Muss der Vater wahrheitsgemäs seine ADRESSE angeben?

Hallo Ihr,

muss mein Ex-Mann seine Adresse Wahrheitgemäs angeben?
Ich glaube mein Ex-Mann wohnt nicht unter der von Ihm angegebenen Adresse.




ich habe eben in der Rubrik Trennung einen längeren Text geschrieben. " Vater wohnt nicht dort,,!

1

Hallo!

Normalerweise schon!! Was sagt denn das Einwohnermeldeamt dazu? Hat er sich schon umgemeldet??
Und dann stellt sich noch die Frage, holt er noch Dein/e Kind/er ab? Dann sollte er Dir aufjedenfall seine Adresse geben!

LG

2

Das Einwohnermeldeamt sagt wegen Datenschutz nichts dazu. ..
So wurde mir das jedenfalls mal dort gesagt.

LG
Birgit

3

Dummes Zeug, Geh zum Amt und erfrage gegen eine Gebühr von 4,95 Euro die Adresse. Sie müssen sie bei Begründung herausgeben.

4

Du hast in diesem fall ein Auskunftsrecht.
Beim EW Meldeamt bekommst du seine Anschrift, wenn er die nicht gesperrt hat.
Dein Anwalt kann die da auch beantragen, und du hast sowieso ein Recht wegen dem Unterhalt.

Es sieht so aus, als ob er etwas zu verbergen hat, gehe der Sache mal auf den Grund!

5

Hallo


>>>Beim EW Meldeamt bekommst du seine Anschrift, wenn er die nicht gesperrt hat. <<<


was meinst Du mit, wenn Er diese nicht gesperrt hat?

>>>Es sieht so aus, als ob er etwas zu verbergen hat, gehe der Sache mal auf den Grund!<<<

Ja, das kann gut sein. Irgendwie ist, das alles sehr merkwürdig. Hast Du mal bei dem Therad gelesen in Trennung wo, ich genauer darüber geschrieben habe?

Ich bin mir, aber gar nicht so sicher ob Er seinen Wohnsitzt immer ordnungsgemäs beim Einwohnermeldeamt angibt, b.z.w sich immer ordnungsgemäss an und ab meldet.
Er ist seit 2004 ja schon X mal umgezogen, einen Nachsendeantrag bei der Post hat Er nie gemacht schon damals nicht, als Er aus der ehelichen Wohnung ausgezogen war, es war eigentlich immer mehr oder weniger Zufall, das ich seine neue Adresse bekam.
Was mich auch sehr wundert ist das die ARGE seine dauernden Wohnungswechsel mit macht, Er gibt ja immer und überall an arbeitslos zusein, da stimmt doch irgendwas nicht#kratz.

Kk.

6

Man kann beim EWM seine Daten sperren lassen, dann kommen nur noch Polizei und Gericht daran. Das geht sehr einfach, er gibt nur eine eidesstattliche Erkl. ab, dass sein Leib und Leben in Gefahr ist, unterschreibt das und dann ist das gesperrt und man kommt nicht mehr an die Adresse heran.
Dein Anwalt kann das beantragen beim Gericht, denn du hast ein "berechtigtes Interesse" wegen Unterhalt.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ARGE so etwas mitmacht, denn die zahlen ja dann auch immer den Umzug.

Meistens ist das Gemauschel, wenn er wieder eine neue LG hat, die auch gut verdient, oder er vielleicht bei seinen Eltern wohnt, keine Miete zahlt und so auch mehr Geld an dich zahlen kann.

Hoffentlich hat der dich nicht jahrelang betrogen mit Geldsachen. so, jetzt lese ich noch einmal deinen Originalbeitrag

LG

Lisa

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen