Eifersucht bei Spielsachen

Hallo,
mein Sohn 2,3 Jahre ist extrem Eifersüchtig, was seine eigenen Spielsachen angeht. (In der Krabbelgruppe oder sonstigen neutralen Orten gibt es keine Schwierigkeiten)
Wenn er Besuch von einem anderen Kind hat, nimmt er dem Grundsätzlich alles weg und stürzt sich mit Geschrei auf das Spielzeug, dass das andere Kind sich gerade holen will. Braucht es aber dann nur so lange bis das Kind sich etwas anderes holt usw.
Ich hab schon versucht mit ihm zu reden, dass er ja kurz warten, abwechslen kann ect. Ich hab die Situation auch schon oft ganz ignoriert, so lange keiner geschlagen hat, aber es gibt überhaupt keine Fortschritte und das ärgert mich sehr. Er ändert sein Verhalten einfach nicht und das seit Wochen.
Ist das nur eine Phase, die sich von selber wieder gibt oder hat noch jemand eine Idee was ich versuchen kann?

Danke schon mal im Voraus für eure Tipps
LG Nicole

1

ich kenne einige kinder, die dieses "problem" haben, mein eigener sohn ist da recht kualnt. also erstens würde ich versuchen zu erklären, dass teilen schön ist, und dass andere auch teilen mit deinem sohn (beispiele dafür!). sag ihm, wenn er freunde einlädt, gibt es auch gewisse regeln: wir tun uns nicht weh, wir ehen lieb miteinander um, wir spielen ge,einsam und wir teilen die spielsachen. mach ihm klar, dass das andere kind nur vorübergehend mit den sachen spielt und sie nicht wegnimmt, nur so kann auch jeder spaß haben! wenn ihr besuch erwartet, erlaub ihm sich vorher einige spielsachen auszusuchen, die er nicht teilen möchte und die räumt ihr dann gemeinsam weg in einen kasten oder so, damit wird dann halt nicht gespielt. aber im gegenzug werden alle anderen sachen geteilt, hergeborgt etc. du musst wirklich bestimmt dabei sein, mach ihm klar, dass DU das von ihm erwartest.
das abwechselnd spielen funktioniert bei uns hingegen sehr gut, ansonsten weiß mein sohn mittlerweile sehr gut, dass ich nicht-teilen nicht leiden kann, es reicht wenn ich sage: teil bitte deine sachen! du weißt, dass auch andere mit dir teilen, dann sagt er okay und sie spielen normal weiter!

2

Hallo Nicole,

also Luna weiß auch oft nicht, was sie nun zuerst verteidigen soll: Spielküche, Dreirad, Rutsche....#schwitz

Das ist völlig normal und gehört nun mal mit dazu #liebdrueck

Die Kleinen entdecken ihr eigenes ICH und stellen dabei fest, dass es auch Besitztumsansprüche gibt! #aha

Luna fängt schon an zu schreien, wenn sich einer unserer Kater erdreistet ;-) sich auf Mamas oder Papas Schoss zu setzen!! "MEINE Mama - Katze darf nicht!" kommt dann meist prompt

Mehr als erkären - und zwar geduldig #bla #schwitz kann man da nicht machen.

Im KiGa oder bei anderen Kindern zu Hause hat sie auch kein Problem zu teilen oder abzugeben - aber im EIGENEN Reich ist das nun mal anders!:-p

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

5

Hi,

mir ist aufgefallen das unser Sohn (bald 3)nur eifersüchtig war, wenn Jungen mit seinen Sachen gespielt haben - Mädchen allerdings hatte die freie Wahl - das gab er sogar sein Lieblingsteil ab....

Ich denke einfach, die Konkurrenz beginnt bei den Kleinen immer früher.

Wenn wir woanders sind, ist es egal, da gibt es kein Streit und er teilt immer .....


LG Conny

Top Diskussionen anzeigen