Gestern auf der Arbeit gefallen- Steißbein gebrochen o . geprellt!

Hallo,

bin gestern morgen auf der Arbeit auf frisch gewischten Fliesen ausgerutscht und musste mit RTW ins KH. Die konnten natuerlich nicht roentgen, habe mir entweder das Steißbein gebrochen oder stark geprellt#heul.
Das reinste Vergnuegen sag ich Euch. Baby geht's aber Gott sei Dank gut. Nur muss ich heute schon wieder arbeiten, da ich nur noch diese und naechste Woche habe um den Kollegen anzulernen, danach bin ich weg. Wie soll ich bloß die Tage ueberstehen#schock.
GLG Rebeka m. #baby 18+5

Guten Morgen Rebeka,

wieso musst du heute wieder arbeiten??????
Das war doch, meiner Meinung nach, sogar ein Arbeitsunfall????
Was haben denn die Ärzte gesagt? Haben die dich nicht krank geschrieben?
Wie sollst du dich jetzt verhalten?? Viel liegen oder laufen? Ich glaub sitzen wird ziemlich unangenehm.


Gruß Anke

Hallo Anke,

tja, da ich ab uebernaechste Woche in den Urlaub gehen moechte und danach ein BV bekomme, muss ich heute wieder arbeiten. Ausserdem hat mein Kollege naechste Woche Urlaub, der hat schon seit zwei Jahren kaum Urlaub gehabt.
Die Aerzte wollten mich antuerlich krank schreiben, aber ich will auch nicht im Boesen mit meinem AG auseinandergehen:-(
Liegen waere natuerlich das Beste#heul
Aber ich schau mal, wie lange ich das noch aushalte:-[
GlG Rebeka

Oje ich drück Dir die Daumen, dass Du die Arbeitstage durchstehst, wenn es zu arg wird, würde ich allerdings nach hause gehen und den Kollegen ins kalten Wasser schmeißen, bringt ja nichts wenn Du mit Schweißperlen vor Schmerzen neben ihm hockst.

Alles Gute
Silke

Hallo Silke,

ich denke auch, wenn es zu arg wird, bin ich weg.
Drueckt mir mal die Daumen, dass diese Schmerzen bald nachlassen.
GlG Rebeka

Hi Rebeka und guten Morgen,

das mit deinem Ausrutscher tut mir leid - ist sicher sehr schmerzhaft.

Aber was ich dir ganz arg ans Herz legen wollte: geh nach Hause und ruh dich aus. Wenn die Ärzte dich schon krank schreiben wollen, dann hat das einen Grund !

Ich kenne das von mir, damals hab ich mir im warsten Sinne des Worten den A... aufgerissen in meiner Schwangerschaft, bin trotz starken Vorwehen arbeiten gegangen, zur Zeit des Jahresabschlusses sogar mit 20 Stunden Tagen...

und was hat es mir genützt ?? Gar nichts ! Als ich wieder kommen wollte - war plötzlich kein Platz mehr für mich. Tja, und das obwohl ich mich für meine Nachfolgerin geopfert habe.
Sie hat den Chef einfach vor die Wahl gestellt - entweder ich darf nicht wieder kommen, oder aber sie kündigt sofort. Tja und da ich dann ja nur eine halbe Stelle bekommen hätte ( durch meine Tochter wäre es anders nicht möglich ) hat mein Chef das mitgemacht.

Ich weiß das daher so genau, denn mein Mann arbeitet auch in der gleichen Firma und ist noch in der Geschäftsleitung tätig. Da wurde auf diesen Vorfall eingangen... Aber die Abfindung im Nachhinein war super hoch deshalb.

Mach das du nach Hause kommst und ruh dich aus - soviel Zeit wie jetzt hast du nie mehr um Schmerzen auszukurieren.

LG
Britta

Hallo Britta,
lieb dass Du das sagst, aber leider (oder Gott sei Dank;-)) habe ich zu Hause auch nicht mehr Ruhe. Da wartet meine knapp dreijaehrige Tochter auf mich und dann ist Action angesagt#schock
So ist sie Vormittags in der KITA oder beim Opa, und die nehmen schon mal die erste Power des Tages#freu
Werde mich aber heute ganz frueh vom Acker machen. Danken wird es mir eh keiner. Nach der Schwangerschaft werde ich sowieso nicht wieder hier arbeiten (koennnen). Ich mache dass nur meinem Kollegen zu liebe, der naechste Woche Urlaub hat, und sonst hierbleiben muesste.
GlG Rebeka

Ich kann Deine Misere ganz genau nachempfinden. Man kann eigentlich nicht mehr, aber auf Arbeit würde man jetzt eben schon wirklich fehlen - und da man ja pflichtbewußt ist, geht man eben hin. Obwohl es einem halt nicht gutgeht. Deshalb mein Rat: Hör ganz genau auf Deinen Körper. Wenn es gar nicht geht, dann geh heim. Vielleicht hilft es Deinem Kollegen auch, wenn Du nur ein paar wenige Stunden da bist und nicht den ganzen Tag...

Alles Gute!#pro

Ja, so werde ich das auch haendeln. Sollte mir das alles zu viel werden bin ich weg;-)
GlG Rebeka

Hallo Rebeka!

Mensch, was machst du für Sachen!

Ich kann deinen Schmerz sehr deutlich nachempfinden. Ich selbst bin vor 5 Wochen die Treppe runter gefallen und mein Steiß war auch gebrochen oder geprellt. Wie bei dir ist mit dem Baby alles OK.

Viel machen gegen die Schmerzen kannst du leider nicht und es wird auch dauern, bis sie ganz nachlassen. Ich merk es immer noch ein bissl, geht aber schon wieder viel besser.

Versuche dein Steiß beim sitzen zu polstern und mir hat ein Bad in der Wanne immer sehr gut getan, da kann man den Po so schön schweben lassen!

Das mit der Arbeit würde ich mir gründlich überlegen. Weiß nicht was nu beruflich machst aber angenehmer für dich ist es, wenn du jetzt bissl liegen kannst. Überleg dir das nochmal genau!

Wünsch dir gute Besserung!

Alles Liebe
Peggy & Mini (30.ssw)

Hallo Peggy,

oh ja, dann kannst Du ja nachempfinden, wie es mir geht#heul.
Leider kannich nicht heiss Baden, da wir z.Zt. keine Wanne haben#schmoll.
Also werde ich wohl mit ner Dusche vorlieb nehmen muessen.
Ich sitze im Buero, und kann im Notfall natuerlich auch stehen, aber da wird mir meist schlecht. Liegt wohl daran, wenn ich so lange gesessen habe ist der Schmerz am Anfang so groß:-(
Ich werde mal sehen, wie's weiter geht.
GlG Rebeka

Top Diskussionen anzeigen