Trennung weil es das beste ist für das Kind

Ich muss mich hier jetzt aus heulen... Vielleicht gibt es gleich gesinnte. Die das schon durch haben.. Und mich aufbauen können. Wobei gerade fühlt es sich so an als würde ich dran zerbrechen. Und die kleine Maus liegt neben mir und schlummert. Weiss nicht dass wir in zwei Tagen dann nur noch zu zweit sind...
Ich habe beschlossen nach endlos langen ekeligen Diskussionen und Streitereien, dass ich den Vater meiner Tochter verlassen werde. Und er nahm mir die Entscheidung nicht ab, sieht es aber dennoch genauso, dass es zwecklos ist. Zwei Jahre waren wir zusammen, und unsere Maus ist gerade drei Monate alt. Und ich fliege übermorgen wieder mit ihr zurück nach Deutschland.
Wir haben es versucht, immer wieder, zusammen zu bleiben. Meist hab ich ihn nicht los gelassen, bin immer wieder zurück.
Jetzt ist es endgültig. Umzug alles schon organisiert. Flüge gebucht.
Kartons besorgt.
Und es tut so weh. Denn sie wird ihren Papa nicht kennen lernen. Er will keinen Kontakt und sie auch nicht sehen. Und das wird er so durch ziehen, denn ich kenne ihn. Und irgendwann sagt sie, Mama wo ist mein Papa. Und ich muss ihr dann sagen er ist weg und ich weiss auch nicht wo er ist....

1

Damit bist du nicht alleine...
leider.

Aber lieber so, als ständige Streitereien.

Optimal wäre guter Kontakt.
Aber ich glaube gar kein Kontakt ist besser, als unzuverlässiger / sporadischer.
Das würde nur noch mehr an den Nerven aller zehren und das Kind immer wieder enttäuschen.

2

Hey auch ich bin/ war in dieser Situation. Als mein ex wieder in sein Heimatland ging wusste ich auch, dass ich nicht nur alleine sein werde sondern, dass mein Sohn kein Papa haben wird. Wir haben es teilweise mit Kontakt versucht, aber es ist unmöglich.

Natürlich bleibt dieses schlecht gewissen, aber nach über ein Jahr weiß ich, dass es das richtige war. Ich bin glücklich und mit ihm wäre der Horror und auch für unseren Sohn. Er wird nie ein Verantwortungsvoller dad sein und das braucht ein Kind nicht.

Du wirst es überstehen. Es wird Tage geben, wo du das nicht so siehst. Aber doch du schaffst das!!!

3

Hallo,
ich war nie in Deiner Situation und möchte Dir nur ein paar Gedanken dalassen.
Ich finde es großartig, daß Du Eurer Tochter ersparst, in Streit und Kummer aufzuwachsen. Meine Kindheit war von streitenden Eltern geprägt, und ich leide bis heute darunter.
Ich kann verstehen, daß es Dich bedrückt, daß der Vater keinen Kontakt möchte.
Andererseits gibt es Dir die Chance, eine völlig neue Seite aufzuschlagen und mit Deiner Tochter ein wunderbares, unbelastetes Team zu werden.
Ich hoffe, daß Du in Deutschland von vielen offenen Armen empfangen und unterstützt wirst.
Das wird alles gut werden, und in einem Jahr schaust Du zurück und wirst Dir hoffentlich mal selber feste auf die Schulter klopfen, daß Du den Mumm hattest, es durchzuziehen.
Ich wünsche Euch einen guten Flug und alles Gute für die Zukunft!! #winke#pro#klee

4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen