Alltag

Hi, ich muss euch jetzt doch mal was fragen. mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. (Unser Kind ist momentan 2,5) mein Mann hat schon länger den Wunsch und meint auch, er würde es schaffen zwecks nerven /Belastbarkeit und was eben ein Baby /Kleinkind mit sich bringt.

Er ist ein toller Papa, wie ich finde, macht auch viel mit unserem Kind.

doch irgendwie fehlt ihm als mal die Geduld, gemischt mit zuviel strenge. Er nimmt sich auch sehr schnell zuviel zu Herzen zb hat unser Sohn gerade mal wieder voll die Mama Phase, nur mama, ich merke wie es ihm schmerzt so abgelehnt zu werden.

und das lässt mich manchmal zweifeln ob er + ein Baby wirklich gewachsen ist.. Ich kann das schlecht beschreiben aber kennt ihr das auch?

Wiederrum denk ich, vielleicht braucht er einfach mehr Kinder um einiges lockerer zu sehen 😅

1

Ich denke, man wächst mit seinen Aufgaben und an den Herausforderungen.

Er wird sicher auch beim zweien nicht der entspannteste. Das ist wahrscheinlich einfach sein Naturell. Aber Kinder bleiben ja nicht immer so klein und vielleicht wird er entspannter, sobald sich das Kind besser ausdrücken kann. Wenn du also auch noch ein Kind haben magst und denkst, dass du es schaffst, ran an den Mann:)

Top Diskussionen anzeigen