Mann trennte sich für Andere und verließ mich und die babys, wer Erfahrung wie verarbeiten?

Hallo,
Mein Mann verließ mich Mitte Oktober plötzlich und behandelt mich seitdem wie Dreck. Er schmiss mich und die 3 monate alten babys damals regelrecht raus. Nun kam ich dahinter er hat auch ne neue.
Hinzu kommt:
Mein Mann hat beim Gericht einen Antrag auf Umgangsregelung gestellt, da ich ihm die Kinder nie alleine sehen ließ und immer dabei sein wollte da er vor der Trennung oft grob zu den Kindern war. Die Babys sind 4 Monate alt. Wie sind meine Chancen wenn ich die grobheiten nur in sofern belegen kann das ich damals immer Eltern und Bekannte informiert hatte per What's app. Da ist ersichtlich das dies vor der Trennung war. Er hatte den Sohn mal gerüttelt, ihm Luft ins Gesicht Geblasen und als ich ihn erwischte meinte er immer ich käme nur zum falschen Zeitpunkt zur Tür herein das es nur so aussieht. Er sagte auch oft Sachen wie bald passiert ein Unfall zu einem Kind oder er springe vom Fenster da ich ihn fragte, was los sei weil er schaut als ob er gleich wen umbringen würde und er so "vll mache ich das ja auch" und ich sagte wen? Und er so sich selbst oder er sei schizophren vll wenn ich fragte was los sei.

Hat wer Erfahrungen :( wie verarbeiten? :( binso verletzt innerlich aber die babys machen mich glücklich. Hab angst sie zu verlieren da er und seine Familie aichn gern bestechen

17

Du solltest mit den Vorwürfen in Form von seine Familie wäre so reich, die kennen Leute dort und dort, die bestechen wen bei Gericht oder im Jugendamt, "die gehen über Leichen" etc aufhören. Das lässt dich einfach nur gaga aussehen und rückt die echten Argumente in den Schatten. Konzentrier dich auf die Fakten und lass solche Aussagen stecken, wenn du mit den entsprechenden Stellen redest.

1

Hallo,

Das ist ja furchtbar. Ihn wirst Du nicht zu einer Therapie bewegen können. Wende Dich dringend an den Kinderschutzbund, die sagen Dir wie Du vorgehen musst.

Alles Gute
Sunny

2

Ich würde sofort zur Familienhilfe gehen und mir Rechtsbeistand suchen. Auch Frauenhäuser sind hier wahrscheinlich ein guter Anlaufpunkt. Darauf, ihn zu ändern etc., würde ich gar keine Energie verschwenden - sondern nur darauf, wie ich mit den Kindern ohne ihn gut weiterkomme, er Unterhalt zu zahlen hat & wie die Kinder vor seinen Ausbrüchen beschützt werden können.

3

Bist du gut unter gekommen auf die Schnelle?
Können diese Personen bezeugen, wie es so ist?

Dringend an Anwalt und Jugendamt wenden.

4

Hallo,
ich denke dein größter Trumpf ist eigentlich die Tatsache, dass er seine Babys und dich obdachlos gemacht hat. Wenn du ihm das nachweisen kannst, brauchst du die restlichen Halbgaren Dinge nicht. Du sagst, er pustet dem Baby ins Gesicht - er antwortet, er hätte einen Atemaussetzer gehabt und wollte nur helfen. Das ist dann die übliche Vorgehensweise. Ich will dir nur zeigen, dass er sein Handeln sehr wohl begründen kann und am Ende als sorgender Vater dasteht.
Aber das mit der Wohnung ist heftig. Wenn du das eindeutig beweisen kannst, war es das. Zwar wird er noch immer Umgang bekommen, aber vielleicht erreichst du, dass es begleiteter Umgang wird.

Im übrigen denke ich, es ist keine gute Idee dem Jugendamt oder Gericht Bestechlichkeit vorzuwerfen.

5

Hi!
Ganz klare Sache. Dein Mann ist aggressiv und nicht in der Lage alleine mit den Kindern zu bleiben, sie sind bei ihm nicht sicher. Jedoch müssen immer Beweise für all das her.
Als Mutter bist du meistens immer auf der sicheren Seite. Auf jeden Fall musst du dir einen Anwalt nehmen und den Kinderschutzbund sowie das Jugendamt einschalten. Hol dir auf jeden Fall professionelle Hilfe zum Schutz für die Kinder und für dich.
Sei auf jeden Fall froh, dass du ihn los bist und du nun in Sicherheit bist. Er hätte dir und den Kindern noch sehr weh getan.

6

Aber irgendwie reden koki, mein Anwalt (der scheisse ist) und Jugendamt und alle eher so für ihn :( begleiteter Umgang war auch nur bis zu 6 mal. Da wird er sich anstrengen.

7

Das tut mir sehr leid, dass du bisher keinen Erfolg hattest.
Du meintest das du WhatsApp Nachrichten hast worin du die Grobheit von ihm beschrieben hast. Somit hättest du auch Zeugen, die es bestätigen können und die Nachrichten.
Was ist mit Kinderschutzbund oder Frauenhaus?

weitere Kommentare laden
20

Hallo, du musst das unbedingt beim Jugendamt vorbringen. Wenn er dir gegenüber solche Aussagen tätigt, kannst du das auch bei der Polizei anzeigen, das fällt definitiv unter "Gefährliche Drohung" und ist strafbar. Klar wird er bei der Polizei alles ableugnen und wahrscheinlich wird es ohne Beweise zu keinem Verfahren kommen. Aber das Jugendamt wird dich ernster nehmen, wenn diese Vorfälle bei der Polizei protokolliert sind.
Auf jeden Fall darauf bestehen, dass er die Kinder nicht alleine haben darf!!
Viel Kraft noch!

21

Wäre ich bloß eher zur polizei😭
Das Jugendamt sagt oft nur man kann es ihm nicht ewig vorhalten und die ganzen Beratungsstellen immer ich soll im vertrauen und meine Anwältin auch nur das meinte er nicht so 😭fühle mich alleine gelassen

22

Deine Anwältin wiegelt seine Worte ab?? Da würde ich einen Anwaltwechsel überlegen! Für eine Anzeige bei der Polizei brauchst du sie aber Gott sei Dank eh nicht. Einfach zu der nächsten hingehen und die Vorfälle dort schildern.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen