Muss die Mama meines Kindes über Einstellung eines Babysitters informieren?

Hey,

Meine ex Partnerin ist letztes Jahr in den Norden gezogen(ca.4 std weg von mir) und da sie niemanden dort wirklich kennt und gerne Zumba tanzt, hat sie eine Annonce aufgegeben um einen Babysitter zu engagieren! Meine Frage, darf sie das zu ihrer Freizeitgestaltung und zweitens, muss sie mich vor in Kenntnis setzen?

Hey,

1. ja, darf sie
2. nein, muss sie nicht

LG
Tanja

Warum muss sie mich nicht in Kenntnis setzen? Habe ich kein Anrecht darauf zu wissen wer auf meine Tochter aufpasst!?

Nö, hast du nicht.
Wenn sie bei dir ist, darfst du auch Babysitter engagieren.

Du bist ja witzig 🙄 wenn ich sie alle 14 Tage an den Wochenenden habe werde ich sie ja sicherlich nicht einem Babysitter überlassen

Das ist schön, dass du das so siehst. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass du es dürftest.

Wo steht, das ich kein Recht darauf habe zu erfahren von wem mein Kind betreut wird!? Wir haben beide das Sorgerecht!

Ok...also habe ich kein Recht darauf!

Nein, hast du nicht.
In ihrer Zeit kann sie machen, was sie will.
Sie muss dich auch nicht über neue Partner etc in informieren.

Lass sie doch bitte ihr Leben leben, wie sie es möchte. Du musst sie nicht ständig kontrollieren. Deiner Tochter geht es nicht schlecht, also ist alles im Rahmen.

Ich möchte sie doch gar nicht kontrollieren! Ich wünsche mir manchmal nur mehr mit einbezogen zu werden, mehr nicht

Hättest du mit entscheiden wollen oder hätte es dir gereicht, wenn sie dich informiert hätte. Das ist der Unterschied. Und wie gesagt, geht es eurer Tochter gut, dann ist doch alles easy.

Eine Information hätte gereicht! Ich habe es durch unsere Tochter erfahren! Um mitentscheiden zu wollen, ist die Entfernung einfach zu groß. Ich hab auch nichts dagegen einen Babysitter zu engagieren aber 4 mal die Woche finde ich persönlich schon etwas viel!

<<<Ich hab auch nichts dagegen einen Babysitter zu engagieren aber 4 mal die Woche finde ich persönlich schon etwas viel! >>>

Das sollte dir aber egal sein. Wie wird denn die Tochter sonst betreut? Geht sie in eine Kita oder Schule. Wie alt ist eigentlich die Tochter.

Da meine Ex Partnerin in einer Kureinrichtung als Erzieherin arbeitet, nimmt sie die kleine mit auf Arbeit. Finde ich persönlich nicht gut, da sie keine wirklichen sozialen Kontakte pflegen da ja eine Kur meistens nur 3 Wochen geht und sie sich dadurch alle 3 Wochen an neue Kinder gewöhnen muss! Sie wird im Januar 5

Na klar ist es für mich ein großes Problem und auch eine große Angst die kleine wenig zu sehen dabei auch ein Stück weit zu verlieren!

Das macht mich schon fertig und belastet mich extrem!

Dann solltest du doch eigentlich froh sein, dass deine Ex so entscheidet. Besser, als die Kleine vielleicht alleine zuhause zu wissen. Das würde dich doch noch mehr beunruhigen. Wie gesagt, das mit der Tagesbetreuung, das wäre auch ein Kritikpunkt. Aber nicht, wenn sie einen Babysitter arangiert, um sich sportlich zu betätigen.

Das wäre schon eher eine Entscheidung, bei der man argumentieren könnte, dass du diese mitentscheiden kannst. Die Auswahl der Betreuung ist keine alltägliche Entscheidung.

Ich kann gut verstehen, dass du wissen willst wer auf deine Tochter aufpasst.
Vielleicht bekommt ihr es ja hin, dass du deine Tochter bei deiner Ex besuchst, abholst, etc und die Gelegenheit nützt, den Babysitter kenne zu lernen

Top Diskussionen anzeigen