Ich "hasse" das lachen

Hallo ihr Lieben,
Ich möchte gleich am Anfang sagen das ich keine "dummen" Kommentare brauche...

Seit ca4Jahren haben wir Probleme mit unserem Kind....
Seit ca 2 Jahren lacht er wenn man ihn schimpft, so ein richtig "eckliges" Lachen...
(dann zieht er den Mund schräg hoch und macht komische lach Geräusche und dabei hat er noch die Hand an der backe um halb seinen Mund zu verstecken) soweit wir wissen hat er keine Krankheit
Aber mittlerweile(3 Monate ca) kann man sich mit ihm nicht mehr freuen weil er auch da dieses Lachen benutzt.....

Ich hoffe irgendjemand kennt das und kann mir sagen was sie da gemacht hat...

Danke

1

Ach du meine Güte ich dachte schon, ich wäre die einzige die sowas erlebt#schock
Ja, meine Tochter macht das auch! Also nicht boshaft, aber so ein ekliges gestelltes Lachen. Völlig übertrieben und aufgesetzt, ich denke mal das hat sie vom Fernsehen oder von den sozialen Medien (sie ist jetzt 11). Irgendwann habe ich das nicht mehr ausgehalten und es ihr gesagt. Sie soll nicht so aufgesetzt lachen, man höre, dass es nicht von Herzen kommen und somit nerve es nur. Mein Mann hat mir dann überraschenderweise zugestimmt. Sie war erst perplex aber es hat sich seither massiv gebessert. Ich glaube wirklich sie hat das irgendwo aufgeschnappt und dann wurde es wie eine Macke, die sie nicht mehr loswurde. Vielleicht bei eurem Sohn auch so?

3

Sagen bringt bei ihm leider nichts....
Er ignoriert alles was man ihm sagt, man kann normal reden, ihn "an schreien" es bringt nichts....
Dann macht er es noch schlimmer als vorher....
Es ist zum verzweifeln....

7

Dann würde ich konsequent "Psscht!!" machen wenn er wieder so anfängt. Das hat bei unserer Tochter auch geholfen. Sie ist dann automatisch sofort unterbrochen und muss nachdenken warum wieso wir das machen und dann ist der eklige Lach-Anfall schon wieder vorbei.

weitere Kommentare laden
2

Wie die andere Schreiberin sagte, würde ich es dem Kind auch sagen.

Entweder es ist eine abgeguckte Weise, die schon ganz unbewusst passiert oder aber dein Kind weiß, dass es dich dich nervt und macht es genau deshalb.

Wie auch immer.
Ich weiß ja nicht, ob es nur bei dir vorkommt oder auch anderen (Freunden) gegenüber.
Im Zweifel könnte es dann einer der Freunde sagen und das wird sicher gar nicht nett.

4

Er macht es nur zuhause... 😕

5

Ich danke euch aber für die lieben Kommentare 🍀

6

Was passiert, wenn ihr darauf überhauot nicht reagiert oder euch auch abwendet?
Möglicherweise imitiert er jemand, von dem er denkt es ist cool.

9

Dann macht er nur noch mehr und stiftet unsere Tochter mit an Blödsinn zu machen....
😭

12

Dann wäre Sohnemann bei mir in seinem Zimmer. Da kann er seine Sachen nerven und weder Schwester anstiften noch mich ärgern.

weitere Kommentare laden
11

Meine Mutter hat früher immer, wenn ich gedankenverloren irgendwo saß, zu mir ganz böse gesagt: "Guck nicht so!"

Das fand ich ganz schlimm.

(Und bis heute weiß ich nicht, was "so" ist.)

14

Habt ihr ihn mal gespiegelt? Ihm mit der gleichen hässlichen lache geantwortet? Vielleicht dazu noch ne hässliche Grimasse mache und sagen: " so siehst du aus!"


Oder ihn mal dabei filmen und es ihm zeigen? Aber findet er dann vermutlich auch witzig...

Ich glaube, ich würde in letzter Konsequenz es einfach ignorieren. Ihm gar keine Bühne geben. Er merkt ja, dass er damit sehr viel Aufmerksamkeit bekommt.

19

Mein Sohn hat eine Weile lang immer so blöd in Zeitlupe geklatscht wenn jemand in der Familie einen Blöden Witz erzählt hat oder was blödes gemacht hat. Wo jeder andere einfach ironisch gedacht oder gesagt hätte "Ja, echt toll". Oder auch wenn jemandem was fiel, einer von uns gestolpert ist oder sowas. Das ging mir so auf die Nerven.
Bei ihm hat dieses Spiegeln so wie es aussieht geholfen. Das haben wir dann wohl alle gemacht, Bruder, Papa und ich. Und der Sohn quasselt den ganzen Tag, da kommen genug blöde Sprüche, doofe Flachwitze usw wo jedesmal einer von uns mit blödem Gesicht anfing zu klatschen. Fand er ganz doof. "Ach, aber wenn du das bei uns machst sollen wir das gut finden?"... die letzten 2-3 Wochen habe ich kein Klatschen von ihm mehr gehört.

15

Hallo,

ihr schimpft, er lacht?

Kann es sein, dass es ein soziales Lachen ist, so nach dem Motto "hab mich wieder lieb"?

Er will sich gut mit euch stellen und ihr sollt ihn dafür bestrafen?

Theresa

16

Möglicherweise liegt der Knackpunkt gar nicht in dem Lachen, dass ist mehr eine Erscheinungsweise. Du schreibst dann nun auch stifftet er seine Schwester an, rennt raus, knallt Türen etc.... Damit stellt sich für mich die Situation anders da , als dein erster Post vermuten lässt.
Meine Vermutung wäre dein Sohn hat bisher keinen Weg gefunden mit eurem Schimpfen adäquat umzugehen. Möglicherweise ist er total verunsichert, hat Ängste etc... und versucht von seinen wirklichen Gefühlen abzulenken. Daraus kann sich natürlich eine Spirale entwickeln.
So das ihr Euch von Eurem Kind entfremdet.
Ich würde mal schauen, wie schimpft ihr, gibt es einen Tricker, ist es ein spezifischer Anlass und gab es vor zwei Jahren eine Situation in der Euer Sohn sich sehr hilflos gefühlt hat. Vielleicht mal ein "Schimpftagebuch" führen. Also mit Anlass etc. evtl. gibt es Muster.
Danach würde ich nach einer Stratgie suchen - vielleicht zusammen mit einem Psychologen.

20

Ich würde jetzt auch eher Verlegenheit dahinter vermuten.
Vielleicht ist das wirklich eher ein Beschwichtigungsversuch, weil er sich nicht anders zu helfen weiß. Das habe ich schon häufiger bei Kindern erlebt.

Top Diskussionen anzeigen