Beschneidung in Deutschland??

Habe mal eine Frage die sich zumindest für alle Amerikaner stellt wenn sie mit einem Jungen scwhanger sind. Die Beschneidung. Bin mit einem Amerikaner verheiratet und wir erwarten unseren zweiten Jungen. Bin selbst Deutsche, nach der Geburt unseres Sohnes wollte er ihn beschneiden lassen. Ich war dagegen, es hat sich dann nie mehr ergeben. Mir war es später mal ziemlich egal. Jetzt erwarten wir wieder einen Jungen und ich bin eigentlich sehr massiv gegen beschneidung, wollte aber wissen wie es eigentlich in Deutschland üblich ist? Werden hier Jungen nach der Geburt beschnitten, wenn ja warum??
Vielen Dank!

1

hallo
die meisten beschneidungen von deutschen jungs die ich kenne sind entweder weil es sein musste (fimose) oder aus hygenischen gründen.
ich würde damit warten und meinen sohn später selbst entscheiden lassen.
mel

2

Hallo!

Ohne medizinischen oder religiösen Grund werden Jungen in Deutschland gewöhnlich nicht beschnitten...waruim auch?
Einem Kind Wundschmerz zumuten , nur weil es irgendjemand so "schicker" findet....????
Das kann das Kind als junger Mann dann auch selber entscheiden...

Selbst bei einer phimose wird normal erstmal abgewartet(3-6 Jahre), ob es sich von alleine löst, es sei denn , der Junge hat massive Probleme..und selbst dan gibt es auch vorhauterhaltene Op´s....

lg

melanie mit nr.3(29.SSW) - und völlig gegen willkürliche beschneidung

3

hallo ,

ich bin auch mit einem amerikaner verheiratet unser erstes kind war auch ein junge .
wir haben unseren sohn beschneiden lassen , zwei wochen nach der geburt .
er ist im deutschen krankenhaus geboren ist aber in der militaer klinik beschnitten worden .
die deutschen machen das nur aus medizinischen gruenden nicht aus wunsch .
ich bin froh dass wir es haben machen lassen .
wenn du noch irgendwelche fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden .

lg
tanja (28 ssw)

4

ihr habt euren ersten Sohn nicht beschneiden lassen, dass wäre alleine ein Argument den zweiten auch nicht beschneiden zu lassen

wollen es beide dann später können sie es ja immer noch machen lassen

frage mich gerade wie du es den beiden erklären willst, dass der eine beschnitten ist und der andere nicht.


lg
liv

in deutschland wird nicht routinemässig ohne medizinische indikation beschnitten
aber natürlich besteht auch hier die Möglichkeit bei Wunsch der Eltern

5

Hi!

Persönlich würde ich es auch nicht machen - wenn er es will steht dem Eingriff auch später nix im weg. Macht Ihr es ohne seine Zustimmung habt Ihr ihm eine Körperverletzung zugefügt die nichtmehr rückigängug zu machen ist!!!!

In Deutschland werden in Kliniken eigentlich überhaupt keine Säuglinge beschnitten. Wenn es med. nötig wird wartet man die Kleinkindphase ab ob sich das Problem nicht von alleine erledigt. Wollen die Eltern es aus religiösen Gründen wartet man bis mind ins Kindergartenalter da die Kinder eine Vollnarkose bekommen (für die Kinder deutl angenhemer!!!!) und das NArkoserisiko sinkt mit zunehmenden Alter, deswegen der "späte" Zeitpunkt.

Hygiene sollte kein Argument sein, es gibt Wasser & Waschlappen!!!!

LG,
Hermiene

6

Hallo

Auch wenn mich hier jetz einige steinigen werden find ich beschneidung gut. UNs kleiner ( falls es einer wird ) wird auch gleich beschiden werden . ICh bin auch mit einen Amerikaner verheiratet. Ihn ist es zwar egal aber ich fin es auch hygenischen gründen besser.

Wir werden es auch der base machen lassen einige wichen nach der geburt. So bekommt der zwerg das garnicht erst richtig mit und ich find auch nix schlimmes oder verwerfliches dabei. Ich find es viel schlimmer wenn wie bei den Muslemen ein Fest daraus gemacht wird und dann das Kind im Alter von 3 oder noch älter vor allen beschnieden wird.

Aber so ist es nicht und ich kenne auch einige Männer die nicht beschnieden sind und sich wünschten ihre Eltern hätten es damals gemacht .

Martina und Cookie 18+1

11

Hallo!

Also meine Neffen(wir sind Muslime) sind letzte Woche beide beschnitten worden und nicht vor allen Leuten, wie es so oft dargestellt wird, sondern im Krankenhaus mit Narkose etc.

Ein Fest ist es in dem Sinne auch nicht, es wurde nur engste Familie eingeladen zum Essen.

Eigentlich sollen wir nach islamischen Regeln Beschneidungen auch nicht groß feiern, dafür aber Hochzeiten.

Mein Sohn soll auch demnächst beschnitten werden(aus religiösen Gründen) und da er eine Phimose hat, ist es uns auch im Krankenhaus möglich.

Ich halte es aus hygienischen Gründen auch für sinnvoller, aber nicht, weil es chic ist oder so.

LG Bianca

7

Hallo

Eine Beschneidung ist eine OP. Und Op`s beinhalten immer Risiken...

Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche...leider.

Gute Infos zum Thema gibt auch auf http://www.phimose-info.de/

Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Söhne

Jessica, Mama von Franjo#kerze

10

Hallo

eine Beschneidung is keine OP ( zumindest so wie es in den Amerikanischen Krankenhaäusern nach der geburt gemacht werden ) sonder ein Medizienischer eingriff. Die Vorhaut wir abgebundenund fällt so ab.

Martina und Cookie 18+1

8

Nochmal zur Erklärung, ich bin erklärter Beschneidungsgegner. Keiner meiner Kinder wird je beschnitten werden, ich habe mich nur für die "deutsche" Meinung interessiert die es zu dem Thema gibt.
Als mein Sohn geboren wurde war es mir ziemlich egal und ich hatte noch keine Informationen darüber, nachdem ich mehr über das Thema gelesen hatte wurde es eigentlich immer schlimmer. Ich bin auch der Meinung das es Körperverletzung eines Neugeborenen ist. wenn es Männer selbst machen wollen, gut so, das ist die Entscheidung jedes einzelnen aber ich wäre ziemlich sauer wenn ich ein Junge wäre und meine Eltern diese wichtige Entscheidung ohne mich getroffen hätten.
Ein Person sagte, dass sie Männer kenne die sich gewünscht hätten sie wären beschnitten worden. Es steht ihnen nichts im Wege, abschneiden kann man immer. Auf der anderen Seite gibt es viele Männer die über Jahre durch Gewichte oder Klebeband versuchen ihre Vorhaut wieder "zurückzubekommen". Haben sich doch gewaltige Einbußen bei der Empfindlichkeit ihres Penises.
Das schlimmste aber finde ich das in Amerika die meisten Säuglinge ohne Betäubung beschnitten werden, ein echtes Horrorszenarium...

9

Hallo

In Amerika wir nicht ohne betäubung beschnieden. Es wir abgebunden so das die vorhaut abstibt . Meine Freundin hat das bei ihren Sohn vor 4 Jahren machen lassen als er 2 wochen alt war . Und ich muss sagen er hat nie geweint aus schmerzen . Es war nicht entzündet und nix.

Ich find es eher schwere als Mann sich beschneiden zulassen. Das ist mehr schmerzvoll und kostet vorallem Geld.

Mein Ex Freund ein halb ami halb deutsch war nicht beschnieden und hatte totale komplexe deswegen.

Ich sag halt nur das wenn ich es machen würde ( was wir aufjedenfall machen ) dann gleich als säuglin.

Martina und Cookie 18+1

12

Hallo saia!

Nein, in Deutschland werden Jungen nicht, wie in Teilen der USA, routinemäßig beschnitten. Dies finde ich persönlich 1. unethisch, 2. ist es mit hier geltendem Recht unvereinbar. Eine Operation ohne medizinische Indikation erfüllt den Straftatbestand der Körperverletzung. Abgesehen von Migranten gibt es hier in Deutschland auch keinen kulturellen oder traditionellen Hintergrund.

Aus guten Gründen lehnt z. B. die Deutsche Gesellschaft für Urologie eine Beschneidung vor Abschluss des 2. Lebensjahres ab. Ausgerechnet Erfahrungen aus den USA belegen nämlich, dass eine Beschneidung im Windelalter zu erheblichen und für den Jungen auch sehr schmerzhaften Komplikationen führen kann (z. B. Meatusstenose/Harnröhrenverengung und schmerzhafte Entzündungen der hochempfindlichen Eichel). Nach dem 2. Lebensjahr soll, bei medizinischer Notwendigkeit, zunächst konservativ (also mit Salben) versucht werden, Vorhautprobleme in den Griff zu bekommen. Geht das nicht, ist vorhautERHALTEND zu operieren.

Auf Wunsch der Eltern darf natürlich auch radikal beschnitten werden – wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt!

Dass diese Systematik mitunter weit von der Realität entfernt ist, hat damit zu tun, dass viele Menschen und auch Ärzte glauben, eine Beschneidung sei ja nur eine Kleinigkeit, wie man ja auch hier in der Diskussion lesen kann. Allein das von seriösen Quellen (DGU, diverse Unikliniken) angegebene OP-Risiko von um die 2 % beweist das Gegenteil – und wenn man sich überlegt, wie oft diese OP durchgeführt wird, dann sind Komplikationen bei 2 von 100 Jungen eine erschreckende Zahl – man darf nie vergessen, unter welchen Umständen solche Jungen dann mit ihren Problemen fertig werden müssen – wir haben es hier mit einem hochpeinlichen Thema zu tun. Man wird davon in der Öffentlichkeit nicht viel erfahren – die Betroffenen schweigen aus Scham und die Verantwortlichen haben „Reklamationen“ kaum zu befürchten.

Ich sage mal gleich noch etwas zu den folgenden Beiträgen der Diskussion:

Hygiene ist kein Grund für eine Beschneidung – wer sowas zulässt, handelt in meinen Augen verantwortungslos. Wenn ein Junge/Mann in einem Alter, in dem er selbst entscheiden kann, meint, es sei hygienischer, beschnitten zu sein, dann mag er sich beschneiden lassen. Dies jedoch an einem Kind zu vollziehen, ist unverantwortlich.

„Es machen lassen“, bevor das Kind überhaupt mitbekommt, worum es geht, einen eigenen Willen des Betroffenen von vorneherein gar nicht erst zulassen – und das beim eigenen Kind – und dann ist man (Frau) auch noch stolz auf diese „Heldentat“! Darüber mag sich jeder selbst eine Meinung bilden …

Ich dachte immer, wir leben am Beginn des 21. Jahrhunderts, sind aufgeklärt und achten einander – zumindest in den sog. „zivilisierten“ Ländern.

Eine Beschneidung IST eine OP – auch und gerade, wenn die sog. Plastibell-Methode angewandt wird, bei der, wie in der Diskussion zu lesen ist, „die Vorhaut einfach abfällt“. Ganz so einfach ist das aber eben doch nicht – der Teil der OP, der dem „Abfallen“ vorangeht, wurde hier nämlich galant verschwiegen! Vielleicht sind dabei Eltern ja nicht zugegen?

Was da „abfällt“, ist ein Vorhautrest – zuvor wird die Vorhaut längs aufgeschnitten und teilweise auch abgeschnitten, Ersteres zu dem Zweck, das sog. „Phimoseglöckchen“ (welch ein Zynismus!) überhaupt über die Eichel und unter die Vorhaut zu bekommen – und dies geschieht zumindest in Teilen Nordamerikas OHNE Betäubung. Dort wird zwar meist mit einer speziellen Klemme beschnitten, die angeblich auch so ganz toll und hygienisch ist, aber auch dazu muss erstmal eine Schutzglocke über die Eichel und unter die Vorhaut. Selbst Ärzte, die diese OP durchführen bestätigen, dass ohne Narkose operiert wird – und zwar mit der Begründung, eine Narkose oder Lokalanästhesie sei für die Kleinen zu gefährlich bzw. zu belastend. Die in jüngster Zeit angewandten topischen Salben bewirken eine oberflächliche Betäubung und haben wohl eher symbolischen Charakter. Sie ersetzen aber niemals eine Anästhesie!

Die blanke Ironie! Eine Narkose ist zu belastend – eine Beschneidung ohne Narkose aber nicht!

Ich würde mich gar nicht wundern, wenn jetzt das aus den 40er Jahren (?) des letzten Jahrhunderts stammende „Argument“ käme, die Kinder könnten das nicht spüren, weil ihr Nervensystem noch nicht entwickelt sei.

Wer Kinder hat, weiß es besser!

Saia, ich weiß, dass Du gegen Beschneidungen ohne med. Grund bist – und das finde ich angesichts Deiner persönlichen Situation achtenswert! Es zeigt aber auch, dass man auch hier nichts pauschalieren sollte – nicht „die Amerikaner“ machen sowas, sondern ein Teil davon, während ein anderer Teil dieser Praxis durchaus sehr kritisch gegenübersteht.

Ein Amerikaner hat Komplexe, weil er nicht beschnitten ist – und ein Deutscher hat welche, weil er beschnitten ist. Das Umfeld formt den Menschen! Aber wenn wir nicht aufhören, Kindern ein solches „Brandzeichen“ aufzudrücken, nur, damit Mama oder Papa sich besser fühlen oder weil sie MEINEN, Sohnemann müsse sich damit besser fühlen, dann weiß ich nicht, wohin die Werte, auf die das Volk der Dichter und Denker einst stolz war, treiben …

Hier noch etwas für diejenigen, die nicht wissen, worum es hier überhaupt geht:


http://www.phimose-info.de/component/option,com_remository/Itemid,27/func,fileinfo/id,16/

Der Kleine auf dem Bild schreit sicher nur aus Langeweile!

Viele Grüße!

Markus


Top Diskussionen anzeigen