Vater unzuverlässig! Wie regelt ihr das? Brauche euren Rat!

Hallo,
ich höre oft das allein erziehende Mütter Probleme mit unzuverlässigen Vätern haben, aber wie handhabt ihr das?
Wir sind schon seit der Schwangerschaft getrennt. Ich war von Anfang an dafür, dass das mein Sohn einen engen Kontakt zu seinem Vater hat. Doch ich habe erst später gemerkt, dass er kein großes Interesse an seinem Kind hat. Die ersten Wochen nach der Geburt ist er noch häufig gekommen. Danach fing es an, dass er zu den vereinbarten Terminen nicht aufgetaucht ist und auch nicht mehr abgesagt hat. Manchmal rief er auch eine halbe Stunde später an und sagte ab. Ich denke jede Mutter die soetwas durchgemacht hat, versteht wie wütend man ist, wenn man zu Hause wartet und wartet und wartet und letzten Endes dann nur noch eine Absage bekommt. (Erst recht bei 30 Grad in der Wohnung:-)
Ich habe versucht mit ihm zu reden. Warum er das macht, wo das Problem ist, wie wir es ändern können. Entweder sagt er gar nichts dazu oder er sagt das was ich hören will. Z. B. bejaht er alles und ändert trotzdem nichts.
Danach hat er sich ca. 6 wochen nicht gemeldet.
So läuft es jetzt seit der Geburt. Mal kommt er für zwei Wochen regelmäßig, dann meldet er sich 1-2 Monate gar nicht. Er lässt einfach nicht mit sich reden. Und wenn wir nicht miteinander reden können regelt sich das gar nicht.
Ich möchte das mein Sohn mit Vater aufwächst. andererseits erwarte ich einen verantwortungsvollen und zuverlässigen Vater auch wenn es nur alle 14 Tage ist.
Wie soll es denn später werden? Da werde ich meinem Sohn erzählen das Papa heute kommt und dann ist er doch wieder nicht da. Das schadet einem kind doch viel mehr als wenn es keinen Vater hat aber dafür klare Verhältnisse? Ich weiß wirklich nicht was das Beste ist.
Zu seinen Großelter hat mein Sohn alle 10-14 Tage regelmäßigen Kontakt. Ist es positiv, dass er Kontakt zu den Großeltern hat? Ich seh das von zwei Seiten: 1. Wenn mein sohn alt genug ist und versteht, dass das die Eltern seines Vaters sind, wird er sich die Frage stellen warum die sich um ihn kümmern aber sein Vater nicht. Was ist wenn sein Vater dort auftaucht aber sich nicht für seinen Sohn interessiert? Er wird so verletzt sein!!! Soll ich meinen Sohn solche Situationen durchleben lassen? Niemals!!! Aber den kontakt abzubrechen wäre auch wieder falsch.
Einerseits will er sich um seinen Sohn kümmern (der Wille ist da) andererseits bekommt er es nicht gebacken.
Ich würde gerne eure Meinung zu dieser Situation hören und wissen wir ihr da hanhabt. Habt ihr dieselben Erfahrungen gemacht? Wie hat sich da ganze entwickelt?

Lg
wishy82

1

tja mein Rat wäre die Tür offen zu halten und ansonsten die Zeit arbeiten zu lassen.

Richte dich auf ein Leben OHNE Vater ein, aber lass ihm die Chance zur Rückkehr.

Den Kontakt zu den Grosseltern würde ich beibehalten. Eventuell kommt dort der Vater dazu, wenn er mag.

Du bist noch jung und dein Kind klein. Sieh es nicht zu verbissen. Vielleicht lernt du bald einen tollen Mann kenner, der dich und dein Kind liebt.

Simone

2

Hallo!

Mein Ex und ich haben den Umgang über das Jugendamt geregelt. Bei uns war es auch so, daß wenn mein Ex keine Lust hatte, er angerufen hat und irgendwelche Ausreden (Kopfschmerzen etc.) gebracht hat (ich ihn dann aber später in der Stadt mit seiner Freundin gesehen hab etc.). Auch war der Umgang sehr unregelmäßig, wenn ich z.B. gefragt hab, ob er nächsten Sonntag um 9 Uhr kommen will, bekam ich zur Antwort: "Sonntag muß ich ausschlafen" etc.

Mit so ca. 2 Jahren hat meine Tochter zu mir gesagt: "Ich habe keinen Papa" #schock (sie hat es wohl bei anderen Kindern gesehen, daß Abends der Papa heim kommt etc.). Wir haben dann übers Jugendamt feste Umgangszeiten ausgemacht. Beim Gespräch hat die Sachbearbeiterin auch deutlich meinem Ex klar gemacht, daß es unsere Tochter nicht interessiert, ob ihr Vater jeden zweiten Sonntag ausschlafen kann oder nicht, wenn er müde ist, soll er eher ins Bett gehen #freu und daß es ja Kopfschmerztabletten etc. gibt. Es ging auch noch um Pünktlichkeit und diverse anderen Sachen. Ich glaube, das Gespräch hat meinem Ex die Augen geöffnet, seitdem klappt es super, er holt unsere Tochter regelmäßig, pünktlich... und unsere Tochter genießt die Zeit die sie allein mit ihrem Vater verbringt und ich hab währenddessen ein bißchen Freizeit.

Es ist zwar traurig, daß mein Ex und ich es nicht geschafft haben, gemeinsam eine Lösung zu finden und wir das Jugendamt einschalten mußten, aber es war die richtige Weg für unsere Tochter. Mittlerweile hat sich so eine feste Bindung zwischen denen aufgebaut, daß mein Ex auch mal anruft und fragt ob er unsere Tochter außerhalb der Umgangszeiten zu einem Familienfest etc. mitnehmen kann #freu.

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen