Mein Sohn (6 Jahre) möchte nach dem Papi wochende nicht mehr Nachause!!

Hallo ihr Lieben Menschen,
Es zerreißt mir immer wider das Herz..
Mein Sohn 6 Jahre möchte nach dem Papi wochende nicht zurück zu mir. Wir hatten uns schon getrennt da war der kleine 1/2 Jahre alt und so mit war er jedes wochende bei papa (der noch mit mama lebt und seinen bruder). Ich hab schon ziemlich früh wider mit dem arbeiten begonnen. Das heißt er war Wochende immer bei seinem Vater!!
Ab den 4 Lebensjahr wurde es dann zu allen 2 Wochen. Doch jetzt wenn er einmal dort war, möchte er nicht mehr zu mir nachhause. Bei mir läuft alles normal ab, wir unternehmen immer wider was schönes, sind draußen und haben Spaß. An was liegt es wohl?
Am Tag der Trennung ist es die Hölle er klammert sich an Papa fest und wirft mit böse Blicke zu weil er jetz wider bei mir ist!!
Es wird immer schlimmer!! Ich kann nur eins dazu sagen und zwar das es dort bei seinen Papa keine Art von strengigkeit gibt sie behandeln ihn wie ein Baby und verwöhnen ihn bis zum Himmel, es gibt kein Ärger nichts. So kenne ich die Familie, er ist immer brav und auch wenn er mal was tut dann heißt es ja er ist noch ein Kind er muss erst alles lernen!!
Wie seht ihr das ich brauch dringend Tips!! Gibt es da Therapien, Kuren oder sonst was. Ich habe jetzt einen Ski Urlaub gebucht und da möchte er mittlerweile nicht mehr mit 😭😭😭😭😭
Danke im voraus 🙏❤️

Eine Therapie? Um es im auszutherapieren das er nicht zu dir will? Hm, meiner will meist nicht zu Papa, eine Woche ist er bei mir, eine bei Papa. Aber genauso heult er manchmal los er vermisse seinen Papa.

Fragst du Ihn denn warum es so ist? Was sagt er denn dann?

Ja Mutter Kind therapie um die Bindung aufzubauen... Oder ähnliches!!
Ja er gibt mir keine glaubwürdigen Gründe. Zb: dort gibt es ein Spiel das nur Papi kann...

Er möchte unbedingt hin kann es die Tage kaum abwarten wider dort hinzugehen und wenn es dann so weit ist das er zu mir kommt fängt das alles schon an!! Am Tag der Trennung schrecklich dann am 2. Tag hat er es vergessen und alles läuft normal ab, aber wenn er dann wider daran denkt kommen diese fragen: wann geh ich zu Papi, wer holt mich von der schule ab, usw..

weitere 3 Kommentare laden

Was spricht denn dagegen, dassEuer Sohn häufiger zu seinem Vater geht? Er vermisst ihn anscheinend sehr und wieso sollte man darauf nicht eingehen?

Ich gehe doch ein er kann ihn sehn wann er möchte!! Trotzdem ist es traurig und schmerzhaft das mein Sohn mich abweist!!

Ist doch klar.. Spaß beim Papa - Alltag bei Mama... wenn man da die Wahl hat.

Ich würde gucken, dass ich über die Kita/Schule wechsel. Das erspart euch allen so einiges.
Sohnemann mag sich auch manchmal nicht von mir trennen, aber in der Kita ist das wieder vergessen und wenn Nachmittags Papa kommt schon gleich dreimal.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Hab ich ja erwähnt das ich einen skiurlaub gebucht habe.
Und er da nicht mit möchte weil er lieber bei Papi, Oma usw bleiben möchte.

Dein plumper Werbeversuch ist geschmacklos.

Also ich bin ein Scheidungskind und bei mir war das genauso. Ich war jedes WE eine Nacht bei meinem Papa, seit Kleinkindalter.
Danach hab ich schrecklich geheult als ich heim musste. Jede woche!
Hab auch immer gesagt ich würde lieber beim Papa wohnen (was mein Papa allerdings gar nicht wollte)

Aber klar, er hatte mich nur einen Tag in der Woche, das is doch dasselbe als wenn das Kind zu Oma oder Opa geht. Wenn man nur einen Tag hat dann kann man intensiv spielen, das Kind verwöhnen, auswärts essen gehen, Ausflug machen etc.
Überleg mal was du machen würdest bei einem Tag in der Woche.
So war das einfach. Ich würde dem Kind einfach erklären dass es das Halli galli nicht gibt wenn er immer dort ist.
In der Pubertät hat sich das dann ausgeglichen und als Erwachsener sind beide gleich wichtig.

Hallo,

ich würde das ganze anders angehen.

Wenn dein Sohn von Freitag bis Sonntag beim Papa ist, verlängert es doch einfach bis Montag, so dass der Papa ihn dann Montag früh in die Kita/Schule bringt und du ihn nachmittags abholst. So ist die Phase der Trennung schon überwunden und er freut sich wenn du kommst.

Lg Annika

So machen wir es eh immer!!
Nur jetzt in den Ferien ging es nicht anders.
Ich bin eh schon erleichtert weil ich nun positiv denke.
Danke euch sehr ❤️😍😍😍😍

Erklärungen hast du ja genug bekommen, die brauche ich nicht wiederholen. Ich möchte aber betonen, dass dieses Verhalten auf keinen Fall sagt, dass ihr eine gestörte Bindung habt. Also nicht in den Gedanken reinsteigern bitte.

Top Diskussionen anzeigen