Unterhalt oder lieber keinen Unterhalt beantragen????


Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mal Eure ehrliche Meinung von Euch. Ich lebe seit fast 2 Jahren getrennt von meinem Mann. Da ich aber einen Fehler gemacht habe (also ich bin fremdgegangen) habe ich auf Unterhalt verzichtet, damit mein Noch-Ehemann die Eigentumswohnung behalten kann. Ansonsten müsste er sie verkaufen und wir hätten wahrscheinlich beide noch Schulden. Außerdem möchte ich, dass mein Sohn seine alte Umgebung noch hat, wenn er bei Papa ist. Mein Noch-Ehemann und ich verstehen uns sehr gut und er kümmert sich vorbildlich um unseren Sohn. Das war mir auch immer sehr wichtig....Jetzt ist es so, dass er 199 Euro Unterhalt für meinen Sohn bezahlt, ansonsten bekomme ich Kindergeld und etwas Hartz 4. Also, ich komme gerade so über die Runden. Bevor jetzt wieder irgendjemand meckert, ich würde von Hartz 4 leben und auf eure Kosten. Es ist so, dass ich angegeben habe, dass ich 300 Euro Unterhalt von meinem Mann bekomme, aber so ist es ja nicht. Das heißt, die ALG geht davon aus, ich bekomme Unterhalt, also fehlen mir 300 Euro jeden Monat und die werden ja vom Hartz 4 Geld abgezogen. Also, ich lebe vom Minimum. Jetzt ist mein Problem, dass ich natürlich die ALG angelogen habe (aber sie müssen so ja viel weniger bezahlen). Aber wenn ich auf die 300 Euro bestehe, kann mein Noch-Ehemann seine Eigentumswohnung nicht behalten und hat nebenbei auch noch Schulden, wenn er sie verkauft. Also, bitte sagt mir, was ich machen soll???? Es ist wirklich blöd alles. Vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße von Melody

1

Ich würde es nicht tun.Also wenn würde ich mit ihm reden obs möglich wäre etwas mehr zu bekommen ansonsten wenn du nicht arbeiten gehen kannst heimarbeit.Da verdient man auch nicht schlecht und vorallem kannst du dir die zeit frei einteilen.Hat eine freundin von mir auch gemacht,die verdiente über 400€ und damit zusätzlich zum unterhalt ect. würdest du sicher besser über die runden kommen und alle seiten wären zufrieden.
lG germany

15

ich muss mal ganz blöd fragen: wie kommt man an so heimarbeit jobs? ich lebe nämlich auch von recht wenig geld und ab märz lebe ich mit meinem freund zusammen und bekomme dann kein hartz4 mehr aber er verdient nicht wirklich so viel, so das wir trotzdem wirklich gegen ende des monats knaqbbern müssen - da es der kleinen an nix fehlen soll, verzichten wir eben auf diverses essen, da gibts halt nur noch nudeln ohne großartige beilagen. er jobbt schon nebenher noch dazu und ich möchte auch gerne was machen, aber wir haben im moment nicht die möglichkeit das eine oma abends oder tagsüber nach ihr schaut und ich möchte nicht für eine tagesmutter arbeiten gehen, da bleib ich dann selbst zu hause.

kannst du mir da tips geben?

lg

alexandra

16

Da musst du mal bei googekl gucken.Oder hier:

http://kugelschreibermontage.de/
lG germany

2

wieso muss er die wohnung verkaufen, wenn er dir unterhalt zahlt? bewohnt er sie selbst? dann ist es doch gehupft wie gesprungen, ob er miete zahlt oder die wohnung ab. oder ist sie vermietet? dann hat er doch die mieteinnahmen! mal abgesehen davon hat er im alter eine eigene, auch von dir abgezahlte wohnung, während du immer noch am existenzminimum rumkrebst. wenn er dir unterhalt zahlt, kann er den auch noch von der steuer absetzen und somit fehlen ihm effektiv keine 300 euro, selbst wenn er dir die zahlt. meiner ansicht nach zieht dich der mann über den tisch. verlang den unterhalt von ihm, schließlich geht es dabei auch um sein kind, dessen lebensstandard ja auch sinkt, wenn das familieneinkommen 300 euro im monat niedriger liegt als notwendig!

gruß, liisa

3

"wenn er dir unterhalt zahlt, kann er den auch noch von der steuer absetzen"

Weil man den Unterhalt ja ja zu 100% von der Steuer wiederbekommt, oder wie?????????????

4

..."und somit fehlen ihm effektiv keine 300 euro"...

wer lesen kann ist klar im vorteil. wieviel er effektiv zahlt, hängt von seinem steuersatz ab, aber es sind nunmal keine 300 euro. wenigstens die steuerersparnis sollte ihr somit zustehen. sonst bereichert er sich ja wieder an ihr, erst der gesparte unterhalt, dann noch die gesparte steuer... die frau hätt ich auch geheiratet!

weitere Kommentare laden
5

Hm das Kind deines Mannes ist ja schon 5. Demnach könntest du ja arbeiten gehen. Durch das 2. Kind eines anderen Mannes istz dieses aber nicht möglich. Warum soll denn jetzt der dein Mann dafür aufkommen? Du müßtest doch Unterhalt von dem KV des Freundes bekommen?

Wäre um es besser verstehen zu können gut gewesen, wenn man das nicht erst aus der VK ersehen muß.

"Ich bin 32 Jahre alt, habe einen 5- jährigen Sohn und eine 3 Monate alte Tochter. Ich lebe getrennt von meinem Mann und habe eine neue Beziehung, aus der meine Tochter stammt."

7

Hallo,

ja, ich habe eine 4 Monate alte Tochter mit meinem neuen Partner. Aber ich wohne nicht mit ihm zusammen und im Moment ist meine Tochter auch noch die Tochter von meinem Noch-Ehemann, da wir ja noch verheiratet sind....mein Freund wollte die Vaterschaft anerkennen, doch es geht nicht. Es muss leider erst vor Gericht geklärt werden! Daher ist mein Noch-Ehemann also eigentlich unterhaltspflichtig für meine Tochter, aber das bezahlt mein neuer Partner. Es ist alles ziemlich kompliziert....Ich möchte noch nicht mit meinem neuen Partner zusammenziehen, sondern erstmal alles alleine auf die Reihe bekommen. Ich war vorher immer arbeiten, aber im Moment geht es nicht (da ich niemanden für meine Tochter habe). Sonst wäre alles einfacher....

Viele Grüße von melody

8

Verstehe ich nicht, wenn Frau es nicht auf die Reihe bekommt, sich erst scheiden zu lassen und dann ein Kind bekommt, muss der (Ex-) Mann dafür zahlen? Sorry, aber ich verstehe das nicht. Er hat im Moment auf jeden Fall moralisch nichts damit zu tun, dass es Dir finanziell nicht gut geht. Der leibliche Vater muss - früher oder später sowieso - für Dich aufkommen.

Ich habe den gleichen Fall in meiner Familie und werde sauer, wenn ich so etwas lese...

Alles Gute
Anja

weitere Kommentare laden
9

ich finde es ok, wenn ihr euch so gut versteht etc.

andererseits sagt du ja er könnte die wohnung nicht halten und ihr hättet beide dann schulden, also auch nicht so dolle.


ich finde es ok wie du es machst und auf deine kosten zurücksteckst 8natürlich sol das kind unter der finanziellen situation nicht leiden), aber so hat euer sohn die gewohnte umgebung, dein ex ein dach überm kopf und ihr beide keine schulden.

und wenn du ihn drauf ansprichst, vielleicht kann er dir ja bißchen mehr geben...??? er weiß sicherlich das du nur schwer über die runden kommst.


aber letztendlich weiß ich nicht wie eng es mit dem geld ist also musst du entscheiden...

10

Dein Nochmann ist Dir ja gar nicht zum Unterhalt verpflichtet sondern der Vater deiner kleinen Tochter und an den würde sich auch, wenn Du angibst das dein Ex nicht der Vater ist, auch das AA wenden!

18

natürlich ist ihr noch-mann zu unterhalt verpflichtet, weil sie 1. noch verheiratet sind und siw 2. ein minderjähriges kind von ihm betreut. allerdings ist auch der vater des neuen kindes zu unterhalt verpflichtet, sofern er leistungsfähig ist, da sein selbstbehalt als lediger vater höher liegt als der des ehemannes...

gruß, liisa

24

Mit einem 5 Jährigen Sohn kann ihr durchaus Arbeit zugemutet werden ! Und das muss auch in Anrechnung gebracht werden!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen