Ungeplant schwanger doch partner will das Kind nicht

Hallo.

Ich bin in der 7 SSW und 19 Jahre alt. Die Schwangerschaft war ungeplant. Die Eltern meines Freundes sind nicht gerade überzeugt und mein Freund möchte das Kind nicht. Ich weiß aber das ich eine abtreibung nicht übers Herz bringen könnte? ohne selber kaputt zu gehen. Was soll und kann ich tun?

1

Ich weiß genau wie du dich fühlst! Ich war mit 18 in dergleichen Situation. Ich kann und möchte dir nur raten, auf dein Herz zu hören. Wenn du den Abbruch nicht möchtest, dann tue es nicht! Kein Mann der Welt ist es wert, für ihn oder seine Familie abzutreiben. Hilft dir deine Familie?

2

Meine Familie unterstützt mich. Nur sagt er, wenn ich mich fürs Kind entscheide weiß er nicht ob er die Beziehung noch haben möchte. Oder treu bleiben kann.

4

Ja so einen Idioten hatte ich damals auch!

weitere Kommentare laden
3

Ich bin mit 21 erstes mal schwanger geworden in der Ausbildung dazu!
Und mein damaliger Partner und seine Eltern waren auch so eingestellt.
Ich bin dann zu Pro Familia die haben mich so gut beraten. Man bekommt so viel Unterstützung, wertvolle Tipps was Finanzen und kinderbetreuung angeht. Und danach war ich sorgenfrei. Habe sogar in der Schwangerschaft einen netten Mann kennengelernt und seit 6 Jahren mit ihm liiert. Das ist für mein Kind der beste Vater der Welt und nun basteln wir an unserm zweiten.

Glaube mir auch wenn es gerade richtig hart ist und du konfrontiert bist.. Befreien dich so gut es geht von allem Was negativ ist. Deinen Freund wirst du nie ganz verlieren weil er der Vater ist. Achte auf deine Bedürfnisse. Und mit 19 Jahren schaffst du es locker eine tolle Mama und Frau zu sein. Du bist so stark! Du fühlst es nur gerade nicht 💕

5

Ich danke dir für die netten Worte💕ich habe auch schon überlegt zu Pro Familia zu gehen. Bekommt man da schnell ein Termin? Seine Familie ist ausländisch und die haben da halt ein anderes Bild von. Ich bin ja der Meinung das alle geschockt sind und einfach Zeit brauchen. Ich habe noch Hoffnungen das sich das ins positive ändert. Leider mache ich mir zu viele Gedanken ob ich es alleine ohne Vater schaffe, ob mein Freund nicht recht hat, etc...

9

Ja man bekommt schnell einen Termin. Die sind darauf ausgelegt für junge Menschen und auch Erwachsene zu beraten und unterstützen. Ich kann nur in den höchsten Tönen über die erzählen!

7

Dass du auf dein Herz hören solltest, wurde ja bereits gesagt... Die Entscheidung für oder gegen ein Kind ist unglaublich schwer und sehr, sehr persönlich... Keiner kann sie dir abnehmen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Beziehung nach einem Abbruch nicht unbedingt einfacher wird...

Ein Kind ist mitunter wirklich anstrengend und gleichzeitig gibt es kein größeres Glück. Ich kenne einige Frauen, die früh schwanger geworden sind. Die erste Zeit war gewiss nicht ohne... Aber gleichzeitig sind junge Mütter etwas großartiges. Eine davon hat danach einen wunderbaren Mann kennen gelernt, der ihr erstes Kind wie sein eigenes annimmt. Mit ihm hat sie noch ein gemeinsames und die vier sind ein tolles Gespannt. Die andere ist Anfang 40, sieht top aus und geht mit ihrem fast 20 Jährigen Sohn ab und zu auf Festivals...

Es gibt alles. Und alles hat Vor und Nachteile, Risiken und Chancen.

Lass dich beraten und schau, dass du dich bei deiner Beratung gut aufgehoben fühlst.

10

Du kannst dich an Profamilia, Caritas und co wenden.

Diese sind nicht nur da, wenn es um Abtreibung geht.
Sie beraten auch, wie ein Leben mit Kind machbar ist. Worauf man achten sollte, welche Adressen sinnvoll sind, wie man sich vorbereiten kann. Tipps für Anträge, Unterhalt, wer beim Jugendamt zuständig ist (damit man nicht im Kreis telefoniert) usw.

12

Wenn du die Unterstützung deiner Familie hast Ciao mit dem.. androhen von Fremdgehen und co gehen absolut gar nicht.

19

Er weiß nicht, ob er treu bleiben kann? Das hat etwas mit einem Kind zu tun? Was für ein Typ 🤨

Ich würde dir auch einen Termin bei einer Beratungsstelle empfehlen, die haben super Tipps, was finanzielle Hilfen und später auch Betreuungsangebote angeht.

Lebst du noch bei deinen Eltern oder wohnst du alleine?

Ich wünsche dir für dich und dein Baby das aller Beste und hoffe, dass dein Freund zumindest die nötigste Verantwortung für sein Kind übernimmt. Als Partner wäre er für mich leider raus.

20

Liebe Selina,

es tut mir leid, dass dein Freund dir mit seinen „Bedenken“ solchen Druck macht, euer Kind vielleicht nicht zu bekommen. Ich kann mir denken, wie sehr dich das verletzt. Oft ist es aber so, dass die Väter bei einer ungeplanten Schwangerschaft erstmal total überfordert sind und aus reiner Hilflosigkeit so ablehnend reagieren. Deine Gedanken, er und seine Familie würden sich vielleicht noch im ersten Schock befinden und einfach mehr Zeit brauchen, sind deshalb legitim! Es kann sich nämlich wirklich alles noch ins Positive drehen.
Wichtig ist nur, dass du ganz bei dir selbst und deiner Entscheidung bleibst. Sehr wertvoll finde ich, dass deine Mutter voll und ganz hinter dir steht! Da bist du zum Glück nicht alleine!! :-)
Zur Beratung kann ich dir auch noch die Seite „profemina org“ empfehlen. Dort brauchst du keinen Termin und bekommst auch sämtliche Info und auch, wenn nötig, Hilfe aus einer Hand. Schau‘ einfach mal rein!

Wie lange weißt du eigentlich schon von der Schwangerschaft? Diese Uneinigkeit kostet natürlich viel Kraft! Was kann dich aufbauen und stärken? Was könntest du dir jetzt selbst Gutes tun?

Schreibe wieder – ich schick‘ dir jedenfalls mal ein dickes Kraftpaket#paket!
Emilia

21

Ja. Seine Familie beruhigt sich langsam habe ich gestern erfahren. Sie hatten sich entschuldigt für den ganzen Stress. Dadurch ist mein Freund auch entspannter geworden. Ich weiß es schon seit fast 2 Wochen.

22

Liebe Selin, das klingt gut! #pro

Ich hoffe sehr, dass sich weiterhin eins ums andere fügt und sich insgesamt für dich und "Baby inside" alles zum Besten wendet! #liebdrueck

Emilia

weiteren Kommentar laden
24

wo lebst du jetzt? wovon?

dann kann man hypothetish gucken was wäre wenn...

Top Diskussionen anzeigen