Eine Frage

Hallo. Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin .
Aber ich versuche es mal.
Ich bin alleinerziehende Mutter von einem fast einjährigen Kind. Ich habe auch das alleinige Sorgerecht da wir nicht verheiratet waren, was sich aber bald vielleicht ändern wird denn er will das gemeinsame Sorgerecht beantragen. Naja es geht mir jetzt um das aufenthaltsbestimmungsrecht. Er hat mir gedroht das er mit unserem kleinen in den Urlaub fliegen wird und ich müsse ja nicht wissen wohin , es reicht aus das ich weiß das er im Ausland ist . Noch habe ich automatisch das aufenthaltsbestimmungsrecht aber wie gesagt kann sich bald alles ändern . Wie hoch sind denn meine Chancen das ich das alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht bekomme? Ich hoffe ihr könnt mich verstehen das ich als Mutter es nicht zulassen kann das ich nicht weiß wo mein kind ist.

Lg

1

Für Reisen braucht er einen (Kinder-)Reisepass, der wird ja schon mal bei dir liegen und den würde ich mal jetzt noch machen lassen solange du alleine sorgeberechtigt bist.
Auch dürfte er ohne schriftliche Einwilligung von dir Deutschland nicht verlassen (was aber nicht immer kontrolliert wird). Das gilt auch, wenn du nicht das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hast...

Mach dich nicht verrückt!

2

Diese Aussage ist nicht korrekt!

Sobald ein Umgangsrecht vorliegt, darf der Vater innerhalb Deutschlands und innerhalb der EU mit dem Kind verreisen. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat damit überhaupt NICHTS zu tun!
Er muss lediglich bei Aufenthalten außerhalb der EU oder bei Einreise in Ländern mit bestehender Reisewarnung die Zustimmung der Mutter einholen.

4

Das ist korrekt.

weitere Kommentare laden
3

Was spricht denn dagegen, dass der Vater mit seinem Kind in den Urlaub fährt?

6

Ich bin mir sicher das ich nicht geschrieben habe das ich was dagegen habe oder? ;) nur lediglich das ich wissen will wo unser kind im Ausland ist und ich denke das ist mein gutes Recht oder ? Also bitte nicht solche unnötige Antwort und richtig lesen,danke!

9

Nein, ein Recht darauf hast du nicht. Der Vater von meinem Kind ist oft am Wochenende spontan weggefahren. Ich habe es im Nachhinein erfahren.

weitere Kommentare laden
17

"Ich hoffe ihr könnt mich verstehen das ich als Mutter es nicht zulassen kann das ich nicht weiß wo mein kind ist."

Du kannst nichts dagegen machen, ein 'nicht zulassen' gibt es nicht bei EUREM Kind. Du hast kein Recht darauf. Aber wenn du dem KV nicht so unhöflich entgegenkommst wie uns hier dann teilt er dir vielleicht aus Höflichkeit mit, wann er wohin mit eurem Kind fährt.

19

Warum wird hier alles so falsch verstanden und so rumgedreht das ich was verbieten will? Ich bin nicht unhöflich aber ich habe eine ganz normale Frage gestellt und sofort wird mir hier was unterstellt was nicht stimmt.

28

Also gerade diese Userin dreht hier kein einziges Wort um. Du schreibst du kannst es nicht zulassen, sie sagt dir, dass du keine Wahl hast und es zulassen musst.

Vielleicht solltest du auch nicht jede Antwort gleich als Angriff lesen, so meinen es die meisten nämlich garantiert nicht :)

Zu deiner Frage: der Vater muss dir tatsächlich nichts sagen, er kann bei Gericht auf Herausgabe des Reisepasses ansuchen und im Normalfall musst du ihm diesen dann auch aushändigen (schon 2x so erlebt bei einer Freundin). Ich würde mal sagen, sowas lässt sich aber leicht vermeiden. Gib ihm den Reisepass und die Erklärung (hätte ich zwar noch nie gehört, aber wenn die anderen damit Erfahrung haben) Und er wird dir dann garantiert Land/Ort/Datum nennen :)

weitere Kommentare laden
21

So wie es coronabedingt zur Zeit aussieht, kann er kaum wo hinfliegen;-) Diesen Sommer brauchst du dir noch keine Sorgen machen.
Ansonsten, ich denke, sagen muss er es dir schon, wohin genau er fliegt. Wieso will er es nicht sagen, will er dich einfach nur ärgern? Weil viel Sinn macht das Verschweigen ja nicht.
Natürlich wenn er das gemeinsame Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommt, hmm, ich bin kein Jurist, denke aber, dass er dir dann nicht unbedingt immer Rechenschaft ablegen muss. Das müsste dir das Jugendamt sagen können.
Wie hoch deine Chancen auf das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht ist, kann ich nicht beurteilen.

32

Liebe Userin,

ich wollte dir nur sagen, dass ich nicht im geringsten verstehe, warum dich hier alle falsch verstehen wollen.
Der Wahnsinn....

Irgendwie gibt es hier immer wieder Threads, die so bizarre Wendungen nehmen... meist wenn die erste Antwort dämlich ist - aber das trifft diesmal nicht zu.

Aber schon absurd.... als würde einer dieser dämliche-Antwort-Geber selber entspannt bleiben, wenn sie nicht wüssten wo ihr Kind hinfliegt.... 😉
Fast sollte man ihnen alle diese Situation mal wünschen 😇

33

Ich kenne die Situation und bleibe entspannt. Freue mich dass Sohn einen schönen Urlaub hat und freue mich wenn er wieder da ist.

34

Soviel zu dämlich. 😏

weitere Kommentare laden
36

Die Antworten sind gruselig...

Also wenn ein Elternteil mit Kind das Land verlässt kann es immer vorkommen dass eine Einverständniserklärung des anderen Elternteils gefordert wird.
Auch bei gemeinsamen Sorgerecht. Kindsentführung nimmt keine Rücksicht auf rechtliche Rahmenbedingungen.

Diese Kontrolle wird natürlich erstrecht stattfinden wenn Eltern und Kinder unterschiedliche Namen tragen.

Eine Reisezustimmung sollten Eltern, Großeltern, sonstige Verwandte immer bei sich tragen.

Umgangsrecht gilt nur innerlandes.

Wenn du einen Reisepass Für dein Kind hast dann musst du diesen natürlich nicht rausgeben.
Aber du kannst ja vorschlagen, dass er den Reisepass gerne ausleihen darf, mit Kopie deines Persos und der Reisezustimmung sobald du weißt zu was und welchem Land du zustimmst.

Viele Grüße

38

Danke ein toller Vorschlag. Den nehme ich sehr gerne an. 😀 einen schönen Tag dir 🤗

45

Nun innerhalb der EU darf er verreisen ohne Zustimmung von Dir.
Du darfst ihm auch nicht einfach den Reisepass vorenthalten.

Nett ist das natürlich nicht und persönlich kann ich es auch nicht nachvollziehen. Jeder Elternteil möchte doch natürlich gerne wissen, wo sich sein Kind gerne aufhält, da muss man doch auch kein Geheimnis daraus machen.

Wir haben leider den umgekehrten Fall, mein Mann darf nie erfahren, wohin das Kind mit der KM fährt. Auf Nachfrage kommt nur ein patziges „geht Dich nichts an“.
Umgekehrt wollen wir uns aber nicht auf das Niveau begeben und teilen Urlaubsland und Hotel mit.

Ich kann da immer nur mit dem Kopf schütteln, bei so einem Kindergarten. Wo ist bitte das Problem zu sagen, wir fliegen nach XY ins Hotel XY.
Ich verstehe das wohl nie.

Top Diskussionen anzeigen