unterhalt selber regeln?

hallo!

ich hätte da mal ne frage, also angenommen ich trenne mich von meinem Freund ( Vater meiner 2,5 Jahre alten Tochter ). Muss ich aufs jugendamt gehen und den unterhalt berechnen lassen oder können wir das auch einfach unter uns regeln ob und wieviel man(n) zahlen soll..? oder auch mit dem umgangsrecht, keine ahnung bei uns gäbe es da keine probleme, kann man das alles auch einfach selbst regeln und bestimmen?

:-)

danke im vorraus!

1

das geht alles.

voraussetzung das die erwachsenen eben zusammen arbeiten.

auch wenn es später so sein sollte, das der vater einen finanziellen engpass erleidet, wirst du nicht gestraft oder abgemahnt, wenn du bislang mit ihm eine adequade regelung getroffen hast und er mit dir.

allerding könnte es bei einem eventualitätsfall (engpass und antrag auf unterhaltsvorschuss vom jugendamt) zu einem - sagen wirmal amtmässigen eklat kommen, der vom jugendamt gegen den vater (bzw. dem kindesunterhaltspflichtigen) geführt wird - könnte. hat aber nichts mit der vorangegangen einvernehmlichen und gehaltenen vereinbarung zwischen euch zutun. eher mit einem durch "überwiegenden fall" bestehenden vorurteil seitens mancher jungendamtssachbearbeiter.

was evtl. ein problem sein könnte, die steuerliche angabe in der steuererklärung des kv da freiwillige beträge die gezahlt werden oft nicht anerkannt werden. aber ich nehme mal an - es wird hier schon jemanden geben der dazu was schreiben wird.

4

Den Unterhalt kann man ohnehin nur mit Einverständnis des anderen Elternteils von der Steuer absetzen, weil der den Unterhalt nämlich dann versteuern muss. Der Aufwand lohnt in den seltensten Fällen.

2

Hallo,

mein Sohn wird 17. Ich nie ein Jugendamt von innen gesehen. Wir haben ALLES alleine geregelt. Ohne Zoff, ohne Probleme.

Ne Düsseldorfer Tabelle kannste dir im Internet ausdrucken. Einfach gucken was der KV verdient und fertig ist der Lack.

Umgangsrecht sollte unter Erwachsenen auch ohne staatliche Reglung möglich sein. Nur leider schaffen das eben viele nicht.

Wenn ihr es richtig angeht und immer wirklich nur das Kindswohl im Auge behaltet, dann könnt ihr alles regeln ohne fremde Hilfe.

Viele sichern sich allerdings schon für noch nicht eingetretene Situationen ab. Könnte ja sein, irgendwann zahlt er nicht mehr...dann hat man besser einen vollstreckbaren Unterhaltstitel....(leider brauchen ihn wirklich auch viele Alleinerziehende)...

Inwiefern das alles bei euch nötig sein wird, könnt nur ihr abschätzen.

Wie gesagt, müssen müßt ihr gar nichts.

3

ich denke schon,dass es möglich ist,den unterhalt selber zu regeln. aber wenn du irgendwelche hilfen von Staat bekommst oder bekommen willst,sieht es zimlich schlecht damit aus.dann rechnen die das so,was er zahlen müsste.und da unterhalt quasi als Einkommen gerechnet wird,würdest du dann noch weniger bekommen.Obwohl du eventuell von deinen Mann schon weniger an Unterhalt bekommst.Dann muss der mann so wieso mehr zahlen.wenn du allerdings keine hilfen von Staat bekommst,dann ist das denke ich eine sinnvolle lösung.besser als sich vor gericht wieder zu sehen.würde es denke ich auch nicht anders mit meinem freund machen.
Gruß sina:-)

Top Diskussionen anzeigen