Lärmbelästigung im Hof durch Fußballspielen.Was kann man tun?

Wir wohnen seit 1 1/2 Jahren in einem Mehrfamilienhhaus. In unserem Eingang, der auf dem Hinterhof ist wohnen nur ein älterer Herr ganz unten, eine ältere Dame darüber(extrem schwerhörig) und wir ganz oben. Das Haus hat zur Vorderseite noch einen Eingang mit 5 Partien, wovon eine Familie (leider auch Hausmeister) 2 Jungs haben(3+7 Jahre), die nichts lieber tun als im Hinterhof Fußball zu spielen. Da der Hof von einer mauer umgeben ist, die sich prima als Torwand eignet, hallt das knallen des Balles durch das gesamte Haus. Die Eltern selbts stört das null. Da wir aber oben wohnen kriegen wir den gesamten Pegel ab. Das geht Stunden so, dszu kommt noch Geschrei wie am Spiess!! Es ist teilweise unerträglich. Unser Vermieter hat schon mit den Mietern geredet, die haben ihm aber angedroht auszuziehen( dann wären 3 Wohnungen leer) wenn er meint die Kinder dürften nicht mehr Fußball spielen. Auf mich haben die eh einen Hass weil ich mich schon öfter über den Lärm beschwert habe. Ich kann da nichts ausrichten. Da lässt niemand mit sich reden.
Es ist sonst shr ruhig hier, die Wohnung top und wir sind echt zufrieden.
Es gibt um die Ecke Spielplatz, Fußballplatz, großen Stadtpark etc. aber nein, die müssen im Hinterhof spielen, nur weil die Eltern kein Bock haben mit den kindern raus zu gehen. Ist ja auch einfacher, so kann man auf dem Sofa sitzten bleiben und nur mal ab und zu raus schauen.
Wir haben selber blad ein Baby und das kinderzimmer geht zum Hof raus. Ich denke nicht dass das toll ist bei diesem Lärm immer.
Was meint ihr? Was kann ich noch tun, damit das endlich aufhört??

1

kauf einen Fußball von den Wilden Kerlen, halt ihn den Jungs unter die Nase und schlage ihnen vor, dass sie den Ball haben dürfen, wenn sie in Zukunft auf dem Fußballplatz spielen.:-D

2

Hallo,

also Euer Baby wird das wohl überhaupt nicht stören, die kriegen ja den größten Krach nicht mit, und Kinderlärm mochte unsere als Baby besonders gern.
Solange die Ruhezeiten 13-15 Uhr eingehalten werden, solltet Ihr Euch nicht aufregen, sondern einfach sehen daß das Kinder sind, die heute sowieso zu wenig Platz zum spielen haben.
Vielleicht macht Eures in ein paar Jahren den selben Lärm und Ihr seid auch froh, wenn sich nicht aufgeregt wird. Soll keine Kritik sein, aber einfach Kinder Kinder sein lassen wie gesagt wenn es nicht grad in der Mittagsruhezeit ist.
Liebe Grüße
katzeleonie;-)

3

Hallo deluxe,

du hast folgende Möglichkeiten

a) selbst umziehen

b) Miete kürzen

c) Nachbars Kinder erziehen und Dich damit abfinden, dass es dennoch laut ist (manchmal)

zu a) verursacht Kosten und zerrt an den Nerven. Aber: Ihr könnt euch ne Wohnung ohne Kinder im Haus anmieten. Vielleicht seid ihr dann aber bald die nächsten, über die man sich beschwert, weil das Baby schreit... ;-)

zu b) Normaler Kinderlärm gehört zwar zu dem, was man als Mieter ertragen muss, allerdings musst du es nicht dulden, wenn der Ball die ganze Zeit an die Hauswand knallt. Mahne also den vermieter an, abhilfe zu schaffen, danach kürze die Miete (kaltmiete minus 10 % würde ich sagen, dann die nebenkosten wieder draufrechnen). du kannst dich da auch beim mieterbund beraten lassen.

zu c) lade die jungs (jeweils einzeln) ein, während der andere unten krach macht... uns erkläre ihm, wie laut das ist und dass sich das baby dann bald erschrecken wird, oder dass du dich beim lesen/arbeiten /wasauchimmer) nicht konzentrieren kannst...


Ich würde sagen, du solltest diese schritte in umgekehrter reihenfolge angehen. also erst c, dann b und wenn nix hilft: a.

LG

Luise

4

Hallo,

kauf den Kindern einen weichen Ball mit Elefantenhaut (nennt sich so).
Der ist schwerer als ein Schaumstoffball aber auch weich und man kann ganz gut damit kicken.

parzifal

5

Ich würde den Ball einkassieren. Gnadenlos!

Gruß

Manavgat

6

Hallo,

Also Mehrfamilienhaeuser sind ja irgendwie keine Kloester und Kinder koennen nicht an die Kette gelegt werden. Gleich den rechtlichen weg zu begehen, faende ich nicht sonderlich schoen, red doch nochmal mit den Eltern der Buben, damit wenigstens waehrend des Mittagsschlafes deines Babies Ruhe ist.

Les das hier mal:
http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Laerm/lsa1-01.htm


lg
Diana

7

Und in 4-5 Jahren plärste dann hier rum, weil intolerante Mitmieter sich über dein laut spielendes Kind aufregen.#augen

Mal ehrlich: Wen von euch nervt das Spielen mehr, dich oder doch wohl nicht dein Baby ?#kratz

Wenn die üblichen Ruhezeiten eingehalten werden, dann ist es eigentlich o.k..
Aber DU solltest mal etwas für dein Nervenkostüm tun!

Mich regt einfach auf, das überall Kinder in ihrem Spielraum eingeschränkt werden, weil Erwachsene sich dadurch "belästigt" fühlen.

Armes Deutschland!

Unverstehende Grüße,
Ute

Top Diskussionen anzeigen