Hilfe :( Werde alleinerziehend sein, wie war es bei euch?Mann Narzisst hat sich selber getrennt, Baby 8 Monate alt

Wie es aussieht stehe ich davor , bin bereits mitten drin , alleinerziehend zu sein.

Tut mir leid im Vorfeld, ä das ich Hoffentlich auf die Schnelle mit halbem schlafenden Auge nicht zu viele Fehler in den Texten hab das es unverständlich wirkt 🙈 bei fragen einfach drauf los fragen ...

Meine Frage : wie war der Anfang bei euch ? Wieso gabs die Trennung? Wie war der Vater nach der Trennung und WIE ist es mittlerweile ?

Stand: Er hat sich selber getrennt (vielleicht würde ich sagen zum Glück-aber bin Mega leer und verzweifelt) denn er ist ein Narzisst.
Mein erstes Baby 8 Monate alt. Neue Wohnung . Bin noch Allein gemeldet gewesen. Ich hätte meine ganze SS über terror , habe oft Hyperventilier durch seine psychische Gewalt!! Folgen , Krankenhaus Besuch Check ob alles ok mit mir und Baby.
Mega Stress viele AUF UND ABS HÖHEN UND TIEFEN von Wolke 7 auf in die Hölle in der Beziehung ! Viele Versprechungen vieles leere. Bis dato wo ich vorher schon Hilfe geschrien hab an seine Familie würde ich belächelt (bis heute noch)
Er immer ja meinte es ist doch alles ok :) der kleine Streit , ist doch alles gut gehört dazu liebe dich doch , würde dich niemals schlagen niemals fremd gehen dich niemals verlassen, seine Antworten vorher.
Ich hab ja alles gemacht wie er’s wollte kompletten Namen er entschieden,, und vieles vieles meeeeeeeeehr liebe Leser !!

Er war in der Beziehung schon anstrengend genug gewesen sehr Narzisstisch , herrisch , tyrannisch , ADHS hattet auch , und Choleriker !! Ich trzdm geduldet und hoffnungslos auf bessere Zeit gehofft. Am Ende des ganzen bin ich schuld das er geht , sagt er, weil er meine Laune schlechte und „fresse nicht mehr sehen kann“ nicht ertragen kann (ungeklärter beziehungstress uvm davor sich schon angestaut hat)
Wir sind beide 28! Mein Baby 8 Monate alt ! SS war umgeplant , vor der SS ein Jahr Beziehung , da hat er seien ganzen negativen Züge noch nicht gezeigt bzw ab da auch dann persönliche Probleme bei im auftauchten wie, vererbte Schulden von zur Zeit verstorbenem Papa Dato.

Ich brauche Hilfe und Rat sowie Erfahrungen von euch .. habe Ängste das er noch herrischer gegenüber mir reagieren wird, mir das Leben zur Hölle machen wird , er war in der Beziehung schon seeeeeehr fördernd erst recht wird er jetzt ekliger wenn er weniger keine Gefühle mehr hat und Angst das er die kleinen nur als Besitz sehen wird (tut er jetzt bereits schon Tür plötzlich auf über Hobby Papa fragt jede paar Stunden wie es der kleinen geht aber NICHT mir ich bin wohl gestorben für ihn) obwohl ich reden klären wollte trotz dessen Hoffnung auf Harmonie hatte , aber er abblockte mit ausgestreckter Brust, die Schuld NUR bei mir sieht er ist der Prinz der perfekt ist .

Habe Angst um meine Tochter und das ganze Verhältnis.
Er mich gerade auch permanent nervt das er ja plötzlich die kleine mitnehmen möchte!!!zu seiner Mutter damit sie auch mal dort ist ? Finde es aber jetzt Situation Mega ungünstig und keie Priorität ist nicht sein sollte grad oder ???
Auch wahrscheinlich eifersüchtig ist oder nen Problem mit hat das ich und mein Babys oft Bei meiner Mutter sind (PS von seiner Familie hat mich bis dato keiner besucht noch , nur ich musste sollten immer hin) habe grad andere Gedanken als das ich da jetzt die Mutter von ihm besuchen soll weil er es möchte ! Er wollte erstmal Die Kleien allein Nehmen und meinte nein und nun sagt er ich sollte ja mitkommen dann halt dann bin ich ja dabei und er Wills es so Punkt mit terror.
Der hat sich sich getrennt und hat seine Sachen gepackt und ist weg

Und Sorgerecht , habe ich momentan alleinige (noch) das möchte er aber auch um jeden Preis ändern .!!!! Noch dazu : er Moslem Palästinenser, ich russin christlich.



Bitte um antworten :((

1

A) was sagt sein Psychologe dazu? Er ist laut dir ja psychisch krank.
B) Was sagt die Polizei dazu? Wenn er dich geschlagen hat und du deswegen im KH warst muss das ja dokumentiert sein.
C) Wieso sollte deine Schwiegermutter ihn nicht sehen dürfen? Ist doch besser als mit gewalttätigem Schläger sein Kind allein zu lassen?
D) Wieso trauert du ihm nach und willst "Harmonie" wenn er dich verprügelt hat?
E) Wieso sollte er fragen wie es dir geht? Ihr seid kein Paar mehr sondern Eltern. Das er sich nicht um dich kümmert sondern sich ums Kind sorgt ist doch gut?
F) Was haben eure Religionen damit zu tun? Will er wegen seiner Religion irgendwas machen was du sehen deiner nicht willst?
G) Dein Text ist sehr unverständlich geschrieben.
Der Mann hat sich getrennt, etwas was du dich nicht getraut hast in den letzten 1,5 Jahren, es aber für dein Kind dringend hättest tun müssen. Dank ihm dafür und sei glücklich das wenigstens einer von euch zum Wohle des Kindes gehandelt hat.

3

"B) Was sagt die Polizei dazu? Wenn er dich geschlagen hat und du deswegen im KH warst muss das ja dokumentiert sein."

Wo hast Du das denn her? Das steht im Text überhaupt nicht.

2

Guten Morgen,

dein Text war zwar nicht ganz einfach zu lesen aber bei der Beschreibung deines Freundes (oder Mannes), kannst du froh sein, dass er weg ist, auch wenn es sich hart anhört.

Ich war auch mal mit einem Narzissten zusammen und solche Beziehungen sind einfach nur toxisch und energiefressend. Alles, was ich getan habe, war schlecht. Jegliche Kontakte zu meinem Umfeld wurden unterbunden etc. und dann ganz plötzlich wieder unerklärliche Aufs um dann doch wieder bergab zu fahren.

Eine solche Beziehung ist definitiv auch kein gutes Umfeld für ein Kind. Das du das alleinige Sorgerecht hast, ist auf jeden Fall schon mal gut. Wenn er das ändern möchte, muss er das selber beantragen und du musst, soweit ich gehört habe, erstmal zustimmen. Tust du das nicht, muss er klagen.

Ich rate dir dazu erst einmal mit dem Jugendamt einen Termin zu machen. Die können dich über die nächsten Schritte beraten und dir auch sagen, wie ihr den Umgang erst einmal zum Kindswohl regeln könnt. Ich kann aus deinem Text leider nicht ganz rauslesen, ob er wirklich Interesse an dem Kind hat oder dir damit nur eins „auswischen“ will.

Ich selber habe mit dem Vater meines Kindes (nicht der oben beschriebene) zwar keine „Probleme“ aber werde mein Kind, das im März geboren wird, dennoch alleine und ohne ihn großziehen, da er das so möchte.

Ich kann dir nur raten, die Situation anzunehmen, wie sie ist, und dir dein Leben und deine Zukunft mit deinem Kind selber schön zu gestalten und keine Zweifel darauf zu haben, dass du das auch alleine schaffst.

4

Wende Dich an eine Frauenberatungsstelle, bestenfalls eine die sich mit Gewalt in der Partnerschaft auskennt. Zusätzlich würde ich weitere Hilfen wie die des Jugendamtes oder Kinderschutzbundes annehmen, wenn Du Hilfe mit der Umgangsvereinbarung und deren Einhaltung brauchst.

Grundsätzlich ist er der Vater und als solcher hat er das Recht, sich regelmäßig mit dem Kind zu beschäftigen. Bei so kleinen Kindern sollte das günstigstenfalls mehrmals pro Woche sein. Welche Vereinbarung gibt es hierzu aktuell? Er besucht das Kind bei Dir zu Hause und kümmert sich dann alleine um sie?

5

Antworten auf Probleme mit Narzissten und was da noch kommen mag (und da wird noch was kommen) bekommst du besser in einem Forum zum Thema Narzissmus beantwortet. Wenn du Tipps für ein gutes Forum brauchst, dann schreibe mich gerne an.

Bis dahin lass dich nicht provozieren, kommuniziere möglichst kurz und sachlich, sagt dir "grey rock" etwas? Wenn nicht, dann beles dich mal dazu.

Meinen Glückwunsch zur Trennung, das war das beste was dir passieren konnte. 🎉

Top Diskussionen anzeigen