Wer kennt das? Opa will offenbar kein Opa sein :-(

Hallo Ihr Lieben,
muss hier mal ein bißchen Dampf ablassen, da ich mich eben wieder so über meinen Vater aufgeregt hab...
Meine Eltern sind geschieden und während meine Mama und meine Schwiegereltern sich total auf das erste Enkelkind, ein Wunschkind, freuen und ständig auf den neusten Stand gebracht werden wollen, interessiert sich mein Vater gar nicht für den Krümel. Ich habe hin und wieder Ultraschallbilder, letztlich auch 4D, mitgebracht weil ich denke er möchte auch daran beteiligt sein, aber nach 5 sek draufgucken geht er zu einem völlig anderen Thema über. Das Thema Baby anschneiden würde er von sich auch nie. Letzlich kam so ein Kommentar völlig unvermittelt: "Wenn ihr denkt, dass ihr das Kind hier parken könnt wenn ihr mal wegwollt, könnt ihr das grad vergessen".
Ansonsten haben wir ein super Verhältnis, deswegen verstehe ich sein Verhalten überhaupt nicht und es macht mich total traurig, da ich seine einzige Tochter bin und er außer von mir keine Enkel zu erwarten hat... Ich habe im Gegenteil das Gefühl, dass er sich viel mehr für die Kinder seiner Lebensgefährtin oder sogar seines Bruders interessiert... Und wenn man so happy ist, will man das doch auch mit der GANZEN Familie teilen :-(

Naja, vielleicht kennt das ja jemand von Euch, hat das was mit nicht Älterwerden-wollen zu tun und wird sich nach der Geburt schon legen?

Danke fürs Zu-lesen ;-)
Simone, 30. SSW


1

Hallo,
bei mir freuen sich alle. Am besten wäre es wohl ihn mal drauf anzusprechen - was soll schon groß passieren? Mich würde das auch verletzen. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass sich das gibt, wenn das Baby da ist und "real" ist. Frag ihn doch wieso er sich nicht freut auf sein Enkelkind, er muß ja nicht gleich babysitten. Irgendwas muß er ja antworten. Und wenn du von dir sprichst und deinen Gefühlen - also ohne Vorwürfe - wird das schon klappen.
Nur er kann dir eine Antwort auf deine Frage geben!
Viel Glück! #klee
Steffi 35ssw

2

Hallo Simone!

Ich hatte mit meiner Oma das Problem... als ich ihr sagte, dass sie Uroma wird, kam gleich die ganze Pallette von wegen: "Kind, deine Karriere ist beendet", "bist du dir sicher, dass du dir das antun willst?"... #schock
Und als ich sie fragte, ob sie sich nicht freut, meinte sie nur "Mich hat ja keiner gefragt, oder?" #schock :-[ #schmoll

Die Bilder wollte sie auch nie sehen - sie meinte, da würde sie eh nichts drauf erkennen... #schmoll

Allerdings hat sie uns zur Hochzeit jetzt 3 neue Strampler geschenkt. #kratz :-D

Ich denke, grad ältere Leute brauchen für so eine Veränderung etwas Zeit. Warte mal ab, wie sich das mit deinem Vater noch so entwickelt... Männer tauen eh erst richtig auf, wenn das Kleine da ist. #liebdrueck

Und lass dich nicht ärgern oder dir weh tun. ntweder es renkt sich alles ein oder du musst später noch mal mit ihm reden... also ganz in Ruhe. Und bitte ihn, ehrlich dir gegenüber zu sein. :-)

Alles Liebe!

Stephanie (30.ssw)

PS: Wenn du magst, kannst du mich auch mal über meine VK anschreiben und berichten, wie es gelaufen ist/ wie es weitergegangen ist. :-)

3

Ohja das kenn ich ! Erst labert SchwiePa Jahrelang das er Opa werden will und nun ist es soweit und es interessiert ihn gar nicht (Hab auch dazu mal nen Thema geschrieben). Zb bringt er mir immer wieder Zigaretten mit obwohl er weiß, das ich weil ich schwanger bin nicht mehr rauche ! :-[

Ich bin dazu übergegangen, ihm nix mehr zu erählen-vielleicht merkt er es ja #hicks


LG Maike & Knirps 16 SSW

4

Hi,

wart mal bis der Zwerg da ist. Mein Dad hat sich mit seiner 1. Enkeltochter so geändert, dass ich fast sagen muss es ist nicht mein Dad. Hätte ich echt nie für möglich gehalten was ein kleines Wesen alles bei Opi auslösen kann. #freu

Der helle Wahnsinn!

Gruss

5

Hi Simone,

meine Eltern sind auch geschieden, mein Vater jung geblieben (so ein typischer Urlaubstyp, hat eine Tauchbasis auf Corsica) neu verheiratet und hat einen Sohn, der jetzt 9 Jahre alt ist. Er führl sich halt überhaupt nicht reif für "Opa" und es war alles etwas überraschend (hallo, ich bin 28 Jahre alt und seit 6 Jahren verheiratet#augen), O-Ton: Ich muß jetzt erst mal was trinken (Schnaps). Dann kam noch eine Zigarette und so einige Selbstgespräche auf dem Balkon (Oh Mann). Aber danach war alles gut und er freut sich auch. Aber ich bin gespannt, wie das wird wenn der Krümel erst da ist (wir wohnen 150 km entfernt und sehen uns vielleicht 3 x im Jahr) - sollte mir aber wohl nicht allzu große Hoffnungen machen.

Aber wenn ihr guten Kontakt habt und sonst alles gut ist, wart mal ab, bis er sein Enkelkind sieht und dann wird er schon vernarrt sein in den Wurm. Mach Dich nicht verrückt deswegen.

Lieben Gruß
koopsi, 36. ssw + #baby-girl inside

6

Hallo Simone,

meine Situation ist ein bisschen anders aber auch:-[:-[
ich habe mich mit meinem vater vor 9 monate gestritten. ich habe gesagt ich spreche nicht mehr mit ihm solange er sich nicht entschuldigt... nix passiert, bis heute sprechen wir nicht (ich bin auch ein dickkopf!). Als ich geheiratet habe, habe ich ihn natürlich eingeladen (immerhin ist er mein vater, und ich dachte, oder gehofft, da kommt noch was...aber pustekuchen!), er war auch da. Schön.

Als ich schwanger geworden bin (und ich weiß, er möchte wirklich gern opa werden, das hat er oft gesagt) habe ich meine mutter gesagt sie sollte mein vater es erzählen. Bin in der 14SSW bis heute kam nix vom ihn... Anscheinend ist es ihn egal ob er sein erster enkel kennenlernt oder nicht...

Meine Oma hat aber auch doof reagiert: " ach, ich wusste, dass ich mich älter fühle als sonst..." war alles was sie gesagt hat... (sie ist 68, also, nicht soooo alt) ist schon ein paar wochen her und bis jetzt habe ich nichts mehr von ihr gehört :-(

immerhin meine mutter, meine tante und meine schwestern freuen sich sehr!!!

liebe grüße
Jessica

7

Ja ich kenne die Situation auch.. bei mir ist es der Schwiegervater. Der stellt sich so blöd an, dass ich mittlerweile stocksauer bin.
Wir bekommen ein Mädchen, er sagt seit dem er es weiss, ja wenns ein Junge wäre dann würde... oder mit einem Jungen könnte man mehr anfangen.. mir platzt bald der Kraken..

Aber viel schlimmer ist, dass wir geplant hatten uns bei den Eltern von meinem Mann ( wohnen 350 km weg) 2 Zimmer auszubauen, weil sonst kein Platz ist und wir zu dritt im Wohnzimmer schlafen müssten, was der Zentrale Punkt ist für alle.
Wir fahren ca alle 4 Wochen hin und meist für 4 Tage! Also nicht nur 2 mal im Jahr für nen Tag!
Naja das hatten wir vor 2 Jahren schon vor, da hieß es..ja
erstmal schwanger werden... so jetzt ist baby fast da und der Vater von meinem Mann stellt sich quer und will keinen ausbau mehr, weil das ja alles schwachsinn ist für die paar Tage die wir da sind.
Und wenn wir dann kommen, dann kann ja das Kind im Schlafzimmer bei den ELtern schlafen und wir im Wohnzimmer..

Tja die Konsequenz wird sein, dass ich unter diesen Umständen nicht mehr hin fahren werden.

Sorry, jetzt war ich so in Rage, dass ich ja ne halbe Lebensgeschichte geschrieben habe!

Naja ich werde jetzt mal abwarten wie es wird wenn die Kleine da ist und versuche mich nicht mehr aufzuregen.

Ich drücke allen, die irgendwelche Miesepeter in der Familie haben die Daumen dass sich die Lage entspannt wenn Bambini da ist!


LG Dini

8

hi du,

bei meiner mom war es leider ähnlich. der kommentar von ihr und ihrem partner war, dass dies ja unsere sache sei :o(. naja jetzt liebt sie ihren enkel (inzwischen 5) schon sehr, aber es ist nicht so wie man es irgendwie erwartet, im großen und ganzen ist es immer noch unsere sache. jetzt erwarten wir unser 2. kind, da ist es nicht wirklich anders... naja kann man nix machen. manchmal wünscht ich mir mein papa wär noch da, da wäre es ganz anders....
dafür sind meine schwiegereltern volloma und vollopa, da kann man wohl nix machen. irgendwie stimmts ja auch, ist ja auch unsere sache.
lass dich nicht zu arg deprimieren.
lg sandra mit moritz 5 und baby 24ssw.

Top Diskussionen anzeigen