Bin ich die einzige alleinerziehende auf der Welt? :-(

Hallo ..ich muss mich mal ein wenig ausheulen..ich denke ihr versteht mich

Es geht darum:

Die letzten Tage war ich im Freibad, und egal wo ich hinschaue ..überall nur Familien
Schau immer richtig neidisch hin, wenn die Papis mit ihren Kindern planschen und die Mama sich entspannt/sonnt und denen glücklich zuschaut

Oder beim Stadtbummel, Zoobesuche, sonstige Sachen ...ich sehe Mütter nie alleine mit ihren Kindern

Ich bin nur noch am grübeln..und fühl mich total einsam..Hab mich heute mit einer Mutter unterhalten, weil mein Sohn immer zu deren Sohn hingelaufen ist..da kamen wir ins Gespräch! Als sie mich fragte, ob der Papa arbeiten ist, sagte ich das ich alleinerziehend nin
Da schaute sie mich ganz mitleidig an und sagte das es ihr leid tut...und es ja schon schade für das Kind ist, ohne Vater aufzuwachsen
Seitdem bin ich total traurig und denke viel nach

Hab mit dem KV überhaupt keinen Kontakt, zahlt keinen Unterhalt...hat den Kleenen noch nie gesehen ..hat sich einfach aus den Staub gemacht

Nunja, ich muss damit klarkommen ..irgendwie...

Danke fürs lesen

1

#liebdrueck NEIN Du bist nicht die einzige, aber ich kann Dich schon gut verstehen,mir geht es auch oft so!! Wobei ich dieses Bemitleidet werden echt am schlimmsten finde!
Wenn man mit jemandem ins Gespräch kommt, ist immer eine der ersten Fragen, wo der Vater ist,bzw was der so macht etc. #bla und danach dieser doofe "ach Du tust mir ja soo leid, aber eigentlich bin ich froh, das Du und nicht ich alleinerziehend bist" Blick *nerv*

Aber das wird man wohl nicht ändern können und ich kann wenigstens sagen "hey, ich bin stolz auf mich, denn ich schaff das alles alleine und muß nicht noch dem Kerl die Socken nachtragen"

2

moin
nicole,

nein du bist nicht die einzige.;-)

anno tobac, sah ich nur mütter mit ihren kids in einklang.;-)

sommer,#sonne, WE, urlaub, ferien, du siehst im moment nur das schöne, doch wie sieht es im täglichen leben aus? #kratz#augen

sind die gestresseten eltren immer gut drauf?#kratz

über was grübelst du denn nach?#kratz

dein sohn ist bestimmt glücklich mit dir, da könnte eine andere person störend wirken.;-)

was ist denn ein vater bzw. was macht es ihn aus?#kratz

ein EZ mit familie muss nicht zwangläufig auch ein guter vater sein.

wichtig ist doch, was du in zukunft haben möchtest.
einen freund, partner, der euch beide so aktzepziert wie ihr seid, oder jemanden, der nur intresse an dir zeigt.

nichtbiologische können die besseren väter, als der EZ sein.

grüßle
wolf







3

Hi, bei mir ist es genau umgekehrt, überall höre ich nur von Alleinerziehenden... und denke, es gibt wohl keiner Männer mehr , die ihre Kinder mögen... vielleicht bist Du am falschen ort :-))) ?? Wenn man Single ist sieht man nur Pärchen. Hat man jemanden, sieht man nur Singles....vielleicht willst Du im Moment auch nur Familien sehen ?
Es gibt millionen Alleinerziehende... und lieber bleib alleine, als wenn Dich irgendein Typ nervt den ganzen Tag :-)) Das sehe ich bei meinen Freundinnen..die haben einen, aber die streiten sich ständig... da bin ich dann doch froh, dass ich meine Ruhe habe und Du findest bestimmt auch einen VATER für Dein Kind früher oder später . Geniess die Zeit einfach, es gibt Menschen, die finden den RICHTIGEN erst mit 50...dafür aber bis zum Schluss. Andere finden ihn mit 20 und dafür nur 10 Jahre.. :-)) hoffe, das ist ein Trost... Liebe Grüss aus Ibiza

4

Ach was, wo denkst du hin, es gibt mehr ae als du denkst, und lass mal nicht den kopf hängen. Denk doch auch mal an die Vorteile des ae, und nicht immer nur wie gut es den anderen geht. Ich bin seit einem Jahr alleinerziehend, und mein Sohnemann freut sich über jede Minute die er mit mir verbringen kann. Ob es nun auf die Skaterbahn, dem Indoorspielplatz oder Fahrradfahren geht, ihm ist es egal, er freut sich einfach nur, dass ich es gemeinsam mit ihm zusammenmache. Was interessieren dich andere Blicke? Denkst du wirklich, die die dir diese Blicke schenken sind nur glücklich? Glaub das bloss nicht, meist ist da auch nicht alles o.k.. Wenn du dich für das Thema mal interessierst, merkst du in deiner näheren Umgebung, dass viele Ehen schon kurz davor standen oder ein Partner an Trennung denkt.
Also sei froh dass du dein eigener Chef bist, deine Zeit deinem Kind gehört, und dir keiner in deine Erziehung reinredet.

5

Hallo!
Ich kann nur bestätigen, was hier schon alle gesagt haben: Laß Dich nicht unterkriegen. Es ganz viele Alleinerziehende. Ich habe in einer Statistik gelesen, daß es so etwa jeder vierte Haushalt mit Kindern ist. Sieh einfach auch die Vorteile, die Du hast. Dein Kind hat den absoluten Vorteil, daß es gleich von Anfang an mit der jetzigen Situation aufwächst. Er wird es als ganz normal empfinden, daß nur Mama da ist. Viele Kinder, deren Eltern sich später trennen haben es da viel schwerer, da sie die Situation der Trennung mitbekommen. Keiner redet Dir rein. Bei meinen Freundinnen bekomme ich mit, daß die Männer oft den ganzen Tag nicht da sind und den Alltagskram gar nicht mitbekommen. Aber wollen dann alles mitbestimmen oder gar alleine bestimmen. Das ist auch nicht immer so toll. Auch nicht bei allen Familien läuft es rund. Das geben die meisten Leute in der Öffentlichkeit nur nicht zu. Ich persönlich bin zufrieden mit meiner Situation als alleinerziehende Mutter. Über die blöden Blicke oder Kommentare setz Dich hinweg. Du bist stark genug, Deinen Sohn allein aufzuziehen, dann kannst Du über solche Dinge hoch erhobenen Hauptes drüber stehen. Mach Dir einfach einen Spaß draus, daß die Leute immer gemäß ihrem "Standarddenken" reagieren.
Ich gehe z.Zt. z.B. zu einer PEKiP Gruppe. Lezte Woche hat jemand vogeschlagen, doch mal an einem Wochenende einen Kurs uch mit den Papas zusammen zu machen. ich freue mich schon ein bißchen auf die Reaktionen wenn ich sage, daß ich den Papa leider nicht mitbringen kann.
Dreh den Spieß einfach um! Dann fühlst Du Dich besser. :-))
Du bist eine gute Mutter und darum hat es Dein Kleiner auch gut!
Viele Grüße
Anne

6

Hallo :-)

kann Dich super gut verstehen. Ich bin auch alleinerziehend und mir geht es auch sehr oft genauso! Ich wohne in einer Kleinstadt und irgendwie habe ich auch das Gefühl in diesem Ortsteil die Einzige alleinerzeiehende zu sein.
Bisher habe ich noch keinen richtigen Anschluß gefunden, weil ich durch meinen "Status" in den bisgherigen Krabbelgruppen immer die Außenseiterposition hatte.Das nervt mich mittlerweile dermaßen , macht aber auch sehr traurig.Ich sitze hier oft genug rum und bin niedergeschlagen, weil ich mich richtig allein fühle.Meine Freunde arbeiten und sind fast alle in festen Beziehungen und kinderlos und haben auch nur begrenzt Zeit.

ich zerbereche mir andauernd den Kopf, wie ich es anstellen soll endlich mit der Situation klarzukommen.

Ich wünsche Dir alles Gute und irgendwann wird es sich bestimmt wieder zum Positiven ändern ;-)!

Grüße

Maddy

7

Hallöchen! Du siehst nur so viele glückliche Paare und Familien weil Du es Dir auch so wünschst.Aber glaub mir Du bist nicht alleine.Im gegenteil es gibt viel viel mehr alleinerziehende als Familien.Aber mir ging es auch so,habe auch immer nur die glücklichen Paare und Familien gesehen und ich bin immer mit meinem Sohn alleine durch die Gegend gelaufen.Aber ich war auch stolz drauf.Kein Kerl der rummeckert ,ich konnte mein Kind erziehen wie ich wollte.Wenn wir noch einen Film schauen wollten dann haben wir das halt gemacht und wenn er 2 Eis essen wollte na und dann hat er ebn 2 bekommen.Hab genug Männer kennengelernt die meinten sich einmischen zu wollen geht er nich zu spät ins Bett? Nur weil er seine ruhe haben wollte.Jetzt ist mein Junge 14 fast 15 und ich habe seit 2 Jahren einen super tollen Partner mit demich sogar ein Kind gemeinsam möchte weil er nicht so eingstellt ist wie die anderen Kerle.Ihm stört es nicht wenn ein Würmchen zwischen uns im Bett liegt oder ein Kind mit uns auf der Couch Fernsehen tut.Es ist nicht leicht den richtigen zu finden aber ich hab ihn nun.Oder viele wollen weggehen Party amachen und wenn Du dann sagst Dein Kind ist krank Du kannst nicht oh Gott ein Theater.Sei froh so alleine lebst Du ruhiger.Natürlich man wünscht sich ja den perfekten Partner aber er muss dann natürlich ein fremdes Kind voll und ganz akzeptieren.Ich war da schon immer empfindlich sobald ein blödes Wort kam oder mein Kind Ihn nicht mochte habe ich mich getrennt.
Viel Glück und sei nicht traurig der richtige kommt von ganz alleine.

Top Diskussionen anzeigen