Zu wenig Unterhalt bezahlt

Hallo!

Meine Tochter kam letzte Woche vom Papa Wochenende heim und hatte einige bastelsachen im Rucksack. Ich habe diesen ausgeräumt und dabei fiel mir der gehaltszettel von Vater in die Hand, sie muss ihn wohl unabsichtlich eingesteckt haben. Hab ihn zur Seite gelegt und nicht weiter beachtet.

Irgendwann dachte ich mir, da wir den Unterhalt (sind aus ö) selbst berechnen und ich nie einen gehaltszettel von ihm gesehen hatte, ich sehe mir das einmal genauer an. Und siehe da! Er müsste mehr Unterhalt zahlen. Er zahlt momentan 701€, müsste jedoch laut unterhaltsrechner 758€ zahlen. Er betrügt demnach seine Tochter und ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll. Was würdet ihr tun? Ihm erklären wie die Situation zustande gekommen ist und korrekten Unterhalt verlangen?

Und wie soll die Nachzahlung aussehen, der Unterhalt ist erst seit 6 Monaten so, das heißt er hat 6 Monate 57€ pro Monat zu wenig gezahlt. Zusätzlich frag ich mich: hat er auch bei den Berechnungen davor gelogen?

Bitte sagt mir, wie ihr das machen würdet!

6

Ich mache mich unbeliebt, aber ich würde überhaupt nichts machen.

700E ist eine Menge Geld. Das ist ja nur für ein Kind. Ich denke damit ist ihr Bedarf mehr als gedeckt. Zumal du ja ebenso für ihren Unterhalt zuständig bist.

Für mich hätte das was von ausnehmen wie eine Weihnachtsgans.

11

Aber es verdient ja auch dementsprechend. Ich finde einfach er sollte das zahlen was seine Pflicht ist, das hat doch nichts mit ausnehmen zu tun? Er lässt sich nicht einmal Überstunden auszahlen, weil er davon sonst Unterhalt zahlen müsste und das hat er mir sogar gesagt! Das ist definitiv auch nicht in Ordnung..

100

Es geht um bloß 57 € und offenbar betreut er sie auch mal, sie ist dann bei ihm, sie basteln, sie wird da was essen. Er wird ihr auch mal Zeug kaufen. Das sind auch Kosten und Mittel, die er ihr gibt. Ich würde auch die Kirche im Dorf lassen. Das sieht mir nach einer 2 oder 3 % Gehaltserhöhung aus, die er vielleicht noch gar keine 6 Monate hat.

weitere Kommentare laden
1

Ich würde mir die Frage stellen, ob er für ‚nur‘ 57€ lügen würde. Vielleicht hat er da was falsch ausgerechnet. Kann jedem mal passieren. Es ist ja nicht die Welt aber wenn es dich so sehr stört dann musst du ihn drauf ansprechen.

2

Ja, er versucht den Unterhalt zu drücken wie und wo es geht. Also das war garantiert Absicht.
Und Nachzahlung wäre ja damit auch fällig für 6 Monate sind das immerhin 342€

74

Woher weißt Du denn, wie lange er exakt diesen Betrag verdient?

weiteren Kommentar laden
3

Wird denn beim Unterhalt berücksichtig, dass er seine Tochter anscheinend auch öfters hat? Unterhalt muss nicht immer mit Bargeld ausgezahlt werden. Wenn er für sie Essen, Kleidung bezahlt oder für Freizeitaktivitäten aufkommt, zählt das durchaus auch zum Unterhalt.

4

Ist das in Österreich so ?

Also in Deutschland zahlt der Vater vollen Unterhalt. Völlig unerheblich ob er von ihm selbst gewählte Aktiktiväten/Hobbies zahlt oder Kleidung kauft. Dafür darf er sich die Hälfte des Kindergeldes anrechnen ( 102,- p.M.) und hat ein halbes Kind auf der Steuerkarte.

5

NEIN diese Information ist nicht korrekt!
Das wäre sein privatvergnügen! Und er hat sie jedes zweite Wochenende und hin und wieder so, also sicher nich übermäßig mehr

weitere Kommentare laden
7

Bist Du sicher, dass er jeden Monat dasselbe bekommt und es nicht nach oben und unten mal schwankt? Überstunden oder Dienstreisen o. ä.?
Von 700 Euro Unterhalt träumen viele Mütter und Du musst wissen, ob Du wegen gut 50 Euro ein Fass aufmachst.
Bekommt Deine Tochter auch mal Geschenke oder Zuschüsse? Beschäftigt er sich mit ihr, wenn sie bei ihm ist? Wenn das Verhältnis stimmig ist, würde ich ganz sicher keinen Streit anfangen, unter dem sie leidet.
Es spielen immer persönliche Verletzungen mit rein, deswegen denk vorher an Deine Tochter, wenn Du was machst.
Er könnte sich mit diversen Spitzfindigkeiten auch arm rechnen, dann sähe es viel schlechter aus, solche Fälle kenne ich auch.

10

Er hat einen typischen Bürojob, also Dienstreisen etc. fallen weg und Überstunden lässt er sich nicht auszahlen, würden ja den Unterhalt erhöhen. Wie gesagt: er macht alles um den Unterhalt so niedrig wie möglich zu halten.

Natürlich bekommt meine Tochter Geschenke zu Weihnachten und Geburtstag und er unternimmt auch Dinge mit ihr wenn sein Wochenende ist. Aber deswegen gibt es ihm doch nicht das Recht eigenmächtig Geld unserer Tochter zu unterschlagen? Ich weiß das es viel Geld ist, aber dazu ist er ja auch verpflichtet. Du würdest wirklich nix sagen, obwohl er sich quasi monatlich 57€ „erspart“?

15

Es gibt genug Fälle, wo sich Väter um alles drücken, Unterhalt, Kontakt, alles.
Du kannst ihn darauf ansprechen, dass Du nun Kenntnis hast von seinem Gehalt und ab nächsten Monat die Aufstockung erwartest. Mit Drohungen und dem Begriff Betrug würde ich sicher nicht argumentieren, sondern es eher auf sachlicher Basis zu regeln versuchen.
Mich wundert sowieso, wie der Beleg in die Bastelsachen kommt aber egal, letztendlich musst Du entscheiden, ob Du gleich die großen Streitgeschütze auffahren willst.

weitere Kommentare laden
12

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Töchterchen den Zettel ausversehen eingesteckt hat? ;-)
Rufe ihn einfach an. Sag ihm, dass es nett ist, dass er Dir endlich mal einen Gehaltszettel mitgegeben hat. Du freust dich sehr für ihn über die Gehaltserhöhung und bittest doch darum den Unterhalt entsprechend anzupassen und auch für die rückwirkenden Monate die Summe zu zahlen.
Gar nicht groß aufregen, sondern die Situation schön für deine Tochter ausnutzen. Dagegen kann er nichts sagen ;-).
Vergiß nicht von dem Dokument eine Kopie zu erstellen, bevor du es zurückgibst.

In Deutschland stehen auf einer Lohnabrechnung auch immer die kumulierten Werte der anderen Monate des Kalenderjahres. Du müsstest eigentlich das komplette Einkommen von 2020 nachvollziehen können. Eine Lohnerhöhung würdest du dort klar sehen.

13

Naja er hat es eh erhöht, nur eben falsch um die 57€... ich denke er wird ziemlich wütend sein wenn ich ihn anrufe, wir haben kein gutes Verhältnis, daher werde ich es ihm schreiben... nur wie is die Frage? „Ich hab deinen gehaltszettel gesehen und du betrügst deine Tochter“?!

14

Klar, wenn du euer Verhältnis noch mehr verschlechtern willst...
Ich würde es positiv schreiben. Er weiß auch so genau was du meinst und muss es anpassen.
Vielleicht hat er das deiner Tochter extra hingetan, damit sie es einpackt? Gehaltszettel liegen bei uns nicht in der Wohnung frei rum. Nicht einmal du weißt genau, wie das in die Tasche deiner Tochter gekommen ist. Und dann wirfst du ihm Betrug vor? Sowas sollte man schon beweisen können.

weitere Kommentare laden
20

Ich würde einfach das erste Jahr verstreichen lassen und dann nach Anpassung / Überprüfung fragen.
Und da dann ggf. nach einem aktuellen Gehaltsnachweis fragen.

So bleibt deine Anfrage neutraler und er wird nicht in die Enge getrieben.

Klar ist es nicht richtig dass er euch für dumm verkauft, aber damit das Verhältnis nicht schlechter wird, würde ich taktisch vorgehen.
Auch zum Wohle deiner Tochter.
Deren Verhältnis zum Vater würde sicherlich unter dem Gehaltszettel leiden.

Und ich derbe wenn du für 1 Jahr auf die 57€ verzichtest, geht nicht gleich die Welt unter....

21

Naja sowas habe ich noch nie von offizieller Seite gemacht, also berechnen, überprüfen lassen. Wenn ich das mach, DANN wird garantiert das Verhältnis stark leiden..

24

Weiß nicht, was man da für eine Taktik braucht. Gehaltszettel kopieren, ihm das Original persönlich aushändigen, erklären wie ich dazu komme und was das nun für Folgen für ihn hat. Wenn das mit "Taktik" gemeint ist, passt es doch.

27

Hey!
Ich würde ihm den Zettel wieder geben und sagen er war in der Tasche deiner Tochter. Dann würde ich ihn darum bitten noch einmal nach zu rechnen weil deiner Meinung etwas nicht passt.
Damit er sich sicher sein kann das dass Geld wirklich bei deiner Tochter ankommt würde ich außerdem vorschlagen das dass fehlende Geld auf ein extra Konto kommt das deiner Tochter gehört und wo nur sie Zugriff drauf hat. Davon kann sie dann vielleicht mal ein Auto, Roller, Führerschein, Auslandsaufenthalt, die erste eigene Wohnung oder was auch immer sie möchte finanzieren. Für den Lebensunterhalt deiner Tochter scheint ja schon genug Geld da zu sein. Wenn du nicht nur Lebensstandard deiner Tochter erhalten willst sondern auch deinen wäre es vielleicht sinnvoller eine andere Geldquelle aufzutreiben...

28

Grundsätzlich finde ich fern Unterhaltsbetrag auch recht hoch - aber die Threaderstellerin hat ja Recht: Wenn der Vater so viel verdient, steht dem Kind das Geld zu.
Ihr aber jetzt immer mehr oder minder unterschwellig Selbstbereicherung zu unterstellen, finde ich doch ziemlich unfair und befremdlich.

39

Halt mal. Wieso meinen? Das Geld steht meiner Tochter zu und es kommt auch meiner Tochter zugute. Sie treibt Sport, das kostet. Sie braucht einige Schulsachen immer wieder, sie macht gerne Ausflüge, sie isst gerne, sie liest gerne...

weiteren Kommentar laden
29

Hallo,
Das Nettoeinkommen wird ja noch bereinigt bevor davon der Unterhalt berechnet wird. Vielleicht hat er einige Kosten die er von seinem Nettoeinkommen abziehen darf. Und erst von dem bereinigten Netto wird ja dann der Unterhalt berechnet. Ich würde da vorsichtig ran gehen an deiner Stelle. Es könnte daher ja auch sein das er korrekt zahlt. Wenn du ihm jetzt sagst das er zu wenig zahlt ist Streit sicher vorprogrammiert

34

Sie kommt ja aus Österreich, da wird anders gerechnet.

40

Nein, in Österreich ist das nicht so. Da ist es das reine Netto (14x) inklusive Pendlerpauschale, inklusive steuerrückzahlung - davon 20% in der Altersklasse meiner tochter

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen