Mal weider Streit ums Sorgerecht

Hallo,

kurz zur Vorgeschichte: Unsere Grosse ist schon lange auffällig, einem Termin beim Psychologen hat der Vater lange nicht zugestimmt, irgendwann hat er dann doch mal nachgegeben.
So gestern hatten wir wieder einen Termin bei der Mediatorin (mittlerweile läuft alles über sie da er mich selbst dort anschreit, aber das ist ein anderes Thema) und heute hat er mir eine Kopie einer Email an die Mediatorin geschickt, in der er seine Zustimmung mal wieder zurücknimmt weil er wegen meiner "Diffamierungs- und Pathologisierungstendenzen für eine gesunde
Entwicklung seiner Kinder nicht mehr garantieren kann".

So, was mach ich jetzt?
Ignorieren da die Email ja nicht an mich war? Trotzdem das Kind weiter hinschicken (einfach abbrechen ist ja mehr als Sinnlos)?

Oder muss ich jetzt im Schnellverfahren (was hier wohl mindestens 6 Monate warten heisst) ein Gutachten einholen dass ich das nicht zu meinem Vergnügen und seiner Strafe angeleiert habe?

Danke fürs "zuhören", Christine

1

Hallo,

würd ich erstmal ignorieren. Er hat doch letztendlich zugestimmt, wenn er seine Launen dann ändert, kann das doch nicht zu Lasten des Kindes gehen...

Lg polar

Top Diskussionen anzeigen