Kosten der festen Zahnspange???

Hi.
Sohn und Vater haben seit 2017 kein Kontakt.Mein Ex Mann hat seit der Trennung seit 2010 noch nie Unterhalt gezahlt.
Meint ihr es macht Sinn zu fragen, ob er sich an den Kosten der festen Zahnspange zubeteiligen. Die sind ja leider nicht gerade günstig.

1

Unterhalt ist vorrangig. Daher macht es keinen Sinn.

Abgesehen davon zahlt die Krankenkasse eine medizinisch notwendige Zahnspange zu 100%. Man zahlt doch nur den Eigenanteil, den man am Ende wiederbekommt. Das sind derzeit bei uns zwischen 8 und 20€ pro Quartal.

Frag ihn lieber nach Unterhalt!

6

Vermutlich ist die Mama privatversichert.
Meine Mutter war das damals auch, meine Zahnspange hat insgesamt 25000€ gekostet, knapp 8000€ hat sie nach 2 Gerichtsverfahren wiederbekommen. Meine Zähne sind jetzt zwar 1a und es war sehr viel Pech mit dem ersten Zahnarzt (der kein Kieferorthopäde war) dabei...aber privat versichert liegt der Eigenanteil auch im optimalen Verlauf gut und gerne bei 5-10000€.

Zu der Frage: Ich würde mich wohl erstmal um Unterhalt kümmern, niemand zahlt Zahnspangen wenn er schon den Unterhalt verweigert.

7

Das ist ein stolzer Preis und nicht normal.
Unsre Spange kostet ca 7000 Euro und bis jetzt haben Beihilfe und Kk alles gezahlt.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

Ich habe dafür eine Versicherung abgeschlossen, ist komplett für Zähne und Zahnspange. Die zahlt auch die "besseren " Modelle. Ist nicht teuer und ich muss mir keine Sorgen mehr machen.

VG
Sunny

3

Hey,

den Eigenanteil der gesetzlichen KK musst du trotzdem zahlen. Keine Zusatzversicherung zahlt die komplette Spange.

Der Eigenanteil ist dazu da, das die Eltern das Kind ermutigen gut mitzumachen und den Erfolg der Spange zu sichern.

Der höchste Anteil in 3,5 Jahren Zahnspange bei unserem Sohn waren um die 150 Euro als die feste Spange angepasst wurde.

Im Herbst konnten wir die Rückzahlung veranlassen und es waren insgesamt knapp 600 Euro.

4

Warum zahlt der Vater keinen Unterhalt?

Die feste Spange kostet dich im Endeffekt nichts!

11

Wie kommst du darauf, dass sie für die Spange noch es zahlen muss? Wir mussten auch 2.000€ selber zahlen und hatten keine Sonderwünsche.

12

Hattet ihr das normale Kassenmodel?

weiteren Kommentar laden
5

Das, was medizinisch notwendig ist, zahlt die Kk.
Extrawünsche muss man selbst zahlen.

Warum zahlt er nicht?

8

Hi,
das meiste zahlt die Krankenkasse.

Der Rest, den man erstmal vorlegt, ist wirklich nicht hoch, und den bekommt man bei erfolgreicher Behandlung zurück.

Ist die Krankenkasse der Meinung, die Spange ist nur für die Optik, dann würde ich eher mal den Unterhalt einklagen, und diesen für die Spange nehmen.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen