Papa ist der "Bro", ich die Böse?!

Hi Forum.

Ich...bin...genervt. Und zwar davon, dass mir der Vater meiner Tochter (15) ständig in den Rücken fällt. Wir sind seit ihrem ersten Lebensjahr getrennt (also schon seeehr lange) und er ist ab Werk ein Sonntagspapa: Er sieht sie, wenn sie in seinen Freizeitplan passt, er nimmt sie nicht, wenn sie erkältet ist, Elternabende hat er noch nie besucht, er ist nicht mal zur Einschulung gekommen und wohnt gerade mal 30 km weg. Er pickt sich nur die Rosinen vom Papa sein raus, genießt seine Freiräume, stellt sein Fitness- und Bodystylingprogramm über die Wünsche seiner Tochter. Letztes Jahr hat sie ihn zu einer Theateraufführung eingeladen, er sagte schon Wochen vorher zu - und sagte dann kurzfristig ab, weil er zu einer Party eingeladen wurde. Er schickte ihr dann über Whatsapp noch Bilder, auf denen er verkleidet war. Sie hat geheult. Ich habe mich aufgeregt. Ich habe die Erziehungskiste immer alleine gewuppt, mit allen Höhen und Tiefen. Und jetzt ist die Pubertät bei uns eingezogen. Plötzlich sind die beiden ganz oft ganz dicke, weil der Papa alles cool findet, was ich ätzend finde.
Beispiel: Silvester verbrachte sie beim Papa und sie gingen zu Nachbarn, die eine gleichaltrige Tochter haben. Das wusste ich. Meine Tochter hatte mir auch erzählt, dass sie nach Mitternacht noch kurz bei einer Schulfreundin des Nachbarmädchens (15) vorbeischauen würden, sie würden hingefahren und abgeholt werden.
Letztendlich war dann alles ganz anders: Die beiden wurden von den Eltern des besagten Mädchens zur Miniparty abgeholt - aber heimgebracht wurden sie nicht. Sie liefen um 2 Uhr nachts alleine von einer Ortschaft in die andere, 5 Kilometer durch Felder und dunkle Straßen. Der Vater meiner Tochter und die Eltern des Nachbarmädchens hatten keine Lust mehr zu fahren und auch Alkohol intus. Ich finde das ein Unding, mein Ex spielt alles runter, meine Tochter findet Papas Coolness toll.
Wenn sie bei ihm ist, muss sie nicht lernen, sondern die beiden gehen immer "chillen", Kino, Fitnessstudio, Motorradfahren. Kommt Töchterlein heim, jammert sie mir die OHren voll, dass sie Mathe nicht blickt und ich habe sie jetzt zur Nachhilfe angemeldet, weil sie nur noch am heulen war und ich ihr einfach nicht mehr mit den Themen helfen konnte. Ihr Papa meinte nur zu mir, dass er nicht glaubt, dass sie Nachhilfe braucht und sie soll unter der Woche lernen - er wird definitiv nicht mit ihr lernen, denn er will die Zeit an den Wochenenden mit ihr genießen. Dass sie übernächstes Jahr mit der Schule fertig sein will und bis jetzt null Plan und auch null Lust hat, sich mit ihrer Zukunft auseinanderzusetzen, belächelt er. "Das wird schon", sagt er lachend zu ihr und sie fahren zur nächsten Kirmes.

Gestern abend teilte sie mir dann beiläufig mit, dass sie nicht auf das gebuchte und bereits von mir bezahlte Sportcamp gehen werde, sie habe darauf keine Lust, weil sie sich mit einer Freundin dort verstritten hätte. Mein Veto trug sie gleich wieder ihrem Papa vor, der schreibt mir, dass er es ein Unding findet, dass ich sie zu diesem Trainingscamp zwingen würde. Zwingen? Sie wollte dahin?! Sie ist Mitglied in dem Sportverein, weil sie es wollte?! Sie war im Dezember noch bei der Weihnachtsfeier und die besagte Freundin ist bei dem Trainingscamp gar nicht dabei?! Was mich aber am allermeisten ärgert, ist die Art, mit der sie mir das mitteilt: Eher zufällig, weil ich ihr sagte, dass ich die Packliste für das Camp in die Küche gehängt habe. Ihr Papa und seine Eltern bestätigt sie in allem, was ich nicht ok finde und das halte ich für absolut gefährlich. Er meldet sich nur, wenn er mir eine reinwürgen kann; seit einem Jahr ganz extrem. sie ist inzwischen wie er: Pickt sich überall nur noch die Rosinen raus und geht anderen - mir - auf den Wecker, wenn was nicht klappt. Genau deshalb habe ich ihren Papa verlassen.

Wie würdet Ihr mit so einer "in-den-Rücken-fall"-Taktik lösen??!!

Hallo!

Ich kenne das ein bisschen - nicht so krass wie bei dir, aber ähnlich.
Ich habe ihr dann irgendwann nahe gelegt zu ihrem Vater zu ziehen. das wollte sie auf keinen Fall! Damit hatte sich das dann erledigt.

Vielleicht führt ihr mal ein Gespräch zu dritt?!?

Hallo...

Gespräch zu dritt??? wie geht das??? Das macht mein Ex nicht. Er behandelt mich seit Jahren wie Luft, fällt mir ins Wort, spielt alles runter und nennt mich der Tochter gegenüber "gestört" und "überspannt". Es gab letztes Jahr im Sommer auch einen GAU wegen ihr mit Vorfall bei der Polizei, da bat ich mehrfach um Gespräche, dass wir an einem Strang ziehen - hat er einfach ignoriert und mit meiner Tochter über ihren "Knaller", den sie sich geleistet hat, gelacht. "Ist doch nicht so schlimm...das macht man, wenn man jung ist"
Ich habe das Jugendamt eingeschaltet und um Mediation mit ihm gebeten - hat er abgelehnt. Er nimmt die Tochter in den Arm und lacht und sagt: "Wir beide - wir machen uns ein schönes Leben. Und alle anderen können uns am Arsch lecken."

Sie hat letztes Jahr ein paar Wochen bei ihm gewohnt, weil sie unbedingt bei Daddy Cool wohnen wollte. Sie kam reuemütig zurück, weil ihr die Gleichgültigkeit, die er ihr gegenüber dann doch an den Tag legt, nicht gut tat - und jetzt geht das Theater grad wieder von vorne los.

Mich nervt das einfach nur noch!!! Und sie zeigt NULL Einsicht...Sie ist beleidigt, wenn ich sie mit ihrem ätzenden Verhalten konfrontiere. Sie ist eingeschnappt, weil sie zu dem Trainingscamp muss, das jetzt schon bezahlt ist. Ich habe ihr gesagt, dass sie es auch bleiben lassen kann, aber dann will ich das Geld zurück - da war sie vollends eingeschnappt und seither redet sie nicht mehr.

Schwierig, das läuft ja oft so, wenn die Eltern getrennt sind. Der eine erlaubt und befürwortet all das, was der andere als nicht geeignet fürs Kind sieht. Auch ist der Elternteil, den das Kind seltener sieht, oft in der Rolle des Besonderen, eben weil er den Alltag mit all seinen Problemchen nicht mit erlebt. Lösen hätte man das direkt nach der Trennung, indem ihr beide gleich viel Zeit mit dem Kind verbracht hättet.

Dazu ist es natürlich zu spät, daher kannst du diesen Konflikt nicht wirklich lösen, sondern damit anders umgehen lernen. Klar findet deine Tochter Papa jetzt cool, eben weil er mit ihr nur die netten Sachen unternimmt und sich augenscheinlich keine Sorgen um ihre Zukunft macht.

Kann man ihm als Desinteresse auslegen, aber könnte man auch als andere Grundhaltung sehen. Vielleicht bist du generell sehr gestresst mit solchen Themen? Sie ist „erst“ 15, da muss noch kein Teenager genau wissen, was er später lernt, finde ich. War bei mir selbst nicht anders.

Beim Papa genießt sie natürlich die Freizeit und das Programm, das viele andere Töchter in dem Alter so bestimmt nicht mit ihrem Papa haben. Du bist auch etwas neidisch, weil er sich „die Rosinen rauspickt“? Dann mach nächstes Mal auch einen Ausflug mit ihr, anstatt Mathe zu pauken.

Das würde ich der Nachhilfe überlassen (die ich einfach fest buchen würde).

Dein Ex geht die Dinge anders an als du, das würde ich so akzeptieren, sonst ärgerst du dich endlos und die Fronten verhärten sich.

Wenn ihm wirklich so wenig an seiner Tochter liegt, wie du denkst, wenns drauf ankommt, dann merkt sie das wahrscheinlich eines Tages sowieso. Wenn sie älter ist.

So ganz habe ich nicht verstanden - wie oft ist jetzt da? Nur Sonntags? Jedes WE?

Wenn sie relativ selten beim Papa ist, dann hängen da sicher nicht die schulischen Leistungen dran. Klar ist es ätzend, dass du die Erziehungsarbeit machen musst, während Daddy für den Fun da ist, aber so ist es doch schon lange. Versuch dich nicht zu ärgern.

Lass deinen Ex reden. Nimm es nicht so an. Es gelten deine Regeln, wenn sie bei dir ist und fertig. Wenn sie oder dein Ex das Camp zahlen, dann kann sie ja zu Hause bleiben bzw. die Woche beim Papa sein.
Ich glaube außer den beiden mal ein paar Wochen Alltag miteinander zu geben, kannst du nicht viel machen.
Du hast das schon so lange geschafft, du schaffst das auch noch weiter. Deine Tochter ist nun gerade in dem Alter, wo sie sich eher die Rosinen rauspickt, aber sie wird auch in ein Alter kommen, wo sie wieder Mama und Papa reflektiert und da wirst du dann wieder gewinnen ;-)

Ja leichter gesagt als getan, aber versuch dich nicht zu ärgern, sondern klar und bestimmt zu bleiben.

Hallo,

Ich kann verstehen dass Du sauer bist, allerdings nicht in allen Punkten.

Ich selbst bin Dorfkind, wir sind früher immer Nachts von Partys heim gelaufen. Sie war ja nicht allein unterwegs, also kein Drama.

Da sie nur einmal die Woche ihren Papa sieht ist doch klar dass sie an dem Tag dann nicht noch für die Schule lernen will, da will sie Spaß haben. Braucht sie meiner Meinung nach auch, jeder muss mal abschalten.

Was das Sommercamp angeht, dann melde sie halt ab. Ihr wird schon recht langweilig werden in den 6 Wochen Ferien, das überlegt sie sich das nächste mal dann.

Bei uns ist es auch so dass meine Kleine mir manchmal an den Kopf wirft dass sie den Papa lieber hat, ich biete ihr dann an dass sie zu ihm zieht, dann ist das Thema vom Tisch.

Bleib gelassen und lasse Dich nicht provozieren.

LG
Sunny

Guten Morgen, all das kenne ich auch, wir hatten "damals" allerdings das Wechselmodell...
Ich hab mir zwischenzeitlich eine Erziehungsberatung geholt....
In meiner Woche habe ich alles geregelt und gemanagt, Hausaufgaben, Arztbesuche, Fahrten zum Sport, in seiner Woche passierte nix.
Dafür Handynutzung bis spät nachts ...
Fand meine damals 13jährige natürlich viel cooler und kurzzeitig stand auch im.Raum, ganz zu ihm und seiner neuen Frau zu ziehen.
Wie oft saß ich weinend in der Beratung und er hat immer wieder gesagt:" Bleiben Sie sich und Ihrer Intuition treu. Behalten Sie den Kontakt.
Früher oder später merkt sie das das Gabze zwar "schön" ist, aber kein wirkliches Interesse an ihr besteht...."

Tja, es hat noch gut 2 Jahre gedauert, bis sie es wirklich verstanden hat...seitdem wohnt sie komplett bei mir, ihren Vater sieht sie nur noch sporadisch, auch, weil seine Frau wichtiger als seine Tochter ist.

Meine Grenzen sind weiterhin enger...

Sie sagt mit Abstand: ich wurde damals gekauft. Shopping, Handy, alles prima Sachen für nen Teenie....

Reden mit meinem Ex habe ich nicht mehr versucht...er verdreht mir bis heute alle Worte im Mund....

Halte durch, liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen