jemand schlechte erfahrungen mit dammschnitt gemacht?

hab ein bissl bedenken wegen dem Dammschnitt
meine mom hatte bei allen drei kindern einen ...
jetzt hab ich angst dasich es auch bekomme ..
da ich so ziemlich alles meiner mutter nach mache :-[

hab schon gehört das viele den dammschnitt gut überlebt haben ....
und es gar nicht gemerkt haben ....
aber bei meiner mutter hat die beteubung nichts gebracht und sie musste beim nähen die zäne zusammen beißen #heul
ich hab soooo angst !!!

hat jemand noch schlechte erfahrungen gemacht??

lg teani ssw 22+6

1

HAllo
nicht das Du das nun böse auffasst ...aber ich wundere mich ein wenig über deine Frage
Was bringt es Dir nun (wo Du noch solange Zeit hast) dich deswegen verrückt zu machen#kratz
Jeder macht da andere Erfahrungen und ich könnte Dir nun sicher auch meine Geschichte von der 1sten Geurt erzählen ...mach ich aber nich ;-)
Also .. wenn es notwenig ist kommst Du nich drumherum bei manchen tut es weh ..bei manchen nicht
Lieben Gruß und schöne Restkugelzeit
Eve

2

ja ich verstehe deine reakion , aber ich denke jetzt so, wenn ihr mir schlimme sachen erzählt, dann weiß ich worauf ich mich im schlimmsten fall einstellen kann....
will nicht überrascht werden..
ich weiß ich hab noch zeit #gruebel
aber wer macht sich nicht in der ersten ss unnötig verrrückt???

lg teani

3

Der Schnitt wird während einer Wehe gemacht. Dann ist das Gewebe am schmerzunempfindlichsten.
Genäht wird er unter örtlicher Betäubung.

Denke also nicht, dass es jetzt sooo schlimm ist. Zumindest nicht schlimmer als der Geburtsschmerz ansich ;-)

Doff wird's halt erst nach der Geburt, wenn man auf Klo muss oder so...

LG Lena + Boy inside 21. Woche *heute Bergfest*

4

inwie fern wenn man auf´s klo muss???????

5

Der Stuhlgang könnte wehtun. Denn dabei dehnt sich der Darmausgang. Und der Dammschnitt liegt ja genau zwischen Scheide und Darmausgang..

LG Lena + Boy inside 21. Woche *heute Bergfest*

weitere Kommentare laden
6

Einige Ärzte lassen den Damm einfach reißen, da er ganau so viel reißt wie man braucht. Es heilt dann auch schneller als Schnitt. Beim Schnitt schneidet man vielleicht mehr als nötig. Informier dich einfach im KH wie die Quote von DS liegt. In dem KH in dem ich entbinde wird Akupuntur empfohlen, seitdem die Frauén die Akupuntur machen, ist die Anzahl von DS bzw. Riesse zurückgegangen sagte mein FA. Sie machen sogar direkt bei der Geburt Damm-Akkupuntur, wenn der Damm nicht entspannt genug ist und sich reißen droht. Ausserdem soll die Dammmassage auch helfen.

LG

Tonja (38 SSW)

9

In der Klinik, wo ich entbunden habe, wird auch (so gut wie) nicht geschnitten und die haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht!

Ich hatte einen Riss 2.Grades und habe davon nix gemerkt.
Beim Nähen wurde eine Betäubungsspritze gesetzt, somit war auch alles recht erträglich! (Vorher hast Du schließlich ein Kind auf die Welt gebracht, da ist das echt wurscht!;-))

LG und alles Gute, sapf

11

hallo teani,

ich habe damals auch sehr viel über Dammschnitt usw. nachgedacht.

Mach dir keinen Kopf!

Bei mir persönlich wurde kein Schnitt gemacht aber es ist gerissen, ich habe davon NICHTS gemerkt und ich habe ein großes Kind zur Welt gebracht#schein. Nur nach der Geburt habe ich erfahren, hat die Ärtzin gesagt. Es wurde mit Betäubung genäht, es war auch kein Problem, hat nicht weh getahn. Ich denke heutzutage sind andere Betäubungsmittel als zur Zeiten deiner Mutter, und die wircken besser.

Du kanns dein Damm 6-5 Wochen vom Termin anfangen zu massieren, damit es elastischer wird. Es gibt so einen Dammmasageöl. Wer weiß, vielleicht brauchst du keinen Dammschnitt und es wird nicht reissen.

Wegen dem Öl frag deine Hebamme oder in der Apotheke.

lg:-)

jove + Rele (06.11.06)

13

danke für deine beruhigenden sätze :-)
ich glaub auch ich sollt emir darüber nicht so einen kopf machen ....
nur die geburt , das kommt einfach da kann man nichts machen , deswegen hab ich keine angst vor der geburt ...
aber der dammschnitt...
dasist eine andere geschichte .....#gruebel

danke an alle für eure antworten...

muss nun schlafen gehen ... bin müde bis morgen meine lieben

gruß teani ssw 22+6

12

Als Deine Mutter entbunden hat, waren Dammschnitte noch sehr, sehr üblich. Man kann aber auch eine ganze Menge vorbeugend tun. Ausserdem kannst Du bei der Klinikwahl auch auf die Dammschnittrate achten (die schwanken doch sehr stark) - viele Dammschnitte sind nämlich gar nicht nötig und in vielen Fällen ist "reißen lassen" auch besser. Vorbeugende Dammmassage, Heublumenbäder, Akupunktur unter der Geburt, Wassergeburt und eine geduldige Hebamme, die Dir Zeit lässt und dann noch einen guten Dammschutz macht, können sehr viel verhindern.
Katrin

15

Nein, überhaupt nicht. Hatte bei meinem Sohn einen und hab quasi gar nix davon gemerkt. Er war einfach zu groß und schwer und es wäre nicht ohne gegangen.
Wurde während einer Wehe gemacht und ich hab nur mitgekriegt wie die Hebi es gesagt hat. Vom Schnitt selber hab ich nur das Geräusch gehört.
Das nähen war auch nicht schlimm, wird ja alles gut betäubt und zudem wirken dann noch die Glückshormone von der Entbindung.

Ich hatte auch danach gar keine Probleme, weder mit Schmerzen noch mit dem sitzen oder andren Sachen.
Ist problemlos wieder verheilt.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Mini inside (5.SSW)

Top Diskussionen anzeigen