Antrag Beratungshilfe Scheidung

Huhu,

hat jemand von euch einen Antrag auf Beratungshilfe gestellt und trotz Teilzeit-Job, Trennungs- und Kinderunterhalt bewilligt bekommen?

Ich habe mir gerade den Antrag herunter geladen, steige aber nicht so ganz durch.
Dort muss auch das Einkommen vom Ehegatten eingetragen werden und noch sind wir ja verheiratet. Oder hat sich das mit Trennungsjahr und Auszug erledigt?
Es wird auch als Vermögenswert nach dem Kraftfahrzeug gefragt, nicht aber nach den Ausgaben für dieses (brauche das Fahrzeug zwingend um zur Arbeit zu gelangen, da sehr ländlich).
Telefon, Rundfunk etc. gehören nicht zu den Dingen die man abziehen kann, soweit habe ich mich bereits belesen.

Ich werde wohl einen Termin bei Gericht vereinbaren um mir da helfen zu lassen. Aber hat eventuell jemand Erfahrung?

Was ist, wenn sich nach dem Antrag meine Einnahmen erhöhen (Aussicht auf anderen Teilzeitjob mit besseren Arbeitszeiten aber auch höherem Stundenlohn)?

1

Ja, du bekommst beratungshilfe. Hast du dir auch das Informationsblatt durchgelesen? Es ist die Anleitung. Sein Einkommen interessiert nicht.
Viel Erfolg

2

Ja, habe ich.

Gib alles korrekt an. Schreib dazu, dass Ihr getrennt seid und der Unterhalt noch nicht geklärt ist.

Die Rechtspfleger bei Gericht sind da i.d.R. sehr freundlich, es ist aber zu empfehlen, dass Du alle Unterlagen ordentlich beieinander hast.

Top Diskussionen anzeigen