freund ist ungerecht meinem sohn gegenüber, bitte um eure meinungen

hallo:-),

ich bin seit einem guten jahr mit meinem freund zusammen.
wir sehen uns leider nur am wochenende und in den ferien.

so, nun zum eigentlichen problem:

mein freund ist wie ich alleinerziehend.
die beiden jüngsten kinder von uns sind genau gleich alt.

sie spielen sehr lieb miteinander, was ich toll finde.
leider ist an der sache weniger schön, dass mein sohn ziemlich zurücksteckt#schmoll.

die tochter meines freundes darf einfach alles#schwitz#schock.
es gibt kein tag, an dem es keinen trotzanfall gibt.
sei es, dass wir einkaufen wollen und sie kein fahrrad dabei hat, .. oder sie mal wieder wie üblich keine lust hat, das zimmer aufzuräumen.
da wird dann geheult wie ein schlosshund und papilein wird weich#augen.

so hart wie es sich bestimmt liest, aber die kleine ist eine unglaubliche egoistin, anerzogen natürlich.

jüngstes beispiel:
wir gehen in den supermarkt, dort gibt es nur noch einen kleinen einkaufswagen für kinder, sie bekommt von ihrem papa den chip für den wagen, .. schubst meinen sohn auf die seite und faucht, .. " du bekommst ihn nicht".
ich sag zu ihr, kommt, ihr wechselt ab, .. faucht sie mich auch an. mein sohn will dann auf den arm, ist traurig.
und mein freund?
meint dazu, na was soll ich machen, ist ja nur ein wagen da.
supi. solange sein töchterli zufrieden ist, ist alles in butter, ..

mein kind ist halt nicht so und macht wegen allem und jedem einen aufstand. möchte ich auch nicht. er ist sehr ruhig und ausgeglichen.
die kinder sind beide fast 5 jahre alt, ..

echt, das anzusehen hat wehgemacht. und reaktion meines freundes auch#heul.

seit wir zusammen sind, .. ist genau das immer wieder mal thema.
dass er seine tochter den anderen kindern so vorzieht:-[:-[:-[.

und das geht gar nicht meiner meinung nach.
wenn mein sohn mal was macht, was er nicht soll, .. gibts einen harschen anpfiff, und wenn seine tochter nicht folgt, was sowieso ein fremdwort für sie ist (ja, .. ist wirklich so, wir haben sehr unterschiedliche auffassungen von erziehung) dann wird es übersehen.

ich überlege mir, die beziehung zu beenden:-(.
da alle gespräche nach wie vor nicht fruchten.
mein freund meint als, .. "na klar, sie ist ja auch ein mädchen, deshalb darf sie mehr", .. darüber kann ich nur den kopf schütteln.
habe auch eine grössere tochter, .. aber deshalb durfte sie nie mehr wie ihre brüder.

in mir wächst meine wut und mein groll, ..

ich hätte mal gerne eure meinungen dazu, .. was würdet ihr tun, .. habt ihr noch irgend welche ideen, oder ist es hoffnungslos. weil, das denke ich gerade, ...


selbst meine beiden grossen (16 und 13) haben die nase voll, da den lieben langen tag und die halbe nacht nur dieses kleine mädchen im mittelpunkt stehen möchte .. es geht langsam aber sicher so nicht mehr weiter.. war nach diesem wochenende fix und fertig mit den nerven, .. und auch traurig.

liebe grüsse

1

Wenn Gespräche mit Deinem Freund nicht fruchten und inzwischen sogar Deine Kinder unter der Beziehung zu der kleinen "Tyrannin" leiden, solltest Du zum Wohle von Deiner Familie entscheiden und Dich trennen.

Er scheint´s ja nicht zu begreifen bzw. nicht ändern zu wollen.




LG, sapf

2

Hallo,

ich bin der gleichen Meinung wie sapf.

LG Kerstin (36.SSW)

3

hallo!

also wenn er es echt nicht begreift wie unfair er sich verhält,dann würde ich auch eine trennung in erwägung ziehn.wie muss sich nur dein armer sohn fühlen...#heul
also nee,mir geht
das kindeswohl natürlich vor.
das kann ja nur immer schlimmer und schlimmer werden,er meint wohl er wäre im recht.das kann auf dauer nicht funktionieren.

lg nessi

4

Ich glaube deine Entscheidung ist doch längst gefallen, oder?

Tus deinem Sohni zuliebe, wenn selbst die 2 Großen merken dass da was nicht stimmt, wird es Zeit!

Lg und ein #liebdrueck von Kristin

5

Hallo!


Ganz klar: würde ich keinem meiner Kinder zumuten wollen!

Entweder ein letztes sehr offenes gespräch mit detailierten Absprachen die er auch unterstützt und einhält - und vor Allem gleiches Recht für Alle - oder trennung!

lg

melanie mit Nr.3 inside(ET+2)

6

Ich hatte gleich nach den ersten Sätzen den Eindruck, dass ihr ein Beziehungsproblem habt und die Kinder sind nur das Syptom sind.

Gruß

Manavgat

7

hallo,

ich hatte auch so eine ähnliche beziehung. er ignorierte meine kinder. nach paar gesprächen, gab es für mich nichts zu überlegen ich habe die Beziehung beendet obwohl ihn ihn sehr liebte. aber meine kinder sind mir wichtiger und es tat mir auch weh zu sehen, wie er mit ihnen umgeht.
wir waren aber auch nicht so lange zusammen wie ihr.

entscheide was besser für deine kinder wäre.

lg lena

8

dein armer kleiner bub#heul das muß ihm doch das herz brechen
ich meine da kommt schon ein neuer freund an mamas seite daher und dann wird er noch so behandelt.
für mich gäbe es da nur eine reaktion: TRENNUNG
denn auf besserung wirst du wohl nicht mehr hoffen können. nur warte nicht zu lange, denn dein kleiner leidet sicher schrecklich.

liebe grüße
nadin

9

Hm, Du denkst drüber nach, die beziehung zu beenden?

Ganz ehrlich, wenn alle Gespräche nichts bringen, tu es.

Wie soll das weiter gehen? Das birgt ein riesiges Konfliktpotential in sich, hast Du dafür die Kraft?
Liebst Du ihn so sehr?

Gruß,
Mirja

http://www.familie-kleinschmidt.de

Top Diskussionen anzeigen