Ich hab die Nase voll - Sauerei beim Essen/knapp 2 Jahre

Hi,

bitte helft mir.

Meine Tochter wird im April zwei Jahre und das Essen mit ihr macht keinen Spaß.

Natürlich klappt es mit Löffel und Gabel noch nicht so gut, darum geht es gar nicht. Wenn wir fertig sind mit dem Essen, sieht es unter, in und um ihren Stuhl herum aus wie im Schweinestall. Sie schmiert sich das Essen in die Haare, schiebt das, was von der Gabel gefallen ist, grinsend vom Tisch runter, egal was man sagt, sie macht weiter. Lustig findet sie es auch, bei mir Ai zu machen, wenn ich unter ihr rumkrieche und den Dreck wegwische. Natürlich mit schmutzigen Fingerchen. Das macht sie nur, weil sie weiß, dass sie es nicht soll.

Essen heißt bei uns, 15-30 Minuten essen und die gleiche Zeit noch mal saubermachen.

Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Ich kann sie doch nicht weiter füttern bis sie 18 ist. Erziehungsmaßahmen à la "dann gehst du eben ohne Abendessen ins Bett", find ich nicht gut.

LG

Patricia

3

Bei IKEA gibt es Plastikunterlagen für Schreibtischstühle, die hatten wir unter dem Tripp Trapp bis unser Sohn 4 war. Das entspannt deutlich. Zudem einen feuchten Lappen / Feuchttuchbox in greifbarer Nähe.

Ausserdem würde ich zuerst das Essen beenden, dann meiner Tochter die Hände/Haare abputzen, und erst nach Abräumen des Tisches die Sauerei wegmachen.

Bald ist das kein Thema mehr, die Phase geht vorbei.

LG

hanna

6

##
Bei IKEA gibt es Plastikunterlagen für Schreibtischstühle, die hatten wir unter dem Tripp Trapp bis unser Sohn 4 war. Das entspannt deutlich. Zudem einen feuchten Lappen / Feuchttuchbox in greifbarer Nähe.
##
echt ein super Tipp :-)

(noch ein Tipp von mir: Reis läßt sich am leichtesten entfernen, wenn man ihn einfach erstmal liegen läßt, bis er wieder hart ist)

13

Danke :-) Kann leider Unordnung gar nicht ab und muss alles gleich weg machen #schein

Aber gerade Reis ist ja wirklich ne Zumutung...

weitere Kommentare laden
1

nicht unter den Tisch kriechen und für sie weg machen.

Mit 2 Jahren muß sie auch noch nicht alleine sauber machen, kann aber durchaus einen Fetzen in die Hand nehmen.

14

Sollte ich mal ausprobieren, sie hilft nämlich gerne beim Putzen :-)

18

#schock

weiteren Kommentar laden
2

Hallo

zuerst mal würde ich ihr nicht die Gelegenheit geben mit den dreckigen Finger "ai" in meinen Haaren zu machen, sondern abwarten bis sie fertig ist und dann erst die Krümel auf dem Boden beseitigen.

>>>Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Ich kann sie doch nicht weiter füttern bis sie 18 ist.<<<

Ich wage zu behaupten, dass deine Tochter vorher lernt, richtig zu essen ;-)

Du hast eigentlich nicht viele Möglichkeiten, ignorieren willst du nicht, ebensowenig das Essen weg nehmen.

Mir fällt dazu nur ein "nichtspielen, sonst füttere ich dich" oder "nicht spielen sonst nehm ich dir den Teller weg und du darfst weiter essen, wenn du nicht mehr spielst" - allerdings kann ich nicht beurteilen, wie weit das deine Tochter (sie ist ja erst knapp 2 Jahre) begreift.

lg bambolina

29

ja, so läuft das bei uns auch. mittlerweile in 4. auflage und klappt meist ganz gut.

je nachdem was ihr beweggrund ist nehme ich ihr einen moment den teler weg oder fütter sie eben. rummatschen wird nicht toleriert. bei allen 4en. die großen fliegen schon mal wenn sie allzu viele mätzchen machen, der kleinen nehme ich löffel und oder teller weg, dann will sie den entweder wiederhaben und benimmt sich oder will spielen und ist beleidigt.. bei denen, die genug essen ist mir das recht, bei dem essmuffel ist man etwas toleranter, da darf auc hschonmal frischkäse mit den fingern gegessen werden, was ich den großen nicht durchgehen lassen würde. aber das kapieren auch alle..

also altersgerecht aufbereitet kann man diese spielregeln auch eineinhalbjährigen beibringen denke ich.

lg gussy

4

Meine Kids 8+12 kleckern heute noch, auch ab und an neben den Tisch.

Unser Hund freut sich jedesmal wenn er was auflecken darf !

Vielleicht bist Du nicht streng genug zu ihr, weil sie das "ai-Machen "oder in die Haare schmieren, immer wieder probiert...
Ich hab meine bei solchen Dingen die sie trotz Verbot machten geschimpft in einem strengen aber bestimmten Ton und sie haben es dann gelassen.

Das mit dem kleckern find ich für das Alter ganz normal, lass sie doch mal mit aufwischen.

5

Das ist normal, je nachdem stärker oder nicht.
Und irgednwann hört es sowieso auf.

Ich habe meiner Tochter immer nur recht wenig auf den Teller getan und das Glas in Sicherheit gebracht.
Man kann ja immer nachfüllen, aber je weniger auf dem Teller, desto weniger schlagartig auf dem Boden.

Und mach doch deiner Tochter einfach nicht die Freude, dich so von ihr provozieren zu lassen.
Sie agiert und du reagierst für sie sehr berechenbar, weil du sauer wirst.
Ändere das doch mal, vllt hat sie dann keinen Spaß mehr daran.

49

genauso mache ich es auch: wenig auf teller, becher weiter weg.

habe mir nun ein auffanglätzchen bestellt. bin gespannt :) ansonsten muss die matte von ikea her.

"Und mach doch deiner Tochter einfach nicht die Freude, dich so von ihr provozieren zu lassen. Sie agiert und du reagierst für sie sehr berechenbar, weil du sauer wirst.
Ändere das doch mal, vllt hat sie dann keinen Spaß mehr daran. "

das gefühl habe ich auch. guter tipp.

anico

7

sie es sauber machen lassen, wenn sie anfängt ist für sie das essen beendet, sie muss aber sitzen bleiben bis ihr fertig seit.

10

Das Kind ist noch keine 2!

11

und kann beim putzen helfen

weitere Kommentare laden
8

Hallo!

Ein gewisses Maß an "Spielen" mit dem Essen war okay, aber eher nur anfassen zerdrücken o.ä. Denn die KLeinen wollen ja "spüren", was sie da essen sollen.
Aber es durfte nicht ausarten bzw. Essen absichtlich runtergworfen werden.
Phasenweise haben meine Kinder nur ein paar Häppchen auf den Teller bekommen, die nachgefüllt wurden, wenn der Teller leer war.
Außerdem habe ich meine Kinder ein Mal ermahnt, beim zweiten Mal angekündigt, dass die Mahlzeit beendet ist, wenn weiter gespielt wurd. Beim dritten Mal wurde das umgesetzt.
Meine Kinder haben angefangen, Quatsch zu machen, wenn sie nicht mehr so sehr hungrig waren.
Das heißt z.B. auf das Runterwerfen bezogen, dass ich mein Kind ein Mal ermahnt habe und beim zweiten Mal gesagt habe, dass die Mahlzeit beendet ist, wenn wieder absichtlich Essen heruntergworfen wird. Wurde wieder etwas herunter geworfen, war die Mahlzeit wirklich zuende.

Außerdem würde ich nicht während der Mahlzeit unter dem Tisch herumkriechen. Das lockt doch geradezu, noch mehr hinunter zu werfen! Heb auf, was Du ohne viel Aufhebens von Deinem Stuhl aus erreichen kann und alles andere bleibt liegen!

Es geht nicht drum, dass das Kind ohne Abendessen ins Bett soll. Aber auch ein knapp zweijähriges Kind kann lernen, dass nicht alles in Ordnung und lustig ist.
Daher...weniger auf ein Mal auf den Teller legen, nicht so "spannend" reagieren und notfalls die Mahlzeit abbrechen.

LG Silvia

9

Hi,

mein Sohn wird auch im April 2 und unter seinem Platz sieht's auch immer aus wie S... Ist erstmal ganz normal in dem Alter.

Ich geh mit ihm nach dem Essen erst Hände waschen und mache dann rund um den Tisch sauber.
In die Haare schmiert er sich auch manchmal was. Je mehr ich da drum Theater mache, desto lustiger findet er das Spiel. Habe es jetzt ne Weile ignoriert und jetzt lässt er das schon wieder.

Keine Angst, ist halt ne Phase. Mein Großer wurde mit 3 im Kiga für seine guten Essmanieren gelobt, also gehe ich mal davon aus, dass der Kleine es bis nächstes jahr auch gepackt hat #schwitz:-).

LG juju

12

huhu,

mein jüngster ist auch in dem alter.
mit dem essen spielen ist ganz normal, aber eben nicht besonders schön.
daher füttere ich ihn, wenn er anfängt zu matschen. das hasst er alerdings wie die pest, daher gibt es dann noch eine chance und dann wird gefüttert ;-)
ich habe immer feuchttücher für die schmierpfoten und den mund da und an deiner stelle würde ich erst saubermachen, wenn sie fertig mit essen ist--dann kann sie dir auch nicht die haare vollschmieren #winke

lg schnabel

Top Diskussionen anzeigen