Hallo Sonntagsmama - Du nervst!

Guten Morgen, Runde.

Heute morgen gab es wieder mal Tränen, weil meine Tochter erneut von ihrer Mama abgewatscht wurde.

Eigentlich war ausgemacht, dass Mama Töchterlein (16) morgen abholt und am Sonntag wieder bringt. (Tochter lebt bei mir, seit sie 2 war).
Ich habe mich auf sturmfreie Bude eingestellt und ein größeres Bastelprojekt geplant, da ich ja den Rücken frei hätte von allen Verpflichtungen.

Jetzt bekam meine Tochter heute morgen von ihrer Supermama eine Whatsapp im Stil von: "Hallo, meine Süße, der Wetterbericht sagt Regen voraus. Dann können wir ja nicht draußen chillen. Ich hole Dich morgen nicht, aber am Sonntag mittag. Da ist Sonnenschein und wir können cool chillen."

Das ist IMMER so. Und Tochter macht das immer mit. Bei mir heult sie und regt sich auf, bei Mama gibt sie sich "easy und cool" und verliert kein Sterbenswörtchen über ihren Kummer. ich habe ihr schon x mal gesagt, dass sie konsequent sein soll und auch mal NEIN sagen muss. Aber sie macht es nicht - aber bei mir und in der Schule kriegt sie es ja auch hin, und zwar recht deutlich?!

Ich habe es inzwischen aufgegeben, mit der Frau Mama über so was zu diskutieren. Sie lacht einem frech ins Gesicht, verdreht die Augen und hat immer die gleiche Antwort: "Entspann' Dich mal, du Honk."

Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, frühere Bemühungen von mir, das alleinige Sorgerecht zu bekommen, schlugen fehl, weil man meiner Exfrau keine Verfehlungen vorwerfen kann. Sie zahlt Unterhalt, hält sporadisch Kontakt, meine Tochter liebt ihre Mutter abgöttisch, obwohl sie sie immer wieder versetzt und mit falschen Versprechungen hinhält. Sie hat ihr vor 2 Jahren versprochen, mit ihr eine USA-Reise in den Sommerferien zu unternehmen. Tochter hat sich gefreut wie eine Schneekönigin. Mama ist alleine geflogen. "Beim nächsten Mal, Süße. Ich verspreche es." BlaBlaBla

Ich halte mich seit geraumer Zeit raus - Tochter darf selber lernen, Grenzen zu setzen und dieses Spiel zu durchschauen. Ich bestätige sie in ihrer Wahrnehmung. Mir fällt nichts mehr ein.

Wie würdet Ihr das Thema händeln?

Warum machst Du Dein Bastelprojekt nicht trotzdem, auch wenn die Tochter da ist? Mit 16 muss sie nicht mehr bespaßt werden, kann sich ihr Essen selber machen.
Da würde ich nett aber bestimmt sagen, "heute keine Vollbedienung, ich habe was anderes eingeplant". Fertig.
Ich finde auch nicht, dass Du dauertrösten musst, wenn sie dauernd von ihrer tollen Mama einen vor den Latz kriegt. Sie muss damit umgehen lernen - leider - aber Du bist an diesen Aktionen nicht schuld. Wenn sie Dich vollheult, hätte ich schon längst gesagt, dass ich dafür der falsche Ansprechpartner bin und sie das ihrer Mutter sagen soll.
Klingt hart, aber das muss man ja nicht böse sagen sondern freundlich aber bestimmt und ganz sicher nicht in der spätpubertären Sprache dieser Mutter - finde ich furchtbar.
Wichtig ist, dass man die Kinder ernstnimmt, da braucht's aber keine Pubi-Sprache.
Mit 16 ist sie alt genug zu begreifen, WER ihr dauernd in die Suppe spuckt. Da musst Du sie nicht entschädigen dafür, sondern nur ganz normal den Alltag weiterleben.
LG Moni

Ändern wirst du da nichts können, bei dir und der Schule sagt sie Nein weil sie weiß ihr seid Konstant da, du zumindest. Ich denke bei Mama die sie nur holt wie sie will ist sie unsicher, was ist wenn ich nein sage? Holt sie mich nicht mehr sieht sie mich nicht mehr?

Ich würde was schönes machen mit Ihr, wenn sie älter reifer gefestigter im Leben ist wird sie es Ihr vielleicht sagen wie sie sich gefühlt hat, oder aber auch nicht.

Was willst du mit 16 noch händeln?

Du machst das schon gut so, wie es ist...

"und auch mal NEIN sagen muss. Aber sie macht es nicht - aber bei mir und in der Schule kriegt sie es ja auch hin, und zwar recht deutlich?!"

Bei dir hat sie Vertrauen und Sicherheit
bei der Mutter müsste sie immer fürchten, dass ein kleines 'nein' ein Adieu für immer oder für lange Zeit bedeutet.

Kinder lieben ihre Eltern, weil es ihre Eltern sind.
Selbst Erwachsene können noch mit 40/50 Jahren emotional abhängig sein, von ihren Elternteilen.

Gesund ist Abhängigkeit nie, alleine rauskommen, fällt vielen schwer.

Angst sie für immer zu verlieren (selbst auch noch schuld daran sein)
hoffen, dass es besser wird (auch mit dem Wissen, dass es nicht so ist)
resignieren
und dort Wut rauslassen wo Sicherheit besteht bedingungslos geliebt zu werden

wo man nicht nett sein muss, um Liebe zu erfahren.


Alleine wird sie das nicht schaffen.
wenn du es machst, bist du der Buhmann. Oft von beiden Seiten aus, weil sie sich dann nicht mit den für sie überfordernden Gefühlen auseinander setzen muss.


Hilfreich könnten sein: Therapie, Gruppen für Trennungskinder
aber auch Austausch für dich, damit du auch eine Abladestelle hast und es nicht im Pingpongeffekt zwischen dir und eurer Tochter hin und her geht; wo immer wieder neue Bälle dazu kommen, wenn wieder etwas ist.

"Wie würdet Ihr das Thema händeln?"

Kind trösten, Frau ignorieren. In zwei Jahren "hast Du Dich eh rauszuhalten, Du Honk". Weisst was ich meine?

Glaub an Karma. Deine Ex wird irgendwann ernten, was sie sät.

Und noch eine Randinfo: Das alleinige Sorgerecht hätte am jetzigen Zustand gar nichts geändert, denn das Umgangsrecht bleibt davon gänzlich unberührt.

Hallo, ich finde, du hast bereits den richtigen Weg eingeschlagen, indem du dich selber aus diesem Hickhack raushältst. Weder deine Ex noch deine Tochter lassen sich was sagen, nun gut, dann müssen sie mit ihrer Situation eben klarkommen. Würde mich deiner Tochter gegenüber auch nicht mehr zum großen Tröster aufschwingen. Wenn sie wieder maßlos enttäuscht ist, einfach ein knappes "Tja, so ist es eben" und aus. Lg

Meine Kinder sind fast 4 und 14 Monate alt, mein Mann mach Homeoffice 24/7 und kocht.Ich bin Lehrerin mach sowohl Online, wie mittlerweile auch Offlineunterricht +Haushalt, + Freunde treffen, Bastelprojekte und Co... Mich stören meine 2 nur bedingt. Eine 16 Jährige kann sich doch komplett selbst beschäftigen...

Meine Kinder sind fast 4 Jajre und 14 Monate alt. Mein Mann macht Homeoffice 24/7 und kocht.Ich bin Lehrerin, ich biete sowohl Online-, wie mittlerweile auch Offlineunterricht an. Außerdem mache ich alles im Haushalt, wir treffen Freunde, machen Bastelprojekte und Co... Mich stören meine 2 nur bedingt bis gar nicht. Eine 16 -Jährige kann sich doch komplett selbst beschäftigen...

Deine Ex hat doch einen Schuss ...

Top Diskussionen anzeigen