kita - pflaster auf mund geklebt und aufsichtspflicht verletzt!!!!!!!

hallo, heute hab ich meine tochter aus der kita geholt und wie immer gefragt ob alles gut war. die erzieherin meinte, sie (meine kleine) hätte heut beim mittagsschlaf laut gemeckert weil auch alle anderen kinder so laut waren und sie nicht schlafen konnte. die erzieher hätten während des mittagsschlafs ne besprechung (!) gehabt und die erzieherin war so gehetzt (die arme) und musste dazwischen immer in den gruppenraum. irgendwann (ich hab das für nen witz gehalten!!!) meinte sie dann zu meiner kleinen: "wenn du lieb bist brauchste kein pflaster mehr!" sie erzählte das lachend, ich dachte, es war als witz gemeint! naja, ich bin gegangen (es war viel los und laut, alle kinder waren draußen) und traf ne andere mama aus der gruppe mit ihrer tochter. die mama fragte ob es stimmt, dass meine kleine heut ein pflaster auf den mund geklebt bekam, das hätte ihre tochter grad erzählt. da hab ich erst begriffen, dass das ernst war. hab meine kleine gefragt und sie hat es erzählt. auch ein anderes mädchen war betroffen. ich bin geschockt heim. ich begreife das nicht. erstens haben die ja ne aufsichtspflicht und ich frage mich ob während der betreuungszeit besprechungen gemacht werden dürfen!!?? und außerdem ist das so schlimm und demütigend, dass mir die worte fehlen. mir ist auch egal wie groß das pflaster ist, aber allein, dass man ein kind so behandelt macht mich fertig. davon abgesehen, hat meine kleine starke neurodermitis (das wissen die natürlich, man sieht es ja auch) und dann ist so ein pflaster im gesicht doch das letzte. ich will freitag (morgen haben wir was vor) mit ihr reden. und am liebsten auch mit der leiterin, wegen der besprechung während der betreuungszeit. was würdet ihr mir raten????

lieb grüß
kathi

Diskussion stillgelegt

1

Also ich finde das geht gar nicht!

Und ich muss sagen das ich sehr lange überlegen muss den ich weiß ehrlich nicht was ich dazu sagen soll!

Das habe ich mit meiner kleinen mal gemacht als wir "herumgeblödelt" haben und sie hat sich scheckig gelacht!

Aber als Maßregelung geht das nicht#nanana

Wie du schon schreibst rede mit der Leitung das ist nicht akzeptabel!

LG eve

Diskussion stillgelegt

2

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich nach Hause gegangen wäre. Ich werde ja schon vom lesen wütend......

Diskussion stillgelegt

3

Hallo,

Neurodermitis hin oder her - keiner hat einem Kind den Mund mit einem Pflaster zuzukleben. Und ich finde diese Handlung so gravierend, dass ich es nicht bei einem Gespräch mit der Erzieherin belassen würde, sondern mit dem Vorgesetzten reden würde.

Was die Aufsichtpflichtverletzung angeht, bin ich anderer Meinung. Natürlich sollte es möglich sein, 4 jährige kinder (die schlafen sollen) mal eine Weile allein in einem Raum zu lassen, um daneben eine Besprechung abzuhalten. Insoweit sollte ein 4 jähriges kind auch mal Ruhe halten können. allerdings ist das keine Rechtfertigung für die obige Handlung.

vg, m.

Diskussion stillgelegt

4

Hallo,

ich bin der Meinung, dass das alles gar nicht geht. Vielleicht war das mit der Besprechung eine Ausnahme, dann würde ich da mal drüber hinwegsehen, aber wegen des Pflasters würde ich die Erzieherin definitiv morgen früh ansprechen.

LG

Diskussion stillgelegt

5

Danke, werde ich auch so machen ;-)

Diskussion stillgelegt

6

Ich lese gerade, dass deine Tochter bereits 4 ist. Wieso müssen die Kinder mit 4 noch schlafen? Mein Sohn ist 3 und man müsste ihn vermutlich knebeln, wenn er mittags schlafen MÜSSTE.

LG

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
9

dieses Thema war hier schon öfter....dieses Pflaster soll symbolisch sein...es soll nicht den Zweck haben den Mund zuzukleben...es soll das Kind demonstrieren das es mal den Schnabel halten soll...ich finde daran nichts schlimmes...was macht ihr denn immer einen Film daraus...übertreibt doch nicht immer so...

Diskussion stillgelegt

10

#contra

Sorry, aber jetzt reicht es. Erst kommt diese Möchtegern-Gothic-Göre und will uns erklären, dass sowas ja "ganz arg lustig" ist und dann kommst du und willst uns weismachen, dass das ja "nicht so schlimm" ist!?!

Wenn man nur mit einem Pflaster auf dem Mund einem Kind klarmachen kann "dass es den Schnabel halten" soll, hat man seinen Beruf verfehlt! Wenn unsere Erzieherinnen im Kiga den Kindern sagen, sie sollen bitte mal still sein, machen die Kinder das komischerweise. Weshalb? Weil dort alle respektvoll miteinander umgehen. Pflaster auf den Mund kleben zeugt von Respektlosigkeit und Hilflosigkeit.

Ich bin Lehrerin und "kämpfe" auch oft gegen zappelnde Kinder. Soll ich sie jetzt anbinden, um zu demonstrieren, dass sie sitzen bleiben sollen??? So ein Blödsinn.

Glücklicherweise sind hier bis auf zwei alle der selben Meinung und ich rate dir dringend, dich ein wenig in kindlicher Psychologie schlau zu machen... Juul kann ich da sehr empfehlen.

Diskussion stillgelegt

11

macht doch nicht immer so ein Wind um affiges...es ist doch nur ein Pflaster und kein Tacker gewesen...los Amnesty International oder die Super Nanny holen? Körperverletzung? Misshandlung? Geistiges Wohl des Kindes gefährdet? lachhaft...

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
12

Ich kann nicht verstehen, daß man sich nach so einem Vorfall erst mal seelenruhig an den PC setzt und tippt. Ich wäre sofort wieder in den Kiga und hätte den Vorfall aufgeklärt und die nötigen Konsequenzen dazu eingeleitet!

Diskussion stillgelegt

14

Ich finde es nicht nett, wenn über Leute die anderer Meinung sind, so eine Hetzjagt beginnt. Mit seitenweise alte Threads ausgraben um jemanden im möglichst schiefen Licht erscheinen zu lassen.

Aber,...ein Pflaster aufpicken kann nicht symbolisch sein, dass widerspricht sich.

Den Kindern kann sehr gut eingeredet werden, dass sie sowas lustig finden, verstehe ich, ist meiner Meinung aber denoch nicht akzeptabel.

Nur,....habt ihr über die möglichen Folgen nachgedacht? (Habe jetzt nicht alles hier gelesen)....

http://www.nadir.org/nadir/periodika/tatblatt/115omofuma1.htm

Dieser Schubhäftling starb, weil er eine Bronchitis hatte, der Mund verpickt wurde und keiner weiter nach ihm geschaut hatte.

Ok, die Kids werden wohl auch nicht Handschellen angelegt, trotzdem kann was passieren,...vor allem wenn man sie dann alleine lässt.

Insofern verwundert mich es doch, nein eigentlich finde ich es traurig dass Menschrechtsverletzungen gemacht werden, mit dem Argument das die Kinder das lustig finden, wo jedem Erzieher doch klar sein müsste, dass hier der Manipulationsfaktor sehr hoch ist.

Sorry, jeder Pädophile redet seinen Opfer ein dass die Praktiken die er machen wird unheimlich lustig sind....dies kann einfach kein Argument sein.

Diskussion stillgelegt

15

DAS dachte ich auch die ganze zeit. Abgesehen davon, dass es unsäglich ist, überhaupt jemanden den Mund zuzukleben, ist es auch gefährlich.

Der Mund ist u.a. eine Öffnung zur Atmung. Da reicht schon ein Schnupfen, um das zukleben gefährlich werden zu lassen. Ein weiteres Horrorszenario wäre Erbrechen.

gruß
Susanne

Diskussion stillgelegt

16

Ich wollte gar nicht so weit darüber nachdenken....Kind weint weiter, bekommt Hustenanfall, erbricht und ist noch zu klein um das Pflaster selbst lösen zu können.

Leider kenne ich von meiner Arbeit nur zu gut, dass solche Praktiken als normal angesehen werden, weil es doch schon immer so war und noch nie wem geschadet hat, und alle anderen es auch so machen....und jungen Leuten in der Ausbildung wird dies dann als "richtig" beigebracht, die auch nicht weiter darüber nachdenken.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
19

Geht garnicht ohne wenn und aber, meiner Meinung nach - uns Eltern wird alles zurecht gelegt wie wir so und so bei allem ruhige vernünftige Lösungen finden sollen und eine Erzieherin klebt einfach ne Pflaster drauf??? Nee geht überhaupt nicht - da wäre ich sofort wieder zurück und ich bin ganz sicher keine Übermutti!

Anders seh ich das Thema mit der Besprechung während der Schlafenszeit, da seh ich kein Problem - zu Hause sitzt man als Mutti doch auch nicht die ganze Zeit im Kinderzimmer neben dem Bett wenn das Kind schläft - also das sehe ich locker.
Aber wie gesagt nem Kind ein Pflaster auf den Mund kleben, geht absolut überhaupt nicht!

Diskussion stillgelegt

21

Ich würde zum Elternrat gehen und das alles besprechen, geht gar nicht dürfen die nicht machen also das mit dem Pflaster. Die Besprechung, geht wenn eben die Kinder auch wirklich schlafen und sie diese auch mitbekommen.

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen