Kinderunfreundliches Deutschland...

Ich weiss nicht genau wo ich diesen Beitrag hinschreiben soll, aber da ich alleinerziehend bin und mir jenes nur passiert ist weil ich kein Aufpasser hatte und meinen Zwerg mitnehmen musste, schreib ich es hier her...
War nämlich heute auf dem Amt und Musste da was erledigen... Es ging um den Umzug( bin ja letztens umgezogen) und darum das die Kinder auch hier angemeldet werden..

MEine kleine ist gerade auf besuch bei ihrem Papa. Aber mein großer ist bei mir und kam dann natürlich mit, denn mit drei ist er mir halt noch zu klein als dass ich ihn allein zu haus lasse.
Auf dem amt waren auch andere Eltern mit Kindern Und es gab eine Spielecke... "Nett" hab ich mir gedacht dass sie hier ein bisschen an die Kinder denken, denn auf Ämtern kann man ja bekanntlich lange warten. Die Kinder waren halt am spielen und waren leicht laut, aber nicht zu laut. Wie Kinder halt nun mal sind... Und Kinder aus jedem Alter. Auchein Baby war dabei.. Dort stand auch ein Kinderfernseher der erst ausgeschaltet war... Doch auf einmal kam eine Mitarbeiterin und amchte den fernseher an, aber ohne ton.. Suie meinte der wäre zu laut gewesen und man hätte dort dann nicht arbeiten können...
Ich muss auch mal sagen es war ein Großraumbüro mit einer melde-und wartehalle, und ca 20 Schaltern.

Nunja.. Die Kinder wollten zum Glück auch kein Fernsehen gucken, sondern weietr spielen.... Irgendwann schrie es hinter einer Trennwand her ob wir die Kinder nicht ruhig halten können...

Ich mein ich kann es verstehen dass Krach manchmal das Arbeiten behindert, aber so groß war der Krach erst mal nicht und was soll man amchen???? Wie erklärt man einem ind das es nicht weinen darf wenn es hinfällt oder das nur geflüstert werden darf beim Spielen...

Ich finde es wirklich lächerlich was die menschen in deutschland von Kindern verlangen, und zwar : das sie sich verhalten wie erwachsene... Erziehung und manieren sind wichtig, aber man muss Kind doch auch mal Kind sein lassen... Ein Kind bleibt nun mal keine 2 Stunden auf seinen Hintern sitzen... Und alle Eltern die behaupten Ihr Kind würde das tun, herzlichen Glückwunsch aber sie haben kein normales Kind....

Sind Kinder in unserer Gesellschaft echt nur noch aushängeschilder zu was für einer Dressur der Mnesch fähig ist????

Nuja musste ich mal sagen ... Wäre interessiert an Meinungen oder anderen Erfahrungen.... ciao

1

hallo nala,

meine 3 (7j,3j,2mo) sind auch immer mit von der partie. egal ob einkaufen, essen gehn oder ämter ( vormittags sind nur die 2 kleinen dabei) bekommen auch öfter mal schiefe blicke. aber dank der imposanten erscheinung meines mannes traut sich kaum jemand was zu sagen #cool :-p
bin aber (wenn ich mit den kids allein unterwegs bin) schon oft gefragt worden ob die 3. denn gewollt war #schock #schmoll
denn es wäre ja nicht normal in meinem alter so viele kinder zu haben und das auch noch in der heutigen zeit #augen
wenn ich dann antworte das alle 3 absolute wunschkinder waren bekomm ich meistens nur ein kopfschütteln als antwort.
aber mir ist das absolut egal #bla#bla#bla und wenn mein #baby mal #schrei dann ist das halt so und fertig! selbst kinder mit der bestmöglichen erziehung (wie meine #schein ;-) ) sind schon mal etwas lebhafter. wer damit nicht umgehen kann hat halt pech gehabt :-p

mach dir keinen kopf........deutschland ist nicht kinderfeindlicher als andere länder, deppen gibts nämlich überall.
lg zami

2

Ich hätte da eine Interessante Frage!! #freu

Wer meckert meist über diese ungezogenen, lauten, verwöhnte,..... Kinder?

Sind das alte Menschen #augen, frustierte Frauen die keine Kinder kriegen können, Kinderhasser, eingebildete, ....

Die Frage brennt mir richtig unter den Füßen.

Gruß
Melli

3

mir begegnen immer die besserwisser:

"wenn Sie ihr Kind tragen, wird es NIE laufen lernen" (Marie war da grade 4 Mnate alt---

"Früher gehörten Frau und Kind um DIESE Zeit (19:30 Uhr) nach Haus, an den Herd. Haben Sie immer noch nichts gekocht???"

Oder: Marie schreit, weils einfach zu heiss ist: " Dem Kind gehört ne Ohrfeige gegeben, dann schreits nicht mehr!"


und dann natürlich die Kinderhasser:

Im Supermarkt: Müssen Sie so langsam gehen (einjährige Marie läuft eben noch langsam) ? Sie können das Kid doch auch zu Hause lassen! (na klar...)
Einwohnermeldeamt, ich frage nach einem Wickelraum (Berlin, Pankow, sehr kinderreich): "nee, wissen Sie, auf Kinder sind wir hier gar nicht eingerichtet"
in der Bahn: Ich bitte einen nichtseinsehenwollenden Raucher, doch bitte nicht im Nichtraucherwagen des Ice zu rauchen, weil mein Baby das sonst abbekommt. er: "Die fängt doch eh auch an zurauchen... gewöhnt se sich jetzt schon dran. "


LG

Luise


7

Mein Gott, wo wohnt ihr denn????

Ich habe noch nie eine abfällige Bemerkung zu hören bekommen.

Münster, die lebenswürdigste Stadt Deutschlands und auch noch die Kinderfreundlichste :-p

9

Berlin.


LG

Luise

4

Sieh's auch mal von der anderen Seite: Wer in einem Großraumbüro arbeitet, der ist per se schon größerer Belastung und Unruhe ausgesetzt als ein anderer. Wenn dann noch einige Stunden am Tag ein "Kinderspielplatz" im gleichen Raum tobt, dann kann das an den Nerven zerren. Mit Kinderfeindlichkeit hat das mal rein gar nichts zu tun. Schließlich bist Du nur einmal mit Kind da, aber an anderen Tagen lärmt es von anderen genauso. Mir würde da durchaus auch mal der ein oder andere Gaul durchgehen.

Ich habe ein Kind und ich musste mit diesem Kind auch schon Stunden auf Amtsfluren hocken. Aber wir hatten dann ein Mal- oder Bilderbuch dabei oder etwas zum leise Vorlesen. Man muss als Eltern auch durchaus nicht erwarten, dass andere immer und überalll das Toben oder laut Herumquaken des Kindes hinzunehmen haben (Babies und Kleinstkinder natürlich ausgenommen), vor allem nicht von Menschen, die neben dem Kinderlärm konzentrierter Arbeit nachgehen sollen!

Wenn's mir zu bunt wird, mit dem Terz vor der Bürotür, schicke ich die Leute auch aus unserem Flur raus in die größere - schallgeschützte - Wartezone (lieber hole ich sie dann da ab und laufe die paar Meter als diesen Krach neben meinem Kundengespräch zu haben) und bin stinkig über die Rücksichtslosigkeit, einfach das Kind vor der Bürotür Terror oder dauernd Türen auf und zu machen zu lassen.

Oder ich sage auch durchaus schon mal selbst was zu dem Kind (nicht den Eltern, das ist mir dann meist echt zu blöd, wenn sie selbst nicht merken, wie sehr ihr Kind gerade stört).

Gruß
Christine

...sicher keine Kinderhasserin...

5

Also nach meiner Beobachtung sind es durchaus nicht schreiende Babys die da Krach machen, sondern eher so die Riege der 3 bis 6 Jährigen, die offensichtlich oftmals nicht gebändigt werden können.

Vielmals sitzen die überforderten Mütter stur auf ihren Hintern und lassen ihren tobenden Kindern freien Lauf ohne Rücksicht auf Verluste.

An Tagen wie heute, bei dieser Bullenhitze liegen ohnehin viele Nerven blank. Und da kann ich die Büroangestellten schon bissel verstehen, dass da oftmals auch das Maaß mal voll ist.
Junimond hat Recht. Du bist "nur" 2 Stunden dort..dann hast du es hinter dir...aber die Mitarbeiter haben das täglich vielleicht 8 Stunden und 5 Tage die Woche. Und immerhin arbeiten sie ja nicht in einem Kindergarten.

Da kommen Menschen, die haben ein Problem und wollen gut beraten werden...das erfordert Nerven und Konzentration.

Vielleicht sollte sich einfach mal manch eine Mama an die Nase fassen und mal überlegen ob man sich nicht einfach mal bissel mit dem Kind beschäftigt wenn man es schon mitnehmen muss und es in der Spielecke nicht einfach sich selber überlässt.

6

Ich bin selbst Mama einer fast 5Jährigen Tochter und kann das gemeckere der Leute dort gut verstehen. Denn ein Amt ist kein Kinderspielplatz und das sollte man seinem Kind auch beibringen.
Wenn es geht versuche ich mein Kind gar nicht erst mit zunehmen. Geht es aber nicht anders, packe ich vorher Bücher oder irgendwas ein um sie zu beschäftigen. Und erkläre ihr auch warum sie jetzt dort nicht rumtoben darf, weil Menschen sich konzentrieren müssen um vernünftige Arbeit zu leisten. Ich bin der Meinung Kinder sollten Rücksichtnahme lernen.
Mit deiner Aussage Deutschland ist Kinderunfreundlich magst du Recht haben, aber dein Beispiel paßt nicht dazu.
Gruß Antje

8

Hi,

als ich das letzte mal in einem Amt war um einen Reisepass zu holen, das war ca vor einem jahr - da gab es eine Taste für Mütter mit Kleinkindern - die kamen meist nach 5 Minuten ran - das war praktisch.

Allerdings waren da noch die Leute die keine Kinder hatten und halt doppelt so lange warten mussten, einige Kommentare von Ihnen - waren auch niciht die schönsten.

Frag mich nur, wie man vor Kindern so reden kann? Die älteren Leute wurden wohl auch nicht erzogen!

Ich fragte dann: wollen sie lieber 3 Stunden Kindergeheule oder und 800 mal in der Minute die Frage Warum hören, dann bleib ich gern! Da fanden sie wohl die 5 Minuten abfertigung doch besser ;:-)

Conny

10

tja, solche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht.
Wir sind mal auf einer Freizeit mit allen Kindern in ein Thermalbad, die ganz eindeutig mit so viel Kinderbesuch überfordert waren ! Ein Thermalbad!!
dort wollten die älteren besucher Wassergymnastik machen und wir wurden angesprochen, ob wir die kinder so lange ruhig halten können.
WAS?
Wir waren 18 erwachsene und ca 30 Kinder und hatten auch alle Eintritt bezahlt, wie soll das überhaupt gehen ??

11

Das ist in Thermalbädern aber oft so und zurecht.

Ein Thermalbad ist kein Spaßbad....wohin man mit 30 Kindern wohl hätte besser gehen sollen.

In Thermalbäder gehen viele Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Sie nutzen diese Einrichtungen als unterstützende Therapie. Viele suchen dort einfach Ruhe und Erholung.

Ich kenne da einige Einrichtungen wo direkt verboten ist, zu toben und zu lärmen.

30 Kinder kann man nicht ruhig halten. Warum geht man mit so vielen Kindern nicht einfach wo hin, wo Kinder unbeschwert toben können...aber da haben sicher die Erwachsenen entschieden und die Kinder einfach mitgeschleppt.

In Deutschland liegt kindermäßig einiges im Argen, aber eure Beispiel sind wirklich nicht geeignet dafür das zu belegen.
Im Gegenteil, sie beweisen eher, dass ihr euch auch nur sehr wenig Gedanken um die Bedürfnisse der Kinder macht.:-[

12

Du mal ehrlich, ein Thermalbad ist eigentlich auch nicht wirklich für Kinder gedacht. Ich bin selbst Mutter, aber wenn ich mit meinen Kindern zu Schwimmen gehen will, dann nehme ich ( je nach Jahreszeit ) ein normales Hallenbad, Badeparadies oder Freibad. Thermalbäder ziehlen in meinen Augen eher in den Bereich Wellness.

So, und wenn ich dort den merklich teureren Eintritt zahle um Ruhe und Entspannung zu finden, würden mich tobende Kinder auch stören!

Manchmal glaube ich wirklich, daß manche Mütter einfach nur von 12 bis Mittag denken. 30 Kinder im Thermalbad, kein Wunder! Es ist super, wenn man viel freie Zeit mit den Kindern verbringt. Doch dann auch bitteschön Kindgerecht. Wenn ihr Erwachsene gern ins Thermalbad gehen wollt - verständlich - aber wieso muß man dann die Kids mitschleppen? Für die gibts überall andere Bäder mit Wasserrutschen und anderen Kindgerechten Attraktionen. Und ehrlich, wirklich erholen kann ich mich doch auch nur, wenn ich nicht ständig einem Kind hinterherrennen muß.

Meine Meinung

Scully

weitere Kommentare laden
13

Also Leute ich weiss das ein Amt kein Kinderspielplatz ist, aber die Kinder waren auch nicht wirklich laut... Nicht lauter als Erwachsene die sich unterhalten. einmal kurz ist ein mädchen etwas lauter geworden weil ein Junge sie geschubst hat und dann geweint hat.... Also echt.. was soll man da machen??? Dem Mädchen sagen sie draf jetzt nicht weinen?? Weil es könnte ja andere belästigen...

Nun die Kids haben da nicht rumgetobt sondern gespielt und das war denen halt schon zu laut... Auch hier gilt erst lesen...

Schön wenn eure Kinder stundenlang Bilderbücher gucken und sich mit den von euch ausgedachten oder mitgebrachten Spielen ruhig halten lassen, meiner hat aber nun mal sein eigenen Willen und die Kinder die dort waren auch.. komisch das ihr alle so brave Kinder habt!!! Wunschdenken oder nicht.. Mein Kind ist auch artig, aber hat eigene Vorstellungen von dem was er möchte. Und das finde ich gut.. Auch wenn er nicht immer auf seinen 4 Buchstaben sitzen bleiben möchte wenn wir stundenlang irgendwo warten...

14

stundenlang irgendwo warten....

Sorry, aber zum Muttersein sein gehört eben auch ein vorrausschauendes planen, daß meine Kinder gar nicht erst in Situationen kommen in denen ich sie immer wieder maßregeln muß.

Meine Großeinkäufe , als die Kinder noch klein waren, habe ich immer alleine gemacht. Weil es schneller ging und ich auch nicht andauert diskutieren wollte. Und ich denke das kann jede Mutter auch. Wenn ich weiß, daß ich stundenlang auf Behördenfluren hocken werde , schließe ich mich mit anderen Müttern kurz, die das Kind zum Behördengang übernimmt. Im Gegenzug hüte ich dann mal das andere Kind, wenn deren Mutter was vorhat.

Scully

18

...ich kann dir nur recht geben nala666. Auch meiner würde sich nicht für stundenlanges Bilderbuch gucken begeistern können ;-) Und das ist gut so! Nur schade, dass es immer wieder Leute gibt, die das so nicht akzeptieren wollen und erwarten, dass selbst Kleinkinder über eine längere Zeit still und ruhig dasitzen sollen. Ist ja wohl ein Witz?! Auch das ist kinderunfreundlich!!!

LG
nanik

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen