Tochter wunsch zum Papa zuziehen nach gekommen nun kein Kontakt zu ihr.(Vorsicht Lang)

Moin.

Meine Tochter und ich haben seit Monaten immer mal wieder Konflikte.
Sie wollte nie aufräumen,hat sich an keine Regeln und abmachungen gehalten.
Wollte nie hausaufgaben gemacht. Das letzte Zeugniss total schlecht. Wir haben immer geübt und so nur oft kam nee will sie nicht oder versteht sie nicht.
Habe dann mit ihr gesprochen.
OK dann Müssen wir Handy zeiten vereinbaren und gesagt erst Hausaufgaben und dann Freunde treffen.
Sie erst ok,kurz danach kam sie hat es ihrem Vater geschrieben und er finde es total übertrieben.
Ich mit meinem Ex mann Telefoniert. Kam ach was es sollte ich würde übertreiben.
In den Letzen Monaten kam es immer wieder von meiner Tochter.
Dann ziehe ich zu Papa und seiner Frau.Da wäre es eh besser,da es dort nicht zustreng zugehe.
Das Handy könne ich ihr gar nicht ,wegnehmen da es ihres ist und so weiter.
Irgendwann platze auch mir der Kragen.
Ich war arbeiten komme nach Hause nach 7h .Tochter kein Zimmer aufgeräumt und nichts gegesse. Wir uns bei einkaufen getroffen,sie gleich sie habe Hunger
Ich Sie habe dann Pech zu Hause war alles da,man könne doch verlangen das sie mit 12 jahren in der Lage ist sich Frühstück zumachen. Mittagessen wollte sie nicht (mein Freund und mein Sohn waren ja da.
Sie Bockig.Dann kam sind Hausaufgaben fertig nee und ich ok.Dann ist das Handy weg so wie beide es besprochen hatten. Sie "Nee ich darf es ihr nicht weg nehmen und dann gehe sie ebend zu Papa.
Ich dann kurz und bündig. Ok wenn du meinst ,darfst sie gerne zu ihrem Vater ziehen und sie wird sehen das sie sich da auch an Regeln halten muss.
Hatte aber auch gesagt.Sie kann jeder zeit wieder kommen.
Sie läst mich stehen und geht zu ihrer Freundin.
Darauf hin ich meinen Ex mann bescheid gegeben,das die gemeinsamen Tochter zu ihm und seiner Frau ziehen will. Ich bringe sie ihm heute abend um 19uhr vorbei mit allem was sie brauch.
Tochter kam nicht,ich zur der Freundin ,kann gut mit der Mutter. Ich gesagt Handy bitte her und wenn sie bis 19uhr nicht zuhause ist,lass ich sie mit der Polizei holen.
Sie war pünktlich bei mir und sagte ich packe noch sachen,die ich vergessen hätte.

Habe sie dann zu ihrem Vater mit samt ihrer Sachen gebracht und gesagt sie kann jeder zeit wieder kommen oder mich besuchen.

Das ist nun 8wochen her. Mein Ex mann sagte ich solle mich nicht mehr kümmern um die Tochter ,da sie nun bei ihm Leben.
Habe ihm Gesagt er kommt natürlich auch das Kindergeld und Unterhaltsvorschuss melde ich ab,da es mir ja nun schließig nicht mehr zustehe.
Das Handy habe ich meiner Tochter natürlich mit gegen nur die Karte raus genommen,da der Vertrag über meinen Namen lief.
Mein Ex mann meldete sich erst 3wochen später wieder. Er brauche Hilfe Tochter esse und trinke und rede nicht mehr. Ob ich mal rüber kommen könnne. Natürlich ging ich rüber.
Tochter redete natürlich nicht mit mir.Habe auch gesagt .Sie solle nicht denke ich hätte sie raus geschmissen.Nein ich bin ihrem mehrmaligen wunsch gefolgt. gut 30min war ich da ,nichts passierte.
Kaum war ich zuhause ,kam ein Anruf .Er fahre in die Notfall ampulanz da er angst hätte sie würde sich was antuen.
Wir alle 3 dort hin ,kaum da spricht meine Tochter doch aber nicht wieso es gerade ist wie es ist.
Die Phsyologen mit der Tochter alleine geredet so gut 20min.
Danach durfen wir Eltern auch rein.
Es kammen 3 Punkte zum Gespräch.
1. Sie hätte stress mit einer schülerin ,wäre aber geklärt
2.Vater und seine Frau wollen ihr den hamster wegnehmen ,wenn sie sich nicht an regeln hält.
3. Die Situation mit der Mutter.Es täte ihr leid wie sie sich gegen über ihr verhalten hat und sie hat sich mit hilfe der Dame dort entschuldigt.

Die Dame rat und ,das meine Tochter und mal treffen alleine und in ruhe über alles reden.

wir beide und mein Ex mann das höre sich gut an.

Nach diesem Abend wurde leider nicht besser,eher schlimmer.
Kein Kontakt,sie wolle es nicht und ich bräuchte mich nicht mehr kümmern um sachen der Tochter,da sie ja nun bei ihm leben.
Sie hätte auch eigendlich einen weiteren Termin bei ihrem Phsyologen gehabt,dieser wurde von meinem Ex mann seiner Frau abgemeldet,da es ja in der Schulzeit wäre.
An diesem Tag hatten sie ohne mich einen Termin beim Jugendamt.Seine Frau ,er und die gemeinsame Tochter.
Bekam auch Tage später keine Info ,vom Jugendamt das da ein Termin statt gefunden hätte. Habe natürlich auch um ein gemeinsames Gespräch gebeten. wurde leider auf Grund Corana abgesagt,genauso wie bei der Familienhilfe.
Dann kam Post vom Jugendamt,wo sie mich auffordern Unterhalt in höhe von 395€ zuzahlen.
Die gemeinsame Tochter ist noch nicht mal abgemeldet und dann das jetzt.
Ich ok,sein Guten recht.Nur komisch er hat nie Unterhalt gezahlt seit 2010 bekam immer Unterhaltsvorschuss und eine ganze zeit nicht mal das.

Aber ich kann es nicht ändern.

am 13.3 schrieb er mich dann wieder an, unsere Tochter hätte geklaut bei ihnen.
Sie wissen nicht weiter ob ich helfen könne.
Ich natürlich wieder rüber nach der arbeit. Es kam raus sie hatte 80€ geklaut und würde rauchen. Es kam auch beim schauen ins Handy der Tochter durch die neue Frau raus. Das die Tochter von einem Klassenkamerad gefragt wurde ob sie nun die Zigaretten mit bringe.
Die Mutter wurde natürlich angerufen und sie tritt es ab,das ihr sohn sowas mache.(Dabei niehmt sie selber Drogen und wurde erwischt beim Auto fahren unter Drogen).
Habe gesagt das wird noch geklärt in der Schule nach Corona.
Mein ex mann sagte auch er hat wieder bei der Notfall Ambulanz der Vorwerker Klinik angerufen das er hilfe bräuchte. Da wurde er abgewimmelt,da es kein Notfall wäre. Tochter hat mit mir gar nicht reden wollen den Tag. Mein Ex mann meinte ob ich es nicht noch mal dort versuchen könnte. Ich ja kann ich gerne Versuchen. Hatte da angerufen von mir zuhause und wir hätte auch wirklich kommen können.
Ich mein Ex angerufen und auf einmal hieß es doch .Nee sie bräuchte dort doch nicht hin.Sie hätten in ruhe geredet.
Danach kam wieder er bräuche meine Hilfe nicht mehr,ie schaffen es alleine.
Ich natürlich sauer,aber was soll ich denn tun.
Am 24.3 habe ich nur gefragt ,ob unsere Tochter schon weiß,was sie zum Geburtstag am 9.4 möchte
Darauf kam von meiner Tochter eine Sprach Nachricht bei Whatsapp."Sie wil kein Geschenk und ich könne es mir sonst wo hin stecken.

Ich Traurig und sauer zugleich.
Ich ok zu meinem Mann so muss ich nicht reden lassen mit mir.

Dann kam nichts mehr.
Gestern schrieb er mich an. Unsere Tochter verstehe es nicht das es keine Party geben, Was er tun soll.

Darauf habe ich natürlich nicht geantwortet.Warum auch,soll mich doch raus halten.

Sehe darf ich sie nicht alleine nur in gegenwart von ihm oder einer anderen Person kam den Tag noch von ihm.


Was soll das alles ? Ich möchte unsere Tochter erklären und habe es schon 2mal,das wir jeden zeit reden können und uns treffen nur verhintert es mein Ex Mann leider.

Wenn sie stress macht soll ich helfen ,aber Sonst soll ich mich aus allem fern halten,was soll das verhalten?

1

Hallo,

Dein Text ist wirklich sehr schwierig zu lesen und zu verstehen. Satzzeichen helfen enorm....

Deine Tochter ist in der Pupertät und weiß nicht wohin mit sich da sie keinen Halt hat. Weder von dir noch von ihrem Vater. Sie schreit nach Aufmerksamkeit und bekommt dieses ständige hin und her mit Sicherheit auch mit. Sobald sie "scheiße" baut, stehen plötzlich alle stramm und kümmern sich.... Ansonsten wird sie ehr zur Seite geschoben.

Ich hätte meine Tochter niemals wegen einem streit oder dem Satz "Ich ziehe zu Papa" wirklich gehen lassen. Meine Tochter ist 11 und auch dieser Satz fiel hier schonmal. Ich glaube, hätte ich sie wirklich nur stunden später zu ihrem Vater gebracht, sie hätte nie wieder mit mir geredet. Zu Recht.

Gruß

2

Hi!

Ja sorry , war aufgeregt gewesen.
Mein Ex Mann hat schon immer versucht, die Tochter zu sich zuholen.Die 2 Damen im Jugendamt hatten sie in 4jahren gegen ein Probewohnen ausgesprochen.
Hatte ihm ja das Wechselmodel angeboten,dieses lehnte er ab. Wenn ganz oder gar nicht meinte er.
Dann 2016 bekamen wir eine neue Dame vom Jugendamt. Diese sagte wir sollen es doch einfach mal probiern. Schweren Herzens, stimmte ich zu auf ein Probewohnen für 3Monate.
Er hatte nichts bessers zutun,als überall gleich anzurufen.
Unterhaltsvorschuss Kasse
Kindergeldkasse und Jobcenter um mir die Gelder streichen zulassen ,die mir nicht zustehen. Dabei hatten wir abgemacht es ändert sich nichts bis das Probewohnen beendet sei. So war es abgemacht.
Nach 2wochen war es wieder vorbei,da meine Tochter mit der Verlobten nicht klar kam.
Die Dame vom Jugendamt meinte ,tja da kann sie nichts gegen tun.
Hatte auch um ein gespräch gebeten nur die Dame ging in Mutterschutz.

Tochter hat immer mal wieder stress gemacht,war in Behandlung von sich aus und ich in der Familienhilfe,mein Ex meinte was soll er da.
Seit 2017 ging es immer mehr Berg ab. Immer wenn sie zu Besuch war gab es stress.
Besuchs Wochenden wurden abgesagt,da er abeiten müsse an seinen WE oder seine Freundin war krank.
Immer musste ich erklären, wieso er nicht kann wieder mal.
Oft kam dann ich ziehe zu Papa. Er hat sie auch immer angefeuert.
Irgendwann kann ich auch nicht mehr.Ich muss mir nicht auf den nerven rum treten lassen.Mein Ex hat mich leider nicht unterstützt. Er war immer der super Daddy der alles durch gehen lies und ich war dann die dumme.
Ich wollte immer helfen und sie hätte jeder zeit kommen können. Aber irgendwie kommt es mir so vor ,als ob sie nicht darf.
Uns trennen keine 200m trotzdem sehe ich sie seit 8wochen nicht,komisch oder.
Darf nicht telefoniern oder schreiben mit ihr.
In der Vorwerker Diakonie hieß es es wäre gut ,wenn man sich einmal ausspricht . Leider wurde nichts daraus.

ich werde nur angerufen oder angeschrieben wenn die gemeinsame Tochter,wieder mal Stress macht. Sonst soll ich über all raus halten.
Das ist doch nicht fair oder.
Ich versuche doch alles .

3

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum du dein Kind einfach zum ex gebracht hast. Du schreibst, sie ist seit Jahren auffällig und es geht berg ab. Und dann schiebst du sie einfach weg, anstatt ihr zu helfen? Du wirst so nicht mehr an sie ran kommen. Die kleine tut mir leid, weil sie völlig kaputt aus der Sache raus gehen wird. Sie hat weder bei dir noch beim Vater den halt, den sie braucht. Ich weiß ja nicht wann ihr euch getrennt habt und wann sie auffällig wurde, aber für.mich liest es sich, als hätte sie in der (für sie schlimmsten) Zeit niemanden gehabt, der sie auffangen konnte.

Wenn dir wirklich was an deiner Tochter liegt, dann würde ich mich mit dem Jugendamt zusammensetzen und einen offiziellen Termin erwirken. Wenn dein ex dann nicht auftaucht, muss er es dem Jugendamt erklären...

4

Abend.
Ich hätte ja eigentlich einen Termin beim Jugendamt nur wurde dieser leider wegen Corona abgesagt.
Er war ja schon,mit seiner neuen Frau und unserer Tochter da, aber mich wollten sie nicht dabei haben.
Wie sind seit 2010 getrennt. Unsere Tochter war seit der Zeit immer mal wieder in Behandlung beim Kinderpsychologen. Ihren letzten Besuch im März hat die Frau meines Ex Mannes abgemeldet. Grund war, da er in der Schulzeit wäre.
Am 31.3 hätte ich auch einen weiteren Termin, bei der Familiehilfe. Auch dieser wurde leider auch abgesagt. Mal wieder wegen Corona.
Ich würde auch gerne mit ihr reden nur läßt man mich nicht.
Erstmal kann ich nicht s tun.

5

Ja dass das jetzt erstmal alles still liegt, ist verständlich. Aber sobald es geht, dann eben neue Termine vereinbaren. Zwischen deiner Tochter und dir ist eine Kluft entstanden, diese zu überwinden wird dich viel Geduld und Nerven kosten. Solltest du das nicht haben, solltest du sie in Ruhe lassen und nicht wieder fallen lassen.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

also ich kann dir nur raten, sei konsequent und brich den Kontakt die nächste Zeit mal komplett ab (außer natürlich, es passiert etwas wirklich Schlimmes)
Deine Tochter braucht ganz klar Grenzen.
du hast auch versucht, diese Grenzen zu ziehen, aber dem hat sie sich entzogen und ist zum Papa geflüchtet. Dort läuft anscheinend auch nicht alles nach Plan der Tochter, deshalb windet sie sich hin und her.
Es ist für dich als Mutter sicher nicht einfach, jetzt mal gar nicht mehr zu reagieren, aber vielleicht trotzdem der einzige Weg, sie irgendwann wieder zur Vernunft zu bringen.
Natürlich bleibst du mit deinem Ex im Kontakt.
Ihren Geburtstag will sie nicht mit dir verbringen und auch kein Geschenk...gut, spar dir das Geld!

Halte konsequent Abstand zu ihr. Natürlich soll sie auch wissen, dass sie jederzeit zu dir kommen kann...aber das muss ganz allein von ihr ausgehen!

Wünsche dir alles Gute#klee

7

Hi.
Ich sehe sich ja eh nicht, trotz das uns keine 200m trennen. Und wenn ich sie kurz gesehen habe, kam ein nettes Hi.... mehr nicht. In der Vorwerker Diakonie habe ich ihr auch keine vorhaltungen gemacht. Habe gesagt ich nehme ihre Entscheidung an und sie kann natürlich gerne jeder Zeit anrufen und zu Besuch kommen. Anrufen kann ich ja nicht, habe ihre Handy Nummer nicht. Und auf Festanschluss ließ sie ausrichten sie mag nicht telefonieren. Sie hat sich aber in der Vorwerker ganz ruhig unterhalten.
Natürlich bleibt mir nicht s anderes übrig.
Mein Ex Mann lässt mich nur kümmern, wenn er nicht weiter weiß mit seiner 15jahre jüngeren Frau (sie hat eine 14 jährige Tochter, die aber seit 10 jahren beim leiblichen Vater lebt. Sie seit gut 1jahr kein Kontakt zu ihr hat.

10

#liebdrueck
Du gibst dein Bestes, mehr kannst du auch nicht machen.
Blick nach vorne, auch eine Pubertät geht irgendwann mal zu Ende.
Alles Gute
#herzlich

weitere Kommentare laden
16

Der Text ist echt hart, aber ich rate anhand dessen was ich verstanden und gelesen habe dazu das Kind in die Hände eines Arztes zu geben, sie scheint mehr zu haben als nur eine Teenie Phase und das bekommt ihr alleine einfach nicht hin.

17

Jeder schreit nach hilfe aber sie nehmen keine an, ich denke ich würde dem Ex sagen entweder werden die Termine wahrgenommen und es wird euch geholfen oder du kommst nicht bei jedem Pups die die beiden mit ihr haben rüber. Die 3 benutzen dich wie sie es gerade von dir brauchen.

18

Hi!
Mir ist gerade nur noch am heulen.Am 10.4 bekomme ich einen Anruf,von meinem Ex mann.Unsere Tochter mault nur noch rum,er und seine Frau wissen keinen Rat mehr.
Sie packt die Sachen und will zu mir.Ich ok,dann ist es ein einfaches Besuchs Wochende am Montag geht sie wieder zu ihnen und wir haben ein 14tägiges Besuchts Wochenende vereinbart.Sie darf uns jeder zeit Besuchen.

Lief auch alles gut und sie hat auch zuhören bekommen,sie muss bitte auch mal Regeln einhalten.

Sie ging dann wie gesagt Montag abend ohne zu maulen oder so zu Papa.
Gestern abend mussten sie in die Uni,da die Tochter eine Blase im Mund hatte. Darauf bekam sie Tablette und damit nahm der Ärger seinen Lauf.
Sie hat gebockt ,sie nehme die Tablette nicht.Mein Ex man rief mich an und wollte Hilfe. Ich gesagt,entweder sie nehme die Tablette oder die schmerzen seinen nicht so schlimm.
Habe geraten heute zum Kinderarzt zu gehen und fragen,was sie sonst für ein Mittel nehmen kann.
Ok sagt er ,er würde mal fragen.
Heute morgen bekomme ich auf arbeit einen Anruf von meinem Ex mann.
Er sagte mir, unsere Tochter randaliere bei ihnen und hätte nur noch gemeckert.
Sie möchte nicht zu mir,somit würde er Sie einweisen.
Habe das mit dem Jugendamt besprochen ,das es doch keine Option sei.
Der Herr meinte ob es denn möglich wäre das sie wieder zu mir kommt.
Natürlich,aber irgendwie verstehe ich es nicht. Immer wenn mein Ex mann und seine Frau stress haben mit unserer Tochter werde ich um Hilfe gebeten.
Es war dann mit dem Jugendamt abgesprochen. Es wäre besser ,wenn die gemeinsame Tochter für 1-2 Tage zu mir kommt. Melde mich nach ca 2h das ich zu Hause bin und er die Tochter bringen kann. Auf einmal hieß es.Nee Sie möchte nun doch bei Papa bleiben. Es wäre alles ok wieder.

Wieso rufen wir das Jugendamt an und suchen Hilfe und es war zu einer vorrüber gehenden Lösung gekommen . Aber auf einmal möchte sie nicht mehr.

Wieso ist es gerade so ein hin und her?

Top Diskussionen anzeigen