
Wahrscheinlich bist du auch etwas agressiv gegenüber ihm im Moment, weil er dich eben angepinkelt hat, stimmts?
Und du wirst auch genervt sein.
Das alles ist negative Aufmerksamkeit und sollte wenn möglich ausgeschaltet werden.
Nur wenn du vernünftig mit ihm redest, dann versteht er es als positive Aufmerksamkeit.
Ev. macht ihr eine Wandtafel mit Sticker, die er sich verdienen kann, wenn er den ganzen Tag keinen Dummsinn gemacht hat.
LG Birgit

6

Mir geht ja gleich der Hut hoch
Zitat:
ich habe da so ein problem mit unserem 4jährigen

Ich glaube nicht du hast das Problem mit deinem Kind sondern dein Kind mit dir!
Du solltest dir wirklich mal andere Erziehungsmethoden überlegen.Vielleicht welche , die geistreicher sind, als deinen Sohn neben dir herlaufen zu lassen und vor der Türe warten zu lassen, bis du mit deinem Geschäft fertig bist.

zitat:
bekommt dann an dem Tag auch keine neue Hose von mir

Was soll das bezwecken?? Klar ist im das egal , ob er eine Hose trägt oder nicht.

>>Als mein Mann dann weg war (die lüge passierte als mein mann auf dem sprung war) hat er sich vor mir gestellt und pinkelte mich an. Dabei grinste er und sagte "ich darf nicht auf den Boden pinkeln"<<

Herzlichen Glückwunsch zu deinem überaus intelligenten Jungen

Glaubst du nicht , daß du das Verhalten deines Sohnes nicht mit deinen Erziehungsmaßnahmen insgesamt heraufbeschwörst??


Kopfschüttelnde Grüße#kratz

8

Ich glaube, wenn die Mutter sich hier psychiatrisch/psychologisch betreuen lässt, dann wäre umgehend dem Kind geholfen.

Gruß

Manavgat

11

Stimmt

Das wäre sicherlich erstmal der richtige Schritt

Lg

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

meiner Meinung nach wäre mal ne Tracht Prügel harmloser wie Dein Psychoterror den Du da ausübst.

Wenn Du SO weitermachst wird er Dich bald hassen.

Denk mal über Deine Konsequenzen nach.

LG

9

ich glaube, dass eure situation viel zu komplex ist, als dass man hier einfach tipps geben könnte. was dein kind da macht ist nicht normales trotzverhalten. lasst euch bitte professionell helfen, d.h. auch ihr als eltern müsst an euch arbeiten!

10

Hallo,
bist du noch bei der Erziehungsberatung? Wenn nicht würde ich auf jeden Fall nochmal vorstellig werden dort.

Ich denke, das es deinen Sohn tierisch annervt das er zur Strafe den ganzen Tag bei dir sein muss, auch wenn er da spielen darf... Und irgendwo denke ich, ist es nicht die richtige Strafe, weil einerseits muss er bei dir sein, andererseits darf er dennoch spielen/malen und tun was er gerne möchte.
Ich würde meinen Kind da echt kurzerhand eine auszeit gönnen damit er nochmal darüber nachdenken kann was er da für Mist gemacht hat.
Einen "trotzpinkler" hatten wir auch. Er musste sich danach selbst umziehen, seine Sachen in die Waschmaschine stecken, die Pfütze aufwischen und sich entschuldigen. Erst nach erfolgter Entschuldigung durfte er wieder spielen gehen, und er musste BEGRÜNDEN wofür er sich jetzt entschuldigt, um zu zeigen das er es verstanden hat. Das ganze machte er 5 mal, dann war es ihm zu doof.
Ein einfaches "tschuldige" hab ich da auch nicht akzeptiert. Und solange das nicht geklärt war musste er eben am Küchentisch sitzen und durfte nicht spielen oder malen...

Hat er eine erklärung dafür, warum er das Klo verstopft?

Wie gesagt, wende dich da am besten wieder an die EZB, oder an einen Kinderpsychologen, vielleicht drückt ihm irgendwas? Meistens drückt das Kind irgendwas wenn es so handelt, und so kleine Kinder können das oftmals noch nicht richtig in Worte fassen.
LG und viel Glück MOna

14

Hallo!

Ich finde deine Strafen sehr merkwürdig und auch fürchterlich fürs Kind. Dein Sohn stellt was an und wird dafür einen ganzen Tag bestraft und muß immer in deiner Gegenwart sein und u.a. vor der Tür warten, wenn du auf Toilette bist. Ebenfalls wenn dein Sohn als Strafe den ganzen Tag mit der nassen Hose oder gar ohne Hose rumlaufen muß. Ich finde das sehr erniedrigend für deinen Sohn und dein Sohn macht es dir schon nach mit der Erniedrigung, indem er dich anpinkelt oder in die Socken pinkelt...

Versuche doch mal deine Strafen zu ändern. Ganz wichtig dabei ist, nicht zu vergessen, daß dein Sohn eine eigene Persönlichkeit ist (und diese Persönlichkeit nimmst du ihm total indem er denn ganzen Tag in neben dir herlaufen muß). Und versuche auch den psychischen Druck den Du mittlerweile(unbewußt) auf ihn ausübst wegzunehmen.

Auch finde ich die Sache mit dem Spielzeugauto nicht in Ordnung. Es ist ein gutes Beispiel dem Kind es so zu erklären warum du es nicht möchtest daß er deine Toilettentücher nimmt, aber dieses Beispiel in die Tat umzusetzen und das Auto wirklich zu nehmen und es in den Müll zu werfen ist nicht o.k.

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen