Keine kraft mehr :( wie schafft ihr das?

Liebe mamas...

Bitte keine hass Kommentare, ich bin genug am Boden unten..

Und zwar, bin ich vor 1 woche mit den beiden kindern 3j und 1j von dem kindsvater weg gezogen.
Wir hatten uns nurnoch gestritten, er hat oft gedrogt und leider herrschte auch häusliche gewalt.
Wir mussten vom JA beide eine therapie machen. Es hat einfach nicht viel gebracht leider.... Es hies er handelt nicht so, weil er böse ist, sondern weil er viel zu emotional reagiert im streit, deswegen hat er sich nicht gut unter kontollee. Na gut meine provukationen und allgemein unsere konflikte waren echt immer extrem. Wir schiessten nurso gegeinenander und eigentlich wollten wir das nie. So wie eine hass liebe, kennt das jemand?

Naja auf jedenfall, ich konnte es nicht erwarten von ihm entlich wegvzu sein. Mit den worten nachher geht es mir entlich besser, ich bin frei, und meine psyche erholt sich...

Nun sitz ich seit einer woche da, bin total am boden zerstört, fühl mich null komma null wohl in der neuen wohnung, meine 3 jährige fordert mich so komplet raus, tanzt und springt, schreiend den ganzen tag um mich rum, ich könnte schreien heulen weinen alles zusanmmen weil ich einfach nicht mehr kann. Die kinder sind hyperaktiv, kommen nie raus weil ich so kraftlos und am boden zerstörtt bin, bin komplez überfordert, und bereue alles zu tiefst. Ich weis nciht mehr weiter.. Bitte hilft mir 🙏😔 ich bin den ganzen tag nur noch vlr dem tv und mache alles nur noch aus aller aller letzter kraft.

1

Bitte melde Dich bei der Notfallstelle Deines zuständigen Jugendamtes. Das klingt, als bräuchtest Du und auch Deine Kinder sehr, sehr dringend Unterstützung. Die Kinder können erstmal betreut werden, damit Du Dich beruhigen und Dein Leben sortieren kannst. Das ist das beste, was Du momentan für sie tun kannst, denke ich.

2

Dann kommen sie oft in Pflegefamilien.
Niemals würde ich sie betreuen lassen.

Ich finde die Trennung richtig! Ich würde mir eher zuerst Hilfe von einen Psychologen suchen!

3

Ich denke das eben auch seit tagen :( aber wer betreut sie dann? So schnell kommen die nicht zurück wenn die kinder einmal weg sind...

weitere Kommentare laden
6

Also ich würde ein Telefon Seelsorge anrufen. Die können vielleicht zumindest motivieren und ggf. Unterstützung vermitteln. Dann zum Hausarzt und Mutter Kind Kur wegen Erschöpfung / Depressionen beantragen. Und wie sieht dein Freundes / Familienkreis sonst aus? Wer könnte mal kommen? Kontakt zu anderen Müttern, dass die 3 jährige mal zum Spielen dürfte für 1 oder 2 Stunden? Deine Tochter ist eben ein normales 3 jähriges Kind, was Aktivitäten braucht und geistige Zuwendung sowie Aufmerksamkeit. All das kannst du ihr aktuell nicht bieten. Je länger du auf Hilfe verzichtest, umso mehr schadet du deinen Kindern in der Entwicklung und auch dir. Pflege Familie hin oder her. Wäre es die letzte Möglichkeit, würde ich sie zum Wohle der Kinder nutzen . Und ich glaube nicht, dass kein Kind mehr aus der Pflege zurück gehen kann zur biologischen Mutter. Aber es ist ein Weg dahin. So eine Depression, wie du sie hast, ist eine ernst zu nehmende Erkrankung und kein Spaziergang. Nur wenn es dir gut geht , kannst du deine Kinder gut versorgen. Also aktiv Hilfe einfordern !! Und ab zum Hausarzt. Der kann dir eine Überweisung geben. Und ggf. Musst du zum Neurologen o.ä. der dir Medikamente verschreibt.

Viel Kraft für die kommende Zeit. Du kannst es schaffen..glaub an euch !

Top Diskussionen anzeigen