So habe ich mir das nicht vorgestellt ....

Hallo,

ich bin 29 und wohne in der nähe von frankfurt. da ich an endometriose leide und diverse ärzte seit jahren mir immer gesagt haben,dass ich zu 80% keine kinder bekommen kann, war ich nun ganz baff als ich im januar wegen meiner galle ins krankenhaus kam und in der 4. ssw woche war .... ich hab mich rießig gefreut ... der kindsvater war erstmals geschockt, sich aber auch für das kind entschieden .... tja, in der 12. ssw wurde ich operiert und alles ist gut gelaufen. baby wächst und gedeiht ... mein chef hat mir nun gekündigt, angeblich aus betriebsbedingten gründen, das stürzt mich nun natürlich finanziell in eine krise. nun bin ich in der 18. ssw und mein freund hat plötzlich angst um seine finanzen. er möchte finanziell auf nichts verzichten, ... seinen eltern hat er bis zum heutige tag noch nichts gesagt, was mich sehr verletzt .... ich könnte nur noch heulen, irgendwie geht alles schief ... und es sieht so aus als muss ich nun handeln - bin aus krankheitsgründen zu meinen eltern gezogen, da mein freund noch zu hause lebt und dort kein platz gewesen wäre, aber ich campiere bei meinen eltern und es gibt sehr viel konflikte ... weiss einfach nicht mehr weiter ... geld ist knapp, kindsvater hatte niemals geldsorgen und denkt nur an sich und meine eltern machen mir auch die hölle heiss ...

wer kann mir sagen, bei wem ich mir hilfe holen kann bezüglich erziehungsgeld, unterhalt, etc. gibt es eigentlich auch einen betreuungsunterhalt für nicht verheiratete .... wer weiss wie es aussieht wenn mein arbeitgeber mit der kündigung durchkommt? wie ist das im mutterschutz und danach??? wollte wieder arbeiten gehen, aber nur noch 20/30 stunden die woche, da ich von meinem kind auch etwas haben möchte. wer weiss wie sich das mit dem arbeitslosengeld dann verhält????

viele viele fragen .... aber ich weiss echt nicht mehr weiter ...

1

hallo!

also erstmal, lass dich #liebdrueck

als erstes würde ich gleich mal die arbeiterkammer (wie heißt das in D?) einschalten. du hast kündigungsschutz. er darf dich nicht kündigen. egal aus welchen gründen. er darf es nicht. dann lass dich schnell krank schreiben. sonst kann er dich nachher entlassen weil du nicht arbeiten warst. das ist mal das erste was du tun musst.

als nächstes geh zu eurer gemeinde und beantrage eine wohnung. da gibts auch förderungen.

du bekommst viele unterstützungen, allerdings kenne ich mich nicht so aus mit deutschem recht. wo sind die spezialisten??? aber geh zu caritas oder pro familia. die können dich als erstes sehr gut beraten und auch sagen was du wo und wann beantragen kannst.

wenn der KV so blöde reagiert, suche ein gespräch. ich meine, so kann es nicht weitergehen. stelle ihn vor die wahl. entweder er hält endlich zu dir und hilft dir oder du kannst ihn gleich in den wind schießen.

lass dir von deinen eltern nicht die hölle heiß machen. das ist dein leben. du schaffst das sicher.

nach dem mutterschutz kannst du in karenz gehen. lass dich auch da beraten. du kannst auch arbeiten gehen. tagesmütter werden zb teilweise vom JA bezahlt.

falls du dich vom KV trennst steht dir alimente fürs kind und was ich mal gelesen hab unterhalt für 2 jahre für dich zu. da kann dir das JA helfen.

hoffe das konnte dir etwas helfen. kopf hoch. du schaffst es sicher. du musst nur feste an dich glauben. und nimm alle hilfen in anspruch die du bekommen kannst.

alles liebe für dich und falls du jemanden zu schreiben brauchst, meld dich einfach. auch über VK.

liebe grüße
liz

2

Hallo

herzlichen Glückwunsch zum Baby....

Also wenn du zur caritas ( Awo oder Diakonie) gehst und nach der Stiftung " FAmilie in Not " fragst kannst du dort einen Antrag auf Babyausstattung und SSW-Bekleidung bitten, jedoch weiss ich nicht ob du da noch was bekommst, da du bereit über die 12 SSW hinaus bist und gezwungen bist das Baby zu bekommen. Aber versuch macht klug.
Ich habe von dort ca. 350 Euro bekommen.

2. geh sofort zum Arbeitsgericht und klage gegen die Kündigung, ( ght allerdings nur innerhalb von 3 Wochen nach Kündigung) auf wiedereinstellung...

3. eine Wohnung steht dir im jeden Fall zu.
wenn du zu zweit bist darfst du ca 60 qm haben aber das erfragst du besser in deinen Wohngebiet da das schwanken kann.

4. Vom Arbeitsamt gibt es im Rahmen der Hartz IV auch unterstützung aber nicht sehr viel...

5. Der Kindsvater ist zum Unterhalt für dich und das Kind verpflichtet wenn es geboren ist. ( Bis zum 3 Lebensjahr, als wenn du verheeiratet wärst)

Solltest du mehr fragen haben kannst du mich gerne fragen, und soweit ich es weiss geb ich gerne antwort...

LG

SaJaPa979905

4

Hallo!

Ich würde erstmal zu einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht gehen. Für die entstehenden Kosten mußt Du Prozeßkostenhilfe beantragen. Das macht auch der RA mit Dir.

Alles Gute!

Sigru

5

Hallo,

in einem kann ich Dir nachempfinden. Ich bin auch schwanger zu meinen Eltern zurück, weil es in dem Moment nicht anders ging. Die Hölle! Was mir geholfen hat war eine Schwangerschaftsberatung, in meinem Fall Donum Vitae. Dort bin ich jede Woche 1x, in schlimmen Wochen 2x hingegangen und habe mir einer Sozialarbeiterin gesprochen. Nicht nur über rechtliche Dinge, sondern über Probleme mit meinen Eltern, meinem Freund, Zukunft usw. Diese Gespräche haben mir unglaublich geholfen wieder Boden unter den Füßen zu bekommen. Vor allem musst Du etwas egoistisch werden und das Geld das die zusteht vom KV fordern. Für dein Kind! Ich weiss wir Frauen tun uns damit schwer.
Wenn es mit Deinen Eltern nicht geht, zieh aus, Deiner Nerven wegen, aber vielleicht hilft auch ein klares Gespräch.
Ich wünsche Dir viel Kraft!
Grüße
Kunstfrau

Top Diskussionen anzeigen