Unser 4 jähriger lügt...

Hallo,

unser 4 järiger Sohn lügt momentan wo es nur geht. Er behauptet z.B. ich oder seine Omi hätten ihn grade geschubst. Keine Ahnung wo er so einen Mist her hat.
Auch aus dem Kindergarten kommt er immer mit irgendwelchen Lügengeschichten an.
Wie soll ich drauf reagieren? Hab jetzt auch schon was zu ihm gesagt worüber er sich gefreut hat und meinte dann nur, daß ich gelogen hab und ihn groß angeschaut. Er hat dann geschaut wie ein Auto, war aber auch ziemlich verärgert...
Würde mich über Ratschläge freuen.

Danke schon mal.

1

Du Lügst deinen Sohn bewusst an und hoffst das er damit aufhöhrt ? #klatsch
Das ist eine Phase die auch wieder vergeht, such doch mal das Gespräch im Kiga mit einer Erzieherin oder beim Kinderarzt aber selber Lügen um ihn dann zu entäuschen ist nicht sehr Sinvoll und förderlich für ihn.

7

Hallo

anlügen würde ich mein Kind auch nie bewußt
denn Lügen heißt ich täusche jemanden arglistig, damit ich einen Vorteil habe.

Aber so ein Flunkerkind, auch mal anflunkern ...... damit habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.
Nichts wo dem Kind was versprochen wird, oder dann enttäuscht ist,
aber so Nebensächlichkeiten.
z.B. dem Papa was "falsches" erzählen was am Nachmittag gemacht wurde.
Das Kind wird lautstark protestieren, sagen das stimmt nicht, ect.
Dann darauf einsteigen, warum soll ich dem Papa nicht das erzählen ....
Kind weil es nicht stimmt ......-

und so kann man dem Kind einen begreiflichen Bogen spannen, was Schwindeln eigentlich ist.



Grüße Silly

2

hallo

das wird kein erfolg haben, wenn du ihn belügst und denkst er merkt wie blöd das ist.
er ist nämlich erst 4jahre alt.
kinder die hauen, kann man ja auch nicht hauen, damit sie merken wie blöd das ist#kratz

ich glaube alle eltern kennen lügen von kleinkindern und klar gibt es auch peinliche dabei, aber sie lügen nicht so wie du bewußt lügst.
mein sohn ist mit 4 mal gefallen und hatte unter dem auge alles blau, er ist am nächsten tag rumgelaufen und hat erzählt, ich hätte ihn eine rutsche runtergeschubst#schock.klar war es schrecklich, aber ich habe dann gemerkt, das er viel erfindet und es hat dann auch geendet so wie es begonnen hat.
und die leute wissen auch das du dein kind nicht haust oder schubst, denke ich mal, die , die dich kennen, also steh drüber und lüg nicht mit.
l.g.

3

Also kann mich den anderen nur anschließen,wenn du auch lügst,lernst er gar nichts,eher im Gegenteil.
Das ist eine Phase,die wieder vorbei geht,wenn ich überlege was mein kleiner 3 1/2 Jahre mir jeden Tag erzählt...ist schon wahnsinn was er für eine blühende Phantasie hat.

Wenn er evtl mal was erzählt und du weißt es stimmt nicht,dann sage doch mal zu ihr:
Meinst du nicht es war so oder so...." so mache ich es immer und dann sagt er immer: ja mama du hast recht.

z.B. ich shcuae immer auf den Essenplan in der KITA, frage ich ihn,gab es wa ganz anderes,da ich es weiß,frage ich ihn dann nochmal...dann kommt meistens was noch ganz anderes...und dann sage ich den Satz und er antwortet mir dann auch.

lg nadine

4

http://eltern.t-online.de/kindererziehung-wenn-kinder-mit-dem-luegen-anfangen/id_21548234/index

5

du kannst nicht von Ihr verlangen nicht zu lügen wenn du es tust. Meiner Stieftochter hab ich gesagt wenn sie lügt glaubt man Ihr nichts mehr wenn mal wirklich was ist......Zieh es mal ins lächerliche, oder glaub Ihm einfach nichts mehr, wenn er dir was erzählt. Vieleicht hilft das ja.....

6

Hallo

total normal
nennt sich magische Phase hat jedes Kind - oft werden in der Zeit auch die Alpträume mehr.

Keine Sorge - gibt sich wieder - es mit Humor nehmen, aber durchaus Aussagen kritisieren - klar stellen -
Meine Mittlere 3,5 erzählt auch die wildesten Geschichter; ...... der XY hat mich im Kindergarten gebissen - tja, es ist nur Sonntag
Sage dann oft - jetzt bist du aber eine Schwindelprinzessin, und daß ich es ihr nicht glaube.
Dann erkläre ich auch, daß es für mich schwierig wird ihr etwas zu glauben, wenn sie so oft "flunkert"
Oft frage ich nach ob das "in echt war" und komischerweise gibt sie dann darauf die richtige Antwort.

Hast du ja eh gemacht -
Schwindel doch auch mal - etwas was sein Sohn sicher weiß und du erzählst was anderes. Oder erzähl dem Papa ganz was anderes wenn er heim kommt, als war. Aber nur etwas Witziges, oder harmloses.
Dein Sohn wird gleich sagen, so war es nicht ......
dann hast du einen wunderbaren Einstieg, warum du auch nicht magst, daß er schwindelt, ....

Grüße Silly

Top Diskussionen anzeigen