Kiel, welche Gebiete sind für Kinder gut?

Hallo!

ich erwäge den Gedanken nach Kiel zu ziehen, nun möchte ich wissen, welche Gebiete in Kiel zu bevorzugen und welche zu meiden sind ;-)

Könnt ihr mir helfen?

Ich habe ein Kind, das zwei jahre alt ist.

DANKE ;-)

GLG wuschel

1

Moin!

Ich würde auf jeden Fall die Stadtteile Gaarden und Mettenhof meiden.

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche.

Gruss Charly

3

Hi, wir sind auch erst am 1.4. aus Mülheim zurück nach Kiel gezogen.
Wie wäre es mit:
-Russee
-Kronshagen (etwas teurer aber gutes Umfeld)
-Wik

Neubaugebiete sind in Neumeimersdorf, Altenholz (erdbeerfeld) und Suchsdorf, hier wimmelt es voll Kinder. Ist natürlich schwer, hier etwas zu mieten und dann auch noch ne Wohnung

Kleine Wohnungen gibt es viele , ab 3,5 Zimmern wird das Angebot rarer, dazu viel Altbau.


4

Mettenhof ist "sozialschwach", hier findest du viele Hochhäuser, Mettenhof arbeitet aber seit JAhren am Image, für mich ist das trotzdem nichts, auch nichts für Kinder.
In Gaarden wohnen viele Ausländer und ist auch sozialschwach, nichts für Kinder.
Direkt in die Innenstadt würde ich auch nicht ziehen.




Fazit: Am tollsten für Kinder sind die Neubaugebiete, ansonsten ruhig etwas weiter von der Innenstadt weg ziehen.


Wo wohnst du denn jetzt und was verschlägt dich nach Kiel?????

KAnnst mir gerne unter keckicarver@aol.com schreiben, dann kann ich dir mehr Infos geben.

5

!Nicht Mettenhof oder Gaarden" ist so der Standardspruch der Kieler, meiner Meinung nach nicht zutreffend.
Wenn man billigen, bewohnbaren Wohnraum braucht, gibt es durchaus Teile von Teile von Mettenhof und Gaarden, in denen man gut und sicher wohnen kann.
Gaarden ist ein großer Stadtteil, in dessen Randgebieten man schönen günstigen Wohnraum findet. Es gibt aber in Gaarden auch Teile, da würde ich freeiwillig nicht hingehen.
Mettenhof hat einen schlechten Ruf, ist mittlerweile aber ein harmloser, wenn auch noch teiweise sozialschwacher Stadtteil, in den die viel investiert wurde. Er hat eine gute Infrastruktur, ist kinderfreundlich und erschwinglich, wenn auch aufgrund der Hochhäuser nicht jedermanns Sache.

Kronshagen gilt als ein guter Wohnort (Vorort mit vielen Einfamilienhäusern), aber die Hochhäuser sind teilweise echt schlimm.

Wirklich schöne Stadtteile sind Russee und Wik, beide aber oft nicht ganz billig.

6

Hy, von woher kommst Du denn nach Kiel?

Also Mettenhof kann ich mich anschließen, hab da 2Jahre im Kindergarten gearbeitet, ABER es wird wirklich viel dort gemacht. Es gibt nette Ecken dort und das Einkaufszentrum ist super....
Klar Ausländer sind dort viele, viele Sozialschwache Familien, aber ein sehr schönes Umfeld wenn man die Spiel/Naturmöglichkeiten nimmt.#kratz
Muss aber gestehen, das ich dort auch nie hinziehen würde.Genausowenig wie ich nach Gaarden ziehen würde - Vorurteilsbehaftet...#hicks

Ich denke es kommt darauf an, worauf Du Wert legst und welche Wohnungsgröße/vorstellungen Du hast.....

Friedrichsort ist auch ein netter Vorort von Kiel........;-)

Wenn Du Lust hast, kannst Du mich auch gerne über meine VK anmailen.

LG Lena mit Melvin, 1Jahr

Top Diskussionen anzeigen