Aufteilung der Ferien. Eure Gedanken dazu.

Ich möchte euch nach euren Gedanken bzgl. Aufteilung der Ferien fragen.

Ich hatte gestern ein Gespräch mit meinem Ex in der es um die Aufteilung der Ferien ging.
Wir haben bis jetzt (3. Jahr) immer am Ende des Jahres zusammen gesessen und das nächste Jahr geplant.
Jetzt hätte er gerne eine feste Linie.

Er hat vorgeschlagen, dass wir die Märzferien (1. zwei Wochen im März) und die zwei Wochen Herbstferien nicht teilen, sondern einer jeweils den März oder den Herbst nimmt, also immer.
Alternativ halt auch jeweils hälftig im Wechsel.

Sommerferien dann hälftig immer im Wechsel 1. u. 2. Hälfte, da sind wir uns einig.

Ich fahre in den Herbstferien immer (also waren jetzt 1x, dieses Jahr wieder und so wird es wohl auch bleiben) mit meinem Partner und den Kindern (seinen und meinen) 1 Woche nach DK.
Ich würde dann immer die zwei Wochen im Herbst nehmen.
Im März kannste hier im Norden eh nichts machen.
Außer weg fahren, wofür mir eh das Geld fehlt.
Und für eine Woche lohnt es sich kaum.

Also auf den ersten Blick finde ich die Idee von ihm gar nicht so übel.
Aber vielleicht gibt es Gedanken von euch dazu, die mir noch nicht gekommen sind?


Danke für euren Input.

1

Hi,

mir würde der Urlaub im Frühjahr für meine eigene Erholung fehlen. Ich glaube nicht, dass ich auf Dauer damit klar käme, immer das erste Halbjahr durchzuarbeiten.

Liebe Grüße
die Landmaus

2

Nein, das würde ich auch nicht. 1 Woche Urlaub im Frühjahr würde ich auch nehmen (Pfingstferien oder so), und im Herbst nur eine. Auch in den Herbstferien kann ich nur eine Woche Urlaub machen und im Sommer zwei.
Anders geht es es auf der Arbeit auch gar nicht. Die Kids müssten dann zur Ferienbetreuung gehen.

Das hätte ich im Post noch vermerken können.

4

Dann hätte ich da gar keine Bedenken. Eigentlich fände ich es sogar schön, dann eine Woche Urlaub ohne Kinder zu haben. Das ist ja auch ein kleiner Luxus.

3

Hallo

Ich finde die Regelung klingt sehr vernünftig und würde sie auch genau so umsetzen. Dass du auf diese Weise im Frühjahr eine ganze Woche Urlaub ohne Kinder hast ist - in meinen Augen - noch ein extra Argument dafür :)

Ich finde es auch immer besser, wenn es eine fixe Regelung gibt, dann kann man auch mal etwas langfristiger planen.

Also wenn alle einverstanden sind würde ich es genau so machen👍

5

Ich finde den Vorschlag vom KV gut. Was spricht denn dagegen, wenn du es dir auch gut vorstellen kannst?

Wir haben es sehr ähnlich hier, Frühlings,-, Herbst- & Winterferien hälftig, jedes Jahr im Wechsel (einmal die erste Woche, nächstes Jahr die zweite Woche). Einzig die Sommerferien sprechen wir Ende Jahr jeweils fürs nächste ab. Die Frau des KV arbeitet mit diversen anderen Mütter im Team und muss sich mit denen absprechen da die auch Kinderurlaub planen, die müssen sich da arg eng absprechen. Daher sind wir was die Sommerferien betrifft jeweils flexibel. Funktioniert sehr gut, seit mehreren Jahren schon.

6

Das kannst Du ja mit ihm so vereinbaren, aber bitte immer unter Vorbehalt. Es kann sich ja in Deinem oder auch in seinem Leben etwas ändern, so dass diese Vereinbarung dem Kind oder einem von Euch nicht mehr passend erscheint. Vielleicht möchte ja aber auch das Kind irgendwann diese Regelung so nicht mehr haben, es wird ja älter.

Von daher macht das doch mal nächstes Jahr so, wenns gut klappt, kann das ja vorerst so bleiben. Mach aber keine feste Zusage auf Jahre hinaus.

Top Diskussionen anzeigen