Amhörung des Kindes umgang

Hallo ihr lieben,

Ich weis nicht ob ich hier richtig bin.
Ich habe demnächst ein Verfahren für den umgang und meine 3 jährige Tochter soll auch abgehört werden (spricht 1 Wort sätze).
Ich habe große sorgen weil die anhörung von der kleinen am gleichen tag statt finden soll, ich bin eig der meinung das mein kind nicht spüren muss das ich emotional am seidenen Faden hänge deshalb kann ich das Gericht nicht verstehen zu meiner ersten Frage... kann ich den Richter drum bitten das er sie einen Tag vorher anhört ? Damit sie ihrem Vater den sie nicht kennt auch nicht begegnen muss !?
Beide Parteien sind an diesem Tag hoch emotional und meiner Meinung nach muss ein Kind dessen nicht ausgesetzt werden.
Hat jemand schon Erfahrungen gemacht? Oder kennt sich etwas aus ... was fragt der Richter den so ein kleines Kind?
Kann ich sie irgendwie vorbereiten das sie sich nicht unwohl fühlt?
Am gericht gibt es ein separates kinderhaus ich habe auch die Sorge das durch covid meine kleine dort allein sein muss ohne eine vertrauens Person... sie ist ein offenes selbstbewusstes Mädchen, allerdings spüren Kinder es wenn es den Eltern nicht gut geht, und ich denke nicht das sie mich gehen lassen wird... hat jemand diesbezüglich erfahrung ?
Ich würde mich über Antworten freuen die mir etwas Ruhe vor dem Sturm geben


Ganz lieve Grüße und bleibt gesund ♡

1

Hallo,

Deine Tochter wird ihrem Vater nicht begegnen. Sie wird nicht im Gerichtssaal befragt sondern in einem separaten Raum der für Kinder hergerichtet wird. Es wird jemand vom Jugendamt dabei sein den sie sicher schon kennt (normalerweise kommt da ja jemand in die Haushalte und prüft und stellt fragen). Die Befragung ist sehr kurz.
Ob sich der Termin verschieben lässt weiß ich nicht, ruf einfach an und frag nach.

Alles Gute
Sunny

2

Guten Abend Sunny danke für deine liebe Antwort,

Sie kennt vom jugendamt niemand die Dame hat sie mal gesehen da war die kleine etwas über ein halbes jahr.
Hast du sowas schon durch ?

Liebe Grüße

3

Ich war selbst das befragte Kind früher. Damals war eine Dame vom JA bei uns. Und bei Gericht war die dann wieder.

Gerade so kleine Kinder bekommen gar nicht so wirklich mit was da vor sich geht. Deine Tochter wird es wahrscheinlich für einen Ausflug zu merkwürdigen Leuten halten.

4

Deine Tochter hat eigentlich einen Verfahrensbeistand, der euch besucht haben müsste oder noch besucht.

Wenn sie ihren Vater nicht kennt sollte es ja egal sein, ob sie ihm begegnet.

Ich finde solche Gerichtsentscheidungen über Umgang immer sehr sehr schwierig bei so kleinen Kindern. Die können ja garnichts dazu äußern, ob sie das andere Elternteilsehen möchten etc.

Befragt werden Kinder immer ohne die Eltern.

5

Hi,

ich habe das durch als ich mich vor 14 Jahren von meinem Mann getrennt habe. Die Kinder waren 5,3 und fast 2. Wobei die Jüngste nicht befragt wurde, war aber auch dabei.
Ich bin mit den Kindern dort hin und habe damals versucht vorher kein großes Thema daraus zu machen. Nur so nach dem Motto alles ganz normal: "Hier werden Kinder ab und zu mal begrüßt, damit man sich sicher sein kann, dass es denen gut geht..."
Die Kinder wurden allerdings nicht in einem separaten Raum befragt und vom JA war auch niemand dabei, aber die Richterin hat das sehr kindgerecht gemacht. Sie durften sogar die Lautsprecheranlage benutzen und mich in den Raum rufen. Außerdem hat meine Jüngst dann auch noch aus Versehen ihre Seifenblasen über die Unterlagen geschüttet #schwitz
Aber die Richterin war super lieb - ist durch das ganze Gebäude gelaufen, auf der Suche nach Spülmittel, um die Seifenblasen wieder aufzufüllen.

Was ich damit sagen möchte: Für die Kinder ist das alles keine Aufregung, solange man das alles als völlig natürlich behandelt. Sie hatten Spaß, haben von meiner Anspannung nichts bemerkt und die Situation somit auch nicht als bedrohlich empfunden.

Ich fürchte Du musst Dich echt ziemlich am Riemen reißen, aber das schaffst Du für Deine Kinder!!

Ach so, falls es Dir hilft, gefragt wurden Sachen wie:

- Habt ihr bunte Eier vom Osterhasen bekommen (es war kurz nach Ostern)?
- Was spielt ihr gerne?
- Wie heißen eure Freunde?
- Was mögt ihr zu Hause am liebsten?
- usw...

Die Fragen sind nicht so unangenehm wie für die Erwachsenen...

Alles Gute!!

6

Danke für deine liebe Antwort die hat mir etwas die last genommen ...
Ich hoffe sehr das sie mit der Situation zurecht kommt und natürlich werde ich mich am Riemen reißen... wäre ja blöd wenn ich das nicht könnte nur meistens haben Kinder sehr feine antennen besonders meine 😅
Wurden dir die Fragen im Nachhinein mitgeteilt?

Ganz liebe Grüße

7

Ich durfte mithören, der Raum waf offen und ich durfte mich davor aug due Stühle setzen. Und nachdem die Kinder mich "reingerufen" haben, wurden auch noch ein paar Fragen gestellt.
Kann sogar sein, dass Du mit im Raum bleiben darfst, wenn Deiner Maus das zu gruselig ist.

Top Diskussionen anzeigen