Langstreckenflug in SS

Hallo,

mine Schwester ist Schwanger, vermutlich 4. Woche und lebt in den USA. Nun war eigentlich geplant, dass sie nächste Woche nach Deutschland kommt. Darf Sie das, oder ist das für das Bay gefährlich? In der USA haben die keine Hebammen, die sie Fragen kann und mit der Strahlung hat die Nurse auch keine bedenken. Was meint ihr, würdet ihr an ihrer Stelle fliegen?

LG Christine, die ihre Schwester vermisst...

1

Hi Christine,

also mein FA hat "damals" zu mir gesagt "bis zur 34. SSW und nur in Europa"... Warum auch immer #kratz

LG

Nicole mit Larissa (10.01.06) und Bauchzwerg 31. SSW

2

Ja klar würde ich fliegen! Ab dem 6. Monat sollte man sich alle 2 Stunden bewegen. Ab der 34. Woche verweigern manche Fluggesellschaften einen Flug (dürfen sie auch), da sie Angst vor einer vorzeitigen geburt auf dem Flug haben.

Also in den ersten Monaten überhaupt kein Problem!
Ausser eben dass die Strahlenbelastung im Flugzeug erhöht ist.

LG Lena + Boy inside 21. Woche *heute Bergfest*

3

Huhu Christine,

ich bin in der 12woche noch 11 stunden nach new york gefolgen, war gar kein problem.. meine FA meinte ich soll blos ab und zum mal aufstehen und rumlaufen und viiiiiiiiiiiel trinken..


viel spaß euch beiden :-D

liebe grüße #blume

anja 33ssw

4

Also mein FA hat mir geraten nur im 2. Schwangerschaftsdrittel zu fliegen.

5

Hallo Christine
Bis etwa 18. SSW ging ich meinem Beruf als Flight Attendant ohne Einschränkung nach, war nachher noch vereinzelt als Passagier unterwegs - auch Langstreckenflüge. Wenn alles i.0. ist bei Deiner Schwester, sollte einem Flug nichts im Wege stehen. Strahlenbelastung ist übrigens im Flugzeug ähnlich hoch wie in den Bergen...
Lg und viel Spass mit Deiner Schwester,
Chantal, die auch im Ausland lebt und sich immer tierisch auf ihre Schwester freut

Top Diskussionen anzeigen