Warum seid IHR alleinerziehend was war der ausschlaggebende Grund den

Schritt ns ungewissse zu wagen?
Lohnt es sich mit dem Partner noch zusammen zu bleiben nur der finanziel. absicherung wegen? Wir streiten nicht dauernd-aber es wird eine frage der zeit #kratzsein- der mann fürs leben ist er nicht.... es war ein furchtbares 1. jahr mit unserem sohn ich habe mir vaterschaft und Familie mit meinem partner anders und besser vorgestellt :-(und irgendwie ists leider auch nicht die liebe die ich dachte da ist zu viel vorgefallen trotzdem es gibt Tage da klappt der alltag einigermaßen ;-)dann gibts wieder tage da geht er mir so aufn.... zbsp. gestern abend er war döner essen und stinkt penetrant nach zwiebeln er schafft es nicht seinen Zähne abends #schmollzu putzen er hat die ganze nacht einen so derben mundgeruch da muß man fast ausziehen.. und wenn ich das höfflich aber direkt anspreche ob er nach so einem essen abends nicht die zähne putzen kann da ist er stinkig aber neee er würde es trotzdem nicht tun. das ist jetzt nur ein kleines bsü zum thema miteinander leben wir haben einen sohn 16 Monate alt und WIR sollten doch vorbilder sein?!? Wenn wir streiten dampft stefan ab und geht zu kumpels oder kneipe das finde ich sowas von uneverschähmt#schock mich hier alleine stehen zu lassen...
wollen wir nicht unseren kindern eine gute streitkultur :-[biebringen? aber doch nicht so?
oder wenn klein sohnemann die windeln voll hat da riecht er und sagt hast du n stinker drin? Aber er käme nie-gar nie auf die idee dem kleinen den popo sauber :-pzu machen-das hat doch auch etwas mmit fürsorge und verantwortungspflciht zu tun? oder sehe ich das zu verkrampft? also das sind jetzt nicht alle dinge gewesen da gibt schon auch noch n paar härtere brocken die man hier schreiben will aber lassens wir. will nur wiessen was wareb bei euch die beweggründe es wirklich zu tun und dann auch echt auf dem exitientillen finazielllen minimum auch räumlich sich einzulassen und zu leben?
#kratz

1

meine beziehung war schon im ar*** als ich schwanger war! es hatte keinen sinn habe gedacht es wird vllt. besser wenn die kleine da ist, aber fehlanzeige! für den trennungsgrund gehörten auch noch andere aspekte.

finanziell abhängig war ich von ihm auch nie, obwohl seine mutter gesagt hat "naja es reicht ja wenn einer arbeit".....ja scheiße ist, ich dumme kuh!!

nun ja ich lebe eindeutig so besser, das verhältnis ist zwar nicht das beste aber er kümmert sich um die kleine.

einfacher wäre es auf jedenfall mit dem partner, aber man kann nicht alles haben. ich bin auf jedenfall glücklich diesen weg gegangen zu sein, was bringt mir das zusammen bleiben wenn ich damit nicht glücklich bin?! nur des kindes willen nein nein

lg und viel glück

nancy

2

es sind immer gewisse umstände, die ein elternteil zum alleinerziehnden macht.

3

Ich bin alleinerziehend, weil ich ungeplant von einem Mann schwanger wurde, mit dem ich zwar befreundet aber nie zusammen war... Mein Baby wollte ich aber auf jeden Fall trotzdem bekommen, die Süße kann ja nichts dafür, dass ihre Mama nich richtig aufpassen kann ;-)

4

Ich würde im Leben nicht wegen Geld oder anderen materiellen Mitteln bei einem Mann bleiben, den ich nicht liebe.

Ich würde auch jetzt keinen Mann nehmen, nur weil er Geld hat. Mir wär da ein ALG2 Empfänger lieber.

Ich bin gegangen, weil mein Ex sich als arrogant, egoistisch und gefühlskalt entpuppt hat. Dazu kam, das ich in seiner Umgebung nicht zurecht kam und das seine Eltern sich ständig eingemischt haben.

Jetzt leben wir wieder allein und in meiner Heimat. Wir haben nicht viel, aber es reicht zum leben und es geht uns gut.

5

Weil mein Ex vor dem kleinen einen gekifft hat

6

Also, wir hatten uns friedlich getrennt wegen unvereinbarkeit der Lebensstile auf Dauer. Waren 4 Jahre zusammen, haben aber nie zusammen gewohnt.
Dioe Trennung war so friedlich das Pauline daraus entstand :-)
Tja, mussten beide lachen und haben uns Zeit genommen die Gefühle usw. nochmal zu prüfen. Ergebnis: Wir sind kein Paar aber gute Freunde und eine prima Familie.
Inzwischen hat er eine neue Freundin mit der das auch alles gut geht und die mir sehr sympatisch ist. Keine Eifersucht, er hat eben ein Töchterchen das er innig liebt und um die er sich kümmert und die kommt eben nicht vom Klapperstorch sondern von mir. Passt alles.
Die Überlegung wegen Pauline auf jeden Fall zusammen zu bleiben hatten wir nie, schliesslich wollen wir das es allen gut geht.
Mein Ratschlag, wenn da keine Liebe mehr ist - Trennung, möglichst freundlich und ohne allzuviele Vorwürfe und den Kontakt halten.
Grüßle

Kat

Top Diskussionen anzeigen