Update: Max wünscht sich eine Katze

Hallo,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Einige gute Gedankenansätze waren dabei, die uns zum Nachdenken angeregt haben.

Wir haben uns dafür entschieden, Max keine Katze zum Geburtstag zu schenken. Meine Frau fand eure Argumentation, dass man Lebewesen nicht verschenkt, sehr überzeugend.

Dafür werden wir ihm an seinem Geburtstag mitteilen, dass wir zwei Katzen aus dem Tierheim adoptieren werden. Wir haben gesehen, dass es in dem Tierheim in unserer Stadt gerade sehr viele Katzen gibt, die zum Teil auch als "zutraulich" beschrieben werden. Wir werden die Katzen gemeinsam besuchen und schauen, mit welchen die Chemie stimmt.

Da Max den Wunsch seit einigen Jahren äußert, erwarten wir von ihm, dass er Verantwortung übernimmt, in dem er für das Füttern zuständig ist. Und vor der Anschaffung werden wir noch mal in Ruhe mit ihm darüber reden, was es bedeutet, eine Katze aufzunehmen: dass sie kein Spielzeug ist und ihren eigenen Willen hat.

Gruß,
jonty

1

Das ist eine tolle Entscheidung👍

2

Danke für das positive Feedback.

3

Super Idee.....aber erwartet nicht zu viel was die Verantwortung angeht.

Wir haben vor bald 7 Monaten auch 2 Katzen geholt (mein Mann wollte Katzen) und unsere Tochter gab sogar völlig bereitwillig ihr gespartes für eine Katze dazu....sie kümmert sich auch wenn man es ihr sagt, macht das Klo und gibt Futter, schmust und kämmt, aber völlig von sich aus, ist es zuviel verlangt.

Sie wünscht sich von ganzem Herzen einen Hund aber den Wunsch werde ich ihr lange nicht erfüllen, denn ICH will keinen Hund bzw mein Mann, wir sind uns da völlig uneinig (ich einen kleinen, er lieber nen großen,aber er will nicht weil man die Haufen weg machen muss und wir leben in der kleinstadt).
Ich bin nicht bereit einen großen Hund zu pflegen und generell ist es schwer mit Hund eine neue Whg zu finden und im großen ganzen möchte ich die Verantwortung einfach nicht haben grade...sie hat so bitterlich geweint und versprochen das sie sich kümmert und macht und tut, aber sie hat ja üüüberhaupt keine Ahnung was es wirklich bedeutet....es hat beim Hamster schon nicht geklappt, bei den Katzen nicht und es wird beim Hund erstrecht nicht klappen (Hamster war ihrer, aber da ich auch einen wollte war es ok das ich mich letzlich kümmern musste ;) )

Zum geburtstag gabs keines der Tiere.

Anfürsich gehen beide Kids aber super mit den Tieren um, der kleine braucht manchmal etwas mehr Ansagen, aber die Katze regelt das auch ab und zu mit den Krallen wenn er sie bedrängelt (er liebt die eine abgöttisch, aber der kann das nicht ab wenn man ihn bedrängelt)

LG und viel Spaß mit den süssen <3

Top Diskussionen anzeigen