meine tochter zickt meinem neuen partner und mir gegenüber nur rum

hallo,
meine tochter ist 9 jahre alt. ich lebe seit einem jahr von meinem mann getrennt und habe seit 3 monaten einen neuen partner. für meine tochter ist es mehr mein guter freund, wir machen was zusammen, er besucht uns ab und zu, aber sie soll sich langsam dran gewöhnen.
er bemüht sich wirklich, aber heute z.b. machten wir einen ausflug und sie zickte nur rum, war ihm gegenüber frech und schnippisch und antwortete gar nicht. es war einfach ein sch... tag.
mir ist sowas zum heulen zumute. mein partner ist auch schon älter und hat erwachsene kinder. ich weiß nicht, ob er sich das verhalten noch länger gefallen läßt. er meint zwar immer, so sind halt kinder und er ist sich sicher dass es sich mit der zeit einspielen wird.
aber ich weiß nicht, ob seine liebe zu mir wirklich so stark ist, dass er das packt, zumal er es ja nicht mehr gewöhnt ist. und ich weiß nicht, was ich machen kann, dass sich meine tochter wieder "normal" benimmt. wer kann mir einen rat geben?

1

Sie ist völlig normal.

Das nennt sich Vorpubertät.

Gruß

Manavgat

17

Schon erstaunlich wie unverschämtes, respektloses Verhalten von Kindern immer als "normal" (ergo muss so hingenommen werden) abgehakt wird, weil es mit Pupertät entschuldigt wird.

Erst wurde immer mit Pupertät argumentiert, jetzt ist es schon die Vorpupertät. Was kommt noch alles? Die Vor-Vor-Vorpupertät wodurch ich dem Rotzlöffel seine Launen schon mit 4 Jahren milde dulden muss?

Eine klare Ansage mit entsprechenden Konsequenzen wäre wahrscheinlich mal zielführender.

18

Ist ja vieles was da reinläuft, sie kommt in die Pubertät, die Eltern trennen sich, die Mama und vieleicht auch der Papa haben neue Partner, ne klare Ansage klar muss sein aber nicht mit der Holzhammermethode.....Und Rotzlöffel, kannste deine Kinder wohl betiteln, find ich mehr als respektlos.....

weiteren Kommentar laden
2

Lass deinem Kind doch die Zeit, sich an ihn und die neue Situation zu gewöhnen. Sie muss auch erstmal begreifen und das kannst du unterstützen indem du verständnisvoll erklärst, wenn sie z.B. Ängste hat ihre Mutter teilen zu müssen und dergleichen. Dein Partner ist erwachsen und selbst Vater, er sollte die nötige Geduld besitzen.

3

Glaubst du sie ist blöde??....sie merkt das schon...Sie ist 9Jahre und nicht 3...in erster Liene sollte dein Kind stehen...und wenn dein Freund dich verlässt, weil dein Kind 9jahre in der tollen "ich werde bald kein Kind mehr sein" Phase steckt...dann ist er es aber echt nicht wert....Im übrigen, ist das mit 9Jahren normal ;-) ich habe meine Eltern in dem alter oft "verflucht" und es war auch oft peinlich mit ihnen ;-)...und sie waren jaaaa soooooooo Gemein...und eigentlich ist man ja sowieso genervt und bekommt alles in den falschen Hals ;-)

"normal" wird man übrigens frühstens wieder mit 20Jahren...da dürfte es solangsam rum sein :-)

Lg

4

Dein Partner sagt doch es sei normal und es ist auch normal, wenn das die Liebe nicht aushält wars eben nicht der richtige für euch#augen

Was willst du denn tun? Das Kind wegsperren bis sie wieder lieb und artig ist?

Ich habe das mal 2 und ich liebe meinen Mann auch wenn ich manchmal seine Kinder schütteln könnte wenn sie zicken ;-) Und auch die beiden liebe ich obwohl es zur zeit sehr schwer ist das zu zeigen ;-)

5

Hallo,

ich habe eine ähnliche Situation. Nur andersrum. Es handelt sich um das Kind meines Partners, das allerdings nur am WE bei ihm ist.

Die Kleine ist ungefähr im Alter wie Deine Tochter und zickt auch nur rum, wenn ich dabei bin. Wir kennen uns jetzt ca. 3 Jahre. Mittlerweile habe ich mich aus den WE's zurückgezogen, da es keinen Sinn hat. So leben wir alle ruhiger. Vater und Kind haben ein schönes WE und ich kann ausspannen.

LG, Cinderella

6

Na da hat ja eine wohl gewonnen mit Ihren Zickereien;-) Bei meiner Stieftochter ist es gerade die tolle Trotzphase wo ich auch mal die Böse bin und sie zu Mama heimwill :-D

7

Ja, sie hat gewonnen. Aber mir ist es recht so.;-) Ich habe meine eigenen Kinder großgezogen und keine Lust mehr, mich jetzt noch mit derartigen Problemen zu belasten, die nicht wirklich die meinen sind.:-D

weitere Kommentare laden
16

Hi,

ich würd ihr mal schnell die Wahrheit sagen. Sie merkt doch sicher, dass er mehr als nur ein guter Freund ist. und niemand wird gerne belogen. Und ich vermute mal, da ist bei deiner Tochter auch Angst dabei. Sie spürt dass Du ihn liebst und weiß nicht, was jetzt noch kommen wird.

Ist denn für sie die Trennung von ihrem Vater richtig geklärt oder hofft sie noch, dass ihr vielleicht wieder zusammen findet? das sollte auch richtig klar sein.

Rede mit ihr - sag ihr, dass du ihn gern hast /liebst und dass er dir wichtig ist. dass sie dir wichtig ist und es toll wäre, wenn ihr einen Weg finden würdet, wie ihr alle zusammen klar kommt. sag ihr auch, dass sie ihn ja nicht lieben muss und er niemals den Vater ersetzen möchte. Ihm gehört jetzt ein Platz in deinem Herzen, aber er wird ihr ihren nie streitg machen können.
Gib ihr die Möglichkeit, sich aus gemeinsamen Aktivitäten zurück zu ziehen - wozu Sachen zu dritt unternehmen, wenn man sich doch nur angiftet. Das tut niemandem gut. wenn die beiden sich in ihrem tempo annähern, dann wird das schon.

viele Grüße
w.

19

Deine Tochter IST normal! Mein dringender Rat: Lass deine Tochter sich tatsächlich mal langsam dran gewöhnen! Der neue Patner an Mamas seite, ist manchmal schwer zu akzeptieren! Viele Ängste und Sorgen kommen da zusammen und auch wenn es sonst gut läuft, kann es an schlechten Tagen mal anders sein und wenn sie genervt ist dann ist der neue Mann eben dran! Dafür gibt es viele Gründe und oft einfache Auslöser! Das muss man dann aber als Mutter verstehen! Zeige ihr, dass sie deine Nummer 1 ist und das auch ein neuer Freund daran nichts ändern wird! Gespräche und Verständnis sind angesagt! Wenn du hier schon schreibst, sie solle sich mal wieder normal benehmen, dann kann es gut sein, dass du unterbewusst auch dementsprechende Siganle, deiner Tochter gegenüber gesendet hast! Da kommt dann eins zum andern! Solange deine Tochter deinen Patner nicht komplett und in extremster Weise tyranisiert, ist deine Angst bestimmt unbegründet! Er hat selber Kinder und müsste das nachvollziehen können! Und für den Fall das er dich deshalb verlassen sollte....DANN weißt du, dass seine Liebe vermutlich niht so strak war und dann kannste getrost auf so einen verzichten! Da würde ich sagen - Nach mir die Flut, meine Kinder-mein Leben!!- Das sollte dein Leitfaden sein und nicht die Frage was man machen kann, damit sich dein Kind wieder "normal" benimmt!

Alles Gute weiterhin! lg

22

Ach p.s. -----bevor hier jemand das jetzt falsch versteht....so urbia-mäßig eben ;-)

Das hier *Zeige ihr, dass sie deine Nummer 1 ist und das auch ein neuer Freund daran nichts ändern wird! *

Soll natürlich nicht heißen, dass mama keinen neuen Patner haben darf und ihr Leben komplett beiseite schiebt aber, damit meine ich nur, dass es ganz klar sein muss für deine Tochter, dass sich zwischen euch nichts ändern wird!

Wobei eigentlich im Ernstfall, dass Kind schon anerster Stelle steht, ne :-)

Dann verzichtet man natürlich nicht auf den neuen Patner, sondern schaut, dass man da irgendwie ne gute Lösung für alle findet.

Bye

23

Wir leben in ganz "normalen" Verhältnissen und meine Kinder benehmen sich phasenweise so, als ob ich sie erst gestern aus dem Wald abgeholt hätte. Vor allem mein fast 8jähriger Sohn hat zur Zeit solche Anwandlungen, ich erkenn ihn fast nicht wieder. Entweder frech oder völlig überdreht - bis vor kurzem war er die Vernunft in Person und total umgänglich.
Dein Freund sieht das daher sicher sehr realistisch :-). Es sind wirklich Kinder, deine Tochter vielleicht schon in einer Art Vorpubertät. Natürlich würde ich meiner Tochter sagen, dass mich ihr Verhalten beschämt hat und sie vielleicht fragen, warum sie an diesem Tag so schlecht gelaunt war. Alleine auf den neuen Partner schieben, würde ich es in deinem Fall sicher nicht.

Liebe Grüße
Luka

24

demian 7jahre alt das isd das nomale ferhalten fon kindern#sonne

25

Julia hat dein Sohn die ganzen Foren durchgemacht lach

Aber wäre doch mal eine Idee die Gedanken der Kinder zu den Themen zuzulassen, vieleicht verstehen wir sie dann allesamt besser lach

Top Diskussionen anzeigen