Tochter verhält sich total respektlos - Vater reagiert nicht

Hallo,

unsere Tochter (fast 6) bringt manchmal Schoten, da fällt mir nichts mehr zu ein. Vor allem zur Reaktion meines Mannes.

Sie hatte sich ein Getränk aus der Küche geholt, was schon älter war. Mein Mann sagte ihr, dass er mal kurz probiert, ob es noch gut ist. Als er einen Schluck nahm, flippte unsere Kleine völlig aus deswegen: "du blöder alter Mann, du Arsch-Mann" kreisch, heul

Und mein Mann reagierte überhaupt nicht. Weder erklärte er ihr, dass er so nicht mit sich reden lässt, noch gibt es irgendwelche Konsequenzen (z.B. aufs Zimmer gehen, Fernsehverbot, keine Süßigkeiten mehr an dem Tag)

Da das ständig passiert, hat sie mittlerweile oft einen Ton meinem Mann gegenüber, da stellen sich mir die Nackenhaare hoch:

"Papa, zieh mir sofort die Schuhe aus, sonst schreie ich"

Schreien ist sowieso sehr angesagt im Umgang mit Papa wenn ihr etwas missfällt.

Bei mir versucht sie das auch, aber ich akzeptiere das nicht. Dann muss sie auf ihr Zimmer gehen, wenn sie nicht in normalem Ton sprechen kann. Bzw. wird sie in ihrer Wortwahl ausfallend, gibst Konsequenzen.

Ich finde, dass mein Mann ebenfalls sofort reagieren und so ein Verhalten unterbinden müsste, er tuts aber nicht?!

Was meint ihr?

Grüße
awk

10

Hallo,

ihr benehmt euch ja auch respektlos eurer Tochter gegenüber.

Sie ist 6. Sie wird doch wohl allein am Getränk riechen und es gegebenenfalls wieder ausspucken können.

Warum also muss dein Mann in ihr Getränk sabbern?

Die von dir empfohlenen Konsequenzen sind übrigens nicht zielführend. Zimmerarrest ist wie ignorieren - total dämlich.

Ich meine, ihr müsstet eure Tochter langsam mal wie ein 6jähriges Kind behandeln. Dem gibt man in solchen Fällen noch Empfehlungen - mehr aber nicht.

Gruß

1

Moin,

Da fällt mir nur ein "...die Geister die rief...."

Hat dein Mann keine Lust sein Kind zu erziehen oder woran liegt es?

MfG

2

SORRY

Die Geister die ICH rief, soll es natürlich heißen ;-)

3

Hallo,

was sagt denn dein Mann dazu?

Ihr müsst euch doch über eine Linie in eurere Erziehung einig werden, was irgendwelche Forumsmitglieder für gut und richtig halten ist da doch eher zweitrangig.

Findet er das nicht so dramatisch oder hat er Angst, die falschzen Konsequenzen folgen zu lassen oder ist er zu bequem?

lg

4

Hallo,

"Ich finde, dass mein Mann ebenfalls sofort reagieren und so ein Verhalten unterbinden müsste, "

das ist sicher richtig, aber wenn er es nicht tut, dann musst du das eben in dem Augenblick machen.

Bei meinem Mann und mir ist es so, dass auch der jeweils andere was zu unserem Kind sagt, wenn das Machtwort des einen Elternteils nicht auszureichen scheint.

Grundsätzlich muss dein Mann natürlich lernen, seinen Teil bei der Erziehung eures Kindes zu übernehmen.
War dein Mann schon immer so gleichgültig eurem Kind gegenüber?

LG,
J.

5

Hallo awk,

ich finde eher dass sich dein Mann sehr respektlos gegenüber deiner Tochter verhält. Geht sie und ihr Gekreische ihm so am "A..." vorbei, dass es ihm nicht mal eine Bemerkung wert ist????

Auf jeden Fall musst du dann eben einschreiten. Oder wollt ihr eure Tochter sozial assozial werden lassen bis es keiner mehr mit ihr aushält (sie kommt ja vermutlich auch in die Schule)?

VG
B

6

Hallo,

das Verhalten deiner Tochter geht garnicht....Und warum tut sie das ?? Weil keine Reaktion erfolgt...Diese Gleichgültigkeit deines Mannes der Tochter gegenüber ( ob nun aus Bequemlichkeit oder aus Unsicherheit ist erstmal egal ) wird zur Folge haben, daß sie die Bindung / den Respekt zu ihm verliert...

Und verlorener Respekt ist seeeeehr schwer wieder zu erlangen...

Erziehung ist nicht immer leicht und man braucht verdammt viel Arsch in der Hose um unbequeme Situationen nicht nur auszusitzen, sondern in Kontakt mit den KIndern zu gehen... Aber Kinder haben ein Recht auf starke Erwachsene

Interessant wäre zu erfahren, warum dein Mann so reagiert...Ist er einfach nicht fähig angemessen zu agieren, oder sieht er die Notwendigkeit nicht ????

LG #winke

7

Das dein Mann auf das Gemotze nicht eingeht könnte ich ja noch verstehen bevor es sich hochschaukelt. Aber das er dann noch springt wenn klein Madame hier ruft das versteh ich nicht. Ist der immer so Faul in Sachen Erziehung? Die ist nunmal kein Kinderspiel

Ela

8

Hallo Awk,

zunächst einmal finde ich, dass du deinem Mann nicht vorschreiben kannst und sollst, wie er die Beziehung zu seiner Tochter gestalten muss. Dennoch würde ich auch das Gespräch mit ihm suchen und ihn mal fragen, ob ihm der Ton eurer Tochter auffällt und wie er das empfindet. Jeder Mensch hat seine persönliche Grenze, evtl. fühlt er seine Grenzen durch ihr Verhalten nicht verletzt, das ist auch OK so.

Offensichtlich werden aber deine Grenzen in Bezug auf den Umgangston verletzt. DAS sollte dein Mann auch wissen!

In die Beziehung zwischen Vater und Kind würde ich mich nicht einmischen, die beiden müssen ihren Weg haben dürfen.

LG
Kyrilla

Top Diskussionen anzeigen