Besuchswochenende beim Vater- er möchte Geld für Lebensmittel/Unternehmungen

Hallo zusammen.

Bin neu hier in dem Forum. Seit ca. 6 Monaten getrennt von Mann und Vater unserer 2 Töchter (18 und 11 Jahre). Seit ca. 3 Monaten leben wir in getrennten Wohnungen, die Kinder leben bei mir. Bisher lief alles etwas spontan, was die Besuche beim Vater angeht, wir wollen es demnächst mal etwas mit vorlauf planen. Nun hat mein Ex mir heute gesagt, dass er Geld haben möchte wenn die Mädchen am Wochenende bei ihm sind. Da er schließlich Unterhalt zahlt und dann an einem Wochenende statt 20 Euro für einen Einkauf, vielleicht 50 Euro zahlt. Und Unternehmungen kommen ja schließlich auch noch dazu.

Also ich bin mir etwas unsicher. Wenn für Kinder mal 2-3 Wochen in den Ferien da sind, kann ich es vielleicht noch nachvollziehen. Aber wenn die nun an 4-5 Tagen im Monat da sind, zahlt ihr dann Geld an den Ex, damit er am Besuchswochenende die Kinder verköstigt? 🤔 Und was geht für Unternehmungen an? Ich bin etwas verunsichert und weiß nicht was ich dazu sagen soll. Ich wäre euch dankbar mal zu hören wie es bei euch so abläuft.

LG

3

Dein ex ist ja putzig.
Er kann das hälftige Kindergeld vom Kindesunterhalt abziehen.
Das ist für die Aufwendungen die er für die Kinder hat gedacht. Also auch die Unternehmungen und das Essen wenn sie bei ihm sind.

Grundsätzlich trägt der Umgangsberechtigte Elternteil die Kosten des Umgangs allein (also auch Verpflegungs- und Vergnügungskosten).

9

Kann er die Hälfte vom Kindergeld grundsätzlich jeden Monat vom Unterhalt abziehen?

10

Ja :)!

weitere Kommentare laden
1

Hey!

Es klingt für mich so, als solltet ihr das Jugendamt und Boot holen. Dann könnt ihr eine feste Absprache vereinbaren und du ihm den Zahn ziehen, dass du ihm Geld für die Aufenthalte der Kinder zahlst.
Ich habe gelesen, dass die Väter selbstverständlich für den Aufenthalt der Kinder selber aufkommen. Auf der anderen Seite steht dir auch keine Extrazahlung zu, wenn deine Töchter ein Hobby beginnen oder auf Klassenfahrt fahren.

Liebe Grüße
Schoko

2

Jugendamt ins Boot holen..

4

steht ihm nicht zu. also rein juristisch ist das wohl ziemlich eindeutig.

es wird ja davon ausgegangen, dass du auch nicht NUR den unterhalt für die kinder ausgibst, sondern im tägliche leben auch noch was drauf legst.

taschengeld ist halt dein ding, und wenn deine kids da was mitnehmen wollen um es an dem wochenede auszugeben ist das ihre sache, aber fürs leibliche wohl hat wohl er zu sorgen, da kommt er nicht drumrum.

und unternehmungen musst DU ja uach auch selber zusehen wo du das herbekommst...

ich bin in SEINEr situation, finde das auch ungerecht, aber es ist wohl so. du bekommst unelt und kindergekd, und er muss an den besuchstagen selber zusehen.

wenn er es knapp hat, kann er ein paar € vom amt zusätzlich bekommen, wenn die kinder länger als 12 stunden am stück bei ihm sind. exorbitante beträege sind das nicht, aber wenns um jeden cent geht kann das ja schon helfen.

5

Wenn er Unterhalt zahlt, wird er nicht vom Amt leben.
Von welchem Amt sollte er Geld bekommen?

7

Er lebt nicht vom Amt. Im Gegenteil, er ist Beamter und verdient gut. Er will dass ich ihm das Geld fürs Wochenende gebe.

weitere Kommentare laden
6

wirklich unglaublich, was sich Menschen immer wieder einfallen lassen und welche Ahnung sie von laufenden Kosten haben....

Du stellst den Wohnraum für eure Kinder!
Das heißt du wirst vermutlich permanent Kosten für eine 2 Zimmer größere Wohnung haben als er.
Und vermietest die ja sicher nicht spontan unter, nur weil die Kids mal beim Vater sind.... ;) :D

Dazu Kleidung, Hobbys, und, und , und....

Ohne Worte.
Dass Väter immer denken, man lebe mit ihren Unterhaltszahlungen den reinsten Luxus....

8

Sein Argument war, ich hätte ja viel mehr Geld im Monat zur Verfügung als er. Ich dachte nur... Ja klar, ich hab aber auch viel mehr Ausgaben als er.... 🤔

11

Wenn er Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle zahlt ist da das hälftige Kindergeld schon mit abgerechnet und somit ist genau das für Unternehmungen und essen gedacht.
Auch in Ferien musst du ihm nichts extra zahlen, den Zahn würde ich ihm ganz schnell ziehen!

14

musst du nichts zahlen.

Praktisch würde ich schauen was jeder verdient.

Wenn er Bsp 2000 netto hätte und du 4000 und beide 1000, - - Miete zahlt dann hätte ich für so Wünsche mehr Verständnis und Entgegenkommen wie umgekehrt.

Zahlt ihr denn für euer großes Kind beide Unterhalt da ihr ja beide barunterhaltspflichtig seit?
Das wäre ansonsten ein Argument für ihn.

17

Was macht die Große?

38

Die große geht zur Schule und wird nächstes Jahr Fachabitur machen

20

Wir sind in seiner Situation,die Tochter meines Mannes kommt alle zwei Wochen und in den Ferien sowie sie möchte ( 15j)
Soweit ich weiß,steht deinem Mann Geld zu wenn er mehr als 10Tage( steinigt mich nicht wenn die Zahl falsch ist) im Monat die Kinder regelmäßig bei sich hat! Dazu zählen Ferien nicht mit!
Ansonsten wie schon gesagt,rechnen wir uns die Hälfte des Kindergeldes auf den Unterhalt an. Auch kaufen wir Klamotten usw wenn sie bei uns etwas Neues braucht. Schulsachen,wenn am Wochenende mal der Block leer geht usw. Ist ein Monat mal knapp für sowas,dann wird das kommuniziert,aber wie schon gesagt den Hauptteil der Kosten trägt der Elternteil bei dem das Kind lebt!
Achja von uns gibt es auch Geld für Klassenfahrten und Schulbücher,aber alles auf freiwilliger Basis

22

Nein, steht es ihm nicht.
Dafür hat er die 100 Euro Kindergeld im Monat pro Kind

26

Ab 11 Tagen nennt sich das erweiterter Umgang und kann mit Kürzungen des Unterhalts einhergehen. Ist das Zwischending von Wochenendmodell und Wechselmodell

weitere Kommentare laden
21

Nein da musst du gar nichts da er sie ja am We nur hat und nicht im Wechselmodell, wo eh nur der Unterhalt wegfallen würde, dafür muss er selbst aufkommen, und warum musst man Unternehmungen machen die immer Geld kosten? Oder zu teuer sind das er da Geld braucht? Denke man kann auch was finden wo nicht zu teuer ist und man dennoch was zusammen macht.

40

Mit den Unternehmungen hab ich ihm auch gesagt. Es muss nicht ständig "halli galli" sein. Man kann auch Dinge machen die umsonst sind. Früher gab es auch nicht jedes we teure Unternehmungen

Top Diskussionen anzeigen