Jungs weinen nicht

Guten Abend ihr Lieben,

unser Sohn ist vier Jahre alt. Heute hat mein Mann zum wiederholten Mal zu ihm gesagt, dass Jungs nicht weinen. Wir haben anschließend darüber gesprochen, weil ich diese Ansicht überhaupt nicht unterstütze. Mein Mann meinte daraufhin, dass es immer noch Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt und dass er will, dass unser Sohn sich behaupten kann.

Er findet es auch schlimm, dass unser Sohn seinen Kuschelbären zum Einschlafen braucht. Das sei meine Schuld, weil ich ihn daran gewöhnt hätte. Gestern Abend hat mein Mann den Bären versteckt und erst nach heftigen Diskussionen rausgerückt. Er hat den Bären auch schon ein paar mal abends aus dem Bett genommen, was zu reichlich Tränen und Streit geführt hat. Er versteht auch nicht, warum unser Sohn es schlimm findet, wenn Kuscheltiere durch die Gegend geworfen werden.

Sätze, die er zu unserem Sohn sagt und die ich sehr schockierend finde, sind: "Du bist doch keine Pussy.", "Du bist doch kein Mädchen." oder "Du bist doch nicht schwul."

Ich weiß wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll. Es macht mich wütend und traurig.

1

Wie alt seid ihr ?

Versuch ihm zu sagen so geht es nicht.

Und ja, ich würde sogar vor euerem sohn, ganz klar seine aussagen kommentieren und eurem sohn klar sagen es ist ok zu weinen ...

Dein partner ist echt vor 50 jahren stehen geblieben.

3

Er ist Mitte dreißig, ich Mitte zwanzig.

"Versuch ihm zu sagen so geht es nicht."
Das mach ich. Leider ohne Erfolg. Wir hatten richtig Streit deswegen. In dem Streit meinte er, er würde sich auch wünschen, ich würde unseren Sohn anders erziehen und nicht so "verweichlichen".

Ich sage unserem Sohn auch, dass das ok ist. Die Frage ist nur, wie lange er mir glaubt oder ob er nicht irgendwann die Ansichten seines Vaters übernimmt.

Natürlich ist er stehengeblieben. Diese Ansichten sind total rückschrittlich.

2

Hallo,

also ich würde immer vor ort, wenn es gesagt wird dagegen sprechen, damit dein sohn weiss, das du hinter ihm stehst.
denn es kann ja doch sein, das er schwul ist.. wer weiss das schon.

und mit deinem mann mal drüber sprechen das ein junge sich nur behaupten kann, wenn er gefühle zeigen kann, denn so baut man selbstbewusstsein auf.
weil es ok ist, wie man ist.
es ist ok, angst zu haben
es ist ok, hin zu fallen und dann zu weinen
es ist ok, einen teddy zu haben - denn der papa hat ja die mama zum kuscheln das kind meistens niemanden..

ihn "hart" zu machen funktioniert so nicht.

vielleicht versteht er es, aber wichtig ist immer zeig dem jungen, das du hinter ihm stehst und stehe zur not für ihn ein.

alles gute

4

Danke für deine Antwort.

Findest du, ich sollte unseren Sohn aufklären und mit ihm über Homosexualität sprechen oder ist er dafür noch zu jung? Er kennt "schwul" bisher ja nur als Schimpfwort durch seinen Vater.

Ich teile deine Ansichten, aber Gespräche mit meinem Mann bringen in der Beziehung leider nichts. Er hat da seine eigenen (rückschrittlichen) Ideen und findet es nicht gut, dass ich diese Ideen nicht teile.

5

"Findest du, ich sollte unseren Sohn aufklären und mit ihm über Homosexualität sprechen oder ist er dafür noch zu jung?"
Ich würde ihn an deiner Stelle aufklären. Das muss ja kein Sexualkundeunterricht werden. Aber sag ihm einfach, dass Männer Männer lieben können oder Frauen Frauen und dass das völlig okay ist.

Außerdem empfehle ich dir das Bilderbuch "Männer weinen" von Jonty Howly (ich hoffe, ich habe ihn richtig geschrieben 🙈). Darin behauptet der Vater auch, dass Männer nicht weinen. Der Junge lernt dann aber recht schnell, dass das Unsinn ist.

weitere Kommentare laden
8

Wurde dein Partner als Kind gehänselt, weil er so komisch reagiert?

Mein Bruder hatte auch ein Kuscheltier und hat durch mich und meine Mama sehr viel weiblichen Einfluss gehabt. Er kennt jegliche Frauenfilme, z.b wurde Weihnachten immer Sissi geschaut. Er war deswegen übrigens sehr beliebt bei den Mädels, weil er im Gegensatz zu ihren Freunden mit in jeden Kinofilm gekommen ist. Kurz dannach war er dann der Freund an der Seite 😉

Er war nach dem Abi bei der Bundeswehr, ist also definitiv nicht verweichlicht oder so, nur weil er in einem Frauenhaushalt aufgewachsen ist.

13

Danke für deine Antwort. Nein, gehänselt wurde er nicht. Er war sogar sehr beliebt in der Schule.

27

Beliebt beliebt oder beliebt "Angst vor ihm" weil er andere gehänselt hat?
Möchte er eurem Sohn ersparen, was er selbst anderen an den Kopf geknallt hat?

weitere Kommentare laden
10

Ich kann dir sehr dazu, dass Buch " Prinzessinjungs" empfehlen, dass beschäftigt sich genau mit der Thematik und welche Erwartungen leider heute noch von der Gesellschaft in bezug auf jungs gehegt werden. Ich lese es auch gerade, und obwohl ich das Problem bei meinen Mann nicht habe, hat es mir doch nochmal viele dinge klar gemacht, wie viele unbedachte Sprüche man auch heute noch hört und wieviel das leider prägt.
Vielleicht als kleines Beispiel, Mädchen wird mit Puppen spielen zb schon ganz früh beigebracht, so dass sie spielerisch lernen sich um andere zu kümmern und zu pflegen. Im späteren Alter bleibt dann auch heute noch ein Grossteil der Elternzeit meist bei der Frau hängen, genauso wie die Pflege von älteren Menschen, Männer dagegen fühlen sich in dieser Rolle häufig unsicher..
Vielleicht ist das Buch ja auch für deinen Mann interessant.
Lg

14

Danke. Ich schaue mir das Buch gleich mal an.

11

Hallo
Um Himmels Willen, aus welchem Jahrhundert stammt der Kerl?
Lass mich raten, aufgrund seines verqueren Frauenbilds wirst du wahrscheinlich keiner Arbeit nachgehen dürfen und hast ausserhalb der Küche und dem Schlafzimmer nichts zu suchen (ausser zum putzen natürlich)....#schock

Das arme Kind! Natürlich darf ein Junge weinen und natürlich darf ein Kind ein Kuscheltier haben, das hat nichts mit Männlein oder Weiblein zu tun oder gar mit schwul sein (...und wenn schon!).
Mein 10-Jähriger (also mehr als doppelt so alt wie dein Sohn) schläft jede Nacht mit mindestens 5 Kuscheltieren ein, die alle einen Platz in seinem Bett haben. Bald muss er auf dem Boden schlafen, damit genug Platz bleibt für all die Viecher im Bett! Ich würde meinem Mann was husten, wenn er auch nur den Ansatz des Verhaltens deines Mannes zeigen würde..... Und Kuscheltier wegnehmen geht gar nicht!

Red mit deinem Mann und steh zu deinem Sohn.

Alles Gute #winke

15

Danke für deine Antwort.

Abgesehen davon ist sein Weltbild modern. Wir arbeiten beide, kümmern uns beide um den Haushalt. Nur von der Idee, dass Jungs stark sein müssen, lässt er sich nicht abbringen..

18

Wenn er seine Gefühle zeigen kann und dazu steht, ist er wesentlich stärker, als sich hinter einer Fassade zu verstecken.

weitere Kommentare laden
16

Ich glaube du musst deinem Mann mal DEINEN Standpunkt dazu klar machen und auch, dass ihr da einen Kompromiss finden müsst, denn heutzutage werden die Kinder nicht mehr so erzogen, wie der Vater es sagt, du hast da ja genau so ein Mitspracherecht.
Insbesondere vertritt dein Mann ja auch eine Meinung, die heute nicht mehr zeitgemäß ist - ist ihm das denn bewusst? So gesehen wiegt deine Meinung in dem Fall dann sogar mehr.

An deiner Stelle würde ich mich Mal im Bekannten- und Freundeskreis umhören, wie andere Mütter und Väter das so sehen? Er kann ja auch gerne selbst mal andere Väter fragen, was die dafür tun, dass ihre Jungs nicht "verweichlichen". Die Mehrzahl dürfte ihm da (hoffentlich) den Vogel zeigen.
Vielleicht rüttelt ihn das mal wach.

Und wieso hat er solche Angst vor Gefühlen Schwulen? Kann er das erklären?
Hört sich echt nicht normal an.

Wenn ihr das nicht geklärt bekommt wäre für ihn mal ein Gang zum Psychologen angesagt wenn er die Familie erhalten will.

20

Danke, die Idee mit der Meinung der anderen Vätern finde ich gut.
Er hat Angst, dass unser Sohn sich später nicht behaupten kann, kein Durchsetzungsvermögen hat etc.

22

Das hat aber rein gar nichts mit Weinen, Kuscheltieren oder Schwulsein zu tun.
Außerdem erreicht er ja eher das Gegenteil, indem er gerade der Vater ist, der seine Gefühle kleinmacht, ihn mit Kraftausdrücken runterbuttert und ihm beibringt die Dinge gefälligst so zu tun "wie es sich gehört" statt ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln. Hört sich an wie der perfekte Weg zum Ja-Sager und Gefühle in sich hineinfressen statt Konflikte offen zu klären.
Ich glaube in der Situation lernt dein Sohn tatsächlich mehr von dir wie man sich behauptet als von seinem Vater, wenn du dich hinstellst und ihn verteidigst.

weitere Kommentare laden
17

Schrecklich! Damit koennte ich nicht leben.
Reden scheint ja nicht zu helfen.

Mein Sohn hat mit 15 seinen Affen zum einschlafen im Arm. 🤷🏻‍♀️

39

Mein Sohn ist 12 und sein Bett voller Kuscheltiere und Kuschelkissen. Er sagt immer, du und Papa habt euch zum Einschlafen ich meine Kuscheltiere. Recht hat er.

21

https://www.vaterfreuden.de/vaterschaft/kleinkind-1-5-jahre/die-beziehung-von-kindern-zum-kuscheltier

Bitte, Lektüre für deinen Mann.
Es ist echt traurig was er da mit eurem Sohn macht 😟 Hier gäbe es so lange Diskussionen bis das unterlassen wird, auch wenn es noch so anstrengend wäre.

24

Danke für den Artikel. Hab ich direkt mal an meinen Mann weitergeleitet.

25

Das klingt ja furchtbar ☹️
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft Dich da durchzusetzen, emotional gehemmte Männer haben wir genug, dein Sohn darf selbstverständlich kuscheln und weinen, wenn du mich fragst! (Meiner darf soviel er will, er ist zwar noch deutlich jünger, aber er wird immer eine liebevolle Schulter zum anlehnen bekommen, wenn er die wünscht!)


Evtl kannst Du deinem Mann mit folgendem Artikel die Augen öffnen:

https://www.google.com/amp/s/www.zeit.de/amp/wissen/geschichte/2018-07/ns-geschichte-mutter-kind-beziehung-kindererziehung-nazizeit-adolf-hitler

Und ja, das ist erschreckend... Gibt noch mehr Artikel, die sich mit dem Thema befassen auch mit dem "hochgelobten Erziehungsratgeberbuch" aus der Zeit, das bis in die 80er ein Bestseller war (gruselig!!)

30

Danke für die Zeit-Lektüre. Noch ein Link, den ich meinem Mann weiterleiten werde.
Ich sehe das auch so wie du.

Top Diskussionen anzeigen