Die Helden des Alltags ❤️🙏

Keine Frage, keine Meinung

einfach mal ein Fettes Lob an euch allein erziehenden ❗❤️

ihr rockt den Alltag, zwischen Arbeit, Kita vll Home Office oder Home Schooling egal was und vorallem wie ihr das jeden Tag meistert - Ihr seid der Hammer! 🙏❤️

Man sagt es viel zu selten & viele sehen das nicht, dass man nach 8std Arbeit immer noch "arbeiten" muss oder wenn die Kinder dann endlich mal schlafen, dann anfangen muss zu arbeiten 😓❤️


eure Kinder werden es euch später danken, euch respektieren und schätzen das sie so eine verdammt Starke Mama oder auch Papa haben die alles allein geregelt bekommen mussten ❤️💙


Einfach mal ein DANKE! Ihr seid die besten!


Liebe Grüße und bleibt alle gesund 🙏😘

Diskussion stillgelegt

17

So sieht’s aus 😇🥰 Ich LIEBE meine Kinder aber was habe ich für ein innerliches Feuerwerk wenn mein Mann heim kommt und ich in Ruhe Abendessen kochen kann, duschen gehen oder mich aufs Klo hocken kann 😃 Dachte in diesen Momenten schon oft an meine Alleinerziehende Freundinnen die warten müssen bis die Kinder schlafen bis sie Zeit für sich haben.
Auf der anderen Seite lebe ich in einer glücklichen Beziehung mit einem Mann der seine Papa Rolle total lebt und außerdem mein bester Freund ist. Wenn ich an die Frauen denke, die in einer unglücklichen Beziehung sind, oder wo der Mann sich nur bedienen lässt, gerne einen zu viel trinkt oder sogar schlimmeres...Dann lieber alleine.
Aber das hat ja nichts direkt mit deinem Beitrag zu tun, der einfach sehr nett ist und ich sofort unterschreiben würde ☺️☺️☺️

Diskussion stillgelegt

18

Danke, immerhin jemand der sich nicht angegriffen fühlt & mich dafür anfertigt 🤦‍♀️❤️

Diskussion stillgelegt

1

Danke für das Lob, ich glaube aber nicht das meine Freundinnen mit Partner und Kindern nach ihrem 8 Stunden Arbeitstag Feierabend haben 🤣 die leisten genauso viel wie ich und müssen auch noch ihren Kerl betüdeln 😂

Diskussion stillgelegt

7

Sehe ich anders. Alleinerziehende müssen immer alles allein wuppen. Alles. Jeder Einkauf. Jede Rechnung, alle Gespräche, Entscheidungen treffen , jeden Brief allein versenden. Da geht es nicht um, wer kümmert sich um die Kinder? Wer kocht und putzt. Zu einem Leben gehört soviel mehr. Plus in einer Beziehung habe ich einen Erwachsenen Partner, mit dem ich auch reden kann. Sorgen teilen. Entscheidungen treffen. Allein ist es was komplett anderes. Und die Finanzen. Ein Einkommen vs. 2 Einkommen. Riesen Unterschied. Zuzüglich Risiken wir Kurzarbeit/ Arbeitslosigkeit . Wenn es einer Alleinerziehenden passiert, hat es gleich andere Konsequenzen. Oder wenn der Unterhalt nicht pünktlich kommt oder willkürlich gekürzt wird. Man kämpfen muss, weil der Ex sich nicht kümmert oder Differenzen bestehen und gekämpft wird um jeden Kram. Also im Ernst. Alleinerziehend in der Pandemie ist nicht zu vergleichen mit Familie ( 2 Erwachsene) und Kind. Stellt euch vor , der nervigste Mann wäre plötzlich verschwunden genauso sein Einkommen und dann überlegt, wie es euch gehen würde. Die Energie ist schlichtweg schneller verbraucht, weil man alles wirklich 100% alles machen muss. Einen faulen oder bequemen Partner zu haben , ist nicht gleichzusetzen mit alleinerziehend sein.

Diskussion stillgelegt

8

🙏 Endlich versteht es jemand 🙏

Sei es nur einmal eben duschen gehen während der Partner dann auf die Kinder schaut damit sie nicht die Wohnung abbrennen, aus dem Fenster springen oder die Erde aus dem Blumentopf kramen 🙈 das haben alleinerziehende eben N I C H T.. ich wollte einfach mal nur meinen Respekt aussprechen, traurig dass viele das einfach nicht annehmen. Und von denen auch noch kritisiert wird die eine intakte Familie haben.

Ich bin auch verheiratet, mein Mann macht genau so wenig wie vermutlich alle arbeitenden Männer. Und ich muss neben einem Kleinkind das derzeit nicht in die Kita geht noch Home Schooling betreiben für die 6te Klasse.. ich bin abends kaputt, aaaaaber damit ich nicht noch bis in die Nacht wie bekloppt aufräumen muss nimmt mein Mann mir halt unseren kleinen Sohn ab und ich kann bevor er schlafen geht noch schnell alles erledigen, sei es die Wäsche, aufräumen, putzen oder ähnliches und um den Einkauf muss ich mich auch nicht noch kümmern.

❗❗ Diesen Luxus haben Alleinerziehende eben nicht ❗❗

wie gesagt nochmal an alle die nicht so negativ gestimmt durchs Leben gehen: Ihr seid die Helden des Alltags 🙏❤️

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
2

Danke dir🤗
Aber ich kenne auch Frauen, die zwar in einer intakten Partnerschaft leben, trotzdem aber eine Menge allein wuppen zu müssen.
Und wenn man als Alleinerziehende ein gutes soziales Netz um sich hat, dann fällt auch vieles leichter, es gibt durchaus Alleinerziehende, die haben es leichter als die Freundin mit Mann und Kind.
Die meisten haben sich das Alleinerziehen auch nicht ausgesucht, sondern sind - unverschuldet oder vielleicht auch selbst verschuldet- in diese Lage gerutscht. Dann gibt es nur noch zwei Möglichkeiten : Man kann sich neu organisieren und es schaffen, oder eben auch nicht, und dann kommt irgendwann mal das Jugendamt ins Spiel und nimmt die Kinder in Obhut.

Diskussion stillgelegt

11

Es gibt aber auch alleinerziehende die durchaus schlechter aufgestellt sind. Die kein gutes Netzwerk um sich herum geschaffen haben. Fakt ist aber dass wenn man alleinerziehend ist man mal duschen, Wäsche waschen (im Keller) oder ähnliches will und gerade keiner greifbar ist muss man halt Abstriche machen. Die man mit einer intakten Familie eben nicht unbedingt machen müsste.

Ich kann problemlos duschen, oder Wäsche waschen gehen (im Keller und hoch auf den Dachboden) während mein Mann auf unseren 3 jährigen Sohn achtet. Wenn ich alleinerziehend wääääre wie soll ich denn bitte Wäsche waschen gehen ohne ihn ständig mit nehmen zu müssen. Deswegen war mein Text einfach nur ein Danke an all die alleinerziehenden die es wahrlich nicht einfach haben 🙏🙏🙏

Diskussion stillgelegt

12

Ja, klar gibt es Alleinerziehende, die wirklich auf sich allein gestellt sind und gerade mal so über die Runden kommen.
Allerdings, was Wäsche holen und duschen und dergleichen betrifft, das kann man auch alleine händeln. Als meine Kids noch klein und ich alleinerziehend war, habe ich solche Aktivitäten am Abend gesetzt, wenn die Kinder schon im Bett lagen. Und selbst wenn eines genau in dieser Zeit munter wurde und nach mir zu rufen begann, handelte es sich immer nur um eine kurze Zeitspanne.
Ich hatte auch das Glück - wenn man das jetzt so nennen mag- dass ich bereits während der zweiten Schwangerschaft getrennt und alleinerziehend war. Mit Glück meine ich damit, dass ich in dieser Zeit das Leben arrangieren konnte. Ich war ja daheim, und bis ich dann wieder arbeiten ging, hatte ich alles organisiert. Schlimmer ist es natürlich, wenn man kleine Kinder hat, alles gemeinsam mit dem Partner organisiert hat, und plötzlich haut dieser ab.
Aber es gibt auch genug Frauen mit gemeinsamen Partner, die trotzdem kaum Freizeit haben und sich aufreiben zwischen Job, Haushalt und Kinder.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
3

Bitte nicht ....

Diskussion stillgelegt

4

Mein Gedanke 🤦‍♀️

Diskussion stillgelegt

9

wie kann man so einen negative Einstellung haben 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
5

und verheiratete Frauen gehen nicht arbeiten, deren Haushalt macht sich von alleine während sie mit ihren Kindern Homeschooling machen???

Diskussion stillgelegt

10

verstehe deinen Gedanken, Home Schooling + Kleinkind ohne Kita habe ich hier auch, allerdings habe ich auch einen Mann der den Einkauf währenddessen regelt oder auch mal auf die kinder achtet während ich Wäsche mache oder auch mal Duschen gehe 🙄 diesen Luxus haben alleinerziehende eben NICHT❗

Diskussion stillgelegt

19

Toll dass du weißt welchen Luxus andere haben! Bei den alleinerziehenden in meinem Umfeld sind die Kinder regelmäßig alle 14 Tage beim Vater. Dann nerven die mit ihren 'hoch wie schön kindfrei hier und kindfrei da' Postings.
Neulich erst be Diskussion mit meiner AE Freundin gehabt dass es nicht normal ist einmal im Jahr 2 Wochen kindfrei in Urlaub zu fahren während due Kids Umgang mit dem Vater haben. Sie kann nicht verstehen dass es ihre Kinder verstört hat!

Und bei uns macht keiner nebenbei Wäsche wir haben jobs mit Präsenz da unsere Unternehmen nicht eben mal auf homeoffice umstellen können. Ich arbeite von 6 bis 11 Düse heim dann dass mein Mann los der arbeitet von 11 bis 20. Samstag vormittag bin ich dann auf Arbeit um Stunden voll zu bekommen und samstags nachmittags mach ich noch die ganzen Einkäufe die unter der woche keiner mit Kind kann da die nicht in die Läden sollen für uns und Oma ubd Opa due Risikopatient sind.
Da unser Kind Therapien braucht machen wir nicht nur honeschooling zu Hause sondern auch noch logo und ergo. Da macht keiner schnell nebenbei irgendwas. Das machen wir auch alles erst ab 21 Uhr oder Sonntags.
Ausserdem fällt auch wohl ohne mann deutlich weniger Wäsche etc an!

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
6

Das ist wirklich lieb von dir.
Ich bin mir aber sehr sicher dass alle Eltern sehr viel leisten müssen. Jeder auf seine Weise mit anderen Herausforderungen. Deshalb wäre es falsch uns alleinerziehenden da höher zu stellen. Sicherlich ist es oftmals einfacher zu zweit oder alleine der Gedanke dass da noch jemand ist, beruhigend. Aber Eltern sind Eltern und wir haben alle Verantwortung, Sorgen und lieben unsere Kinder und wollen nur das Beste für sie 🥰

Diskussion stillgelegt

21

Ok, ich möchte niemandem was Böses, deshalb versuche ich es mal konstruktiv zu erklären, warum dein Post vielen so sauer aufstößt.
1. Weshalb bedankst du dich bei alleinerziehenden? Sind sie dir persönlich eine Hilfe? Klappt bei dir etwas besser nur weil sie existieren? Semantisch ziemlich unsinnig. Bedanken könntest du dich bei Busfahrern, Müllabfuhr, Lieferanten und allen die trotz Ansteckungsgefahr das Leben für uns am laufen halten.
2. Es gibt nicht "die" Alleinerziehenden. Es gibt viele Facetten dieses Begriffs. Manche haben ein super Netzwerk, manche stehen recht alleine da. Trotzdem macht keiner von ihnen einen schlechteren oder besseren Job als die anderen. Jeder hat seine Probleme die nicht schwieriger oder leichter sind. Das niemand zu bewerten. Dieses tiefstapeln ist einfach schlimm und hilft keinem.
3. Ich glaube kaum, dass keine Alleinerziehende/r mehr duschen geht oder Wäsche wäscht. Dann läuft etwas anderes schief, wenn das gar nicht mehr möglich ist.

Es hat auch am Ende etwas überhebliches, wenn jemand, der selbst nicht zu dieser Gruppe gehört sich bei dieser bedankt. Es schmeckt wie "Ihr macht das toll, ihr Alleinerziehenden, zum Glück bin ich nicht in der selben Position". Auch wenn du es so nicht geschrieben hast, schwingt es mit.

Diskussion stillgelegt

24

Ich war selbst ein Kind einer alleinerziehenden, also kann ich durchaus verstehen und vorallem jetzt wo man selber Mutter ist, was für eine Mamut Aufgabe es ist.

Wie kann man denn bitte so einen lieb gemeinten Post ohne jeglichen Hintergedanken so schlecht machen und vorallem so schlecht interpretieren.

Ich sage nicht das alleinerziehende weniger duschen oder ähnliches, aber das muss dann eben noch DANN bewältigt werden wenn die Kinder schlafen. Und bei anderen vermutlich eher nicht.

Wie gesagt hinter diesem Text lag keine böse Absicht und wenn man sich angegriffen fühlt - anscheinend sowohl alleinerziehende als auch Frauen mit Partner - dann geht bei euch leider Persönlich gesehen einiges schief. Vielleicht fehlt euch einfach in diesem Moment die Empathie, um den Gedanke den ich damit zum Ausdruck bringen wollte zu verstehen & euch zu herzen zu nehmen.

Amen 🙏

Diskussion stillgelegt

25

Ich denke das Wort "heuchlerisch" trifft es am Besten. Den Rest hat dir Siesein erklärt.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
41

Nach Rücksprache im Team bleibt diese Thread geschlossen, da sich hier angegriffen wurde und damit gegen die Diskussionsregeln verstoßen wurde.
Persönliche Differenzen können per PN geklärt werden.

Viele Grüße
Cleo vom URBIA-Team

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen