Gibt es tatsächlich Ärzte die sagen fünf Zigaretten am Tag seien ok?

Hatte gerade ein Gespräch mit meiner Nachbarin, die sagt, ihr Frauenarzt, bzw. auch andere Ärzte hätten ihr gesagt dass ein bis fünf Zigaretten am Tag in der Schwangerschaft nicht tragisch wären.

Kennt Ihr auch solche Ärzte? Ich konnte und wollte das gar nicht glauben. Wie die Mutter sich entscheidet ist eine andere Sache, aber ein Arzt, der ja nun um die Risiken und Auswirkungen weiß - was ist das für ein Arzt??

1

Hallo

Ich glaube, die erfindet sowas nur, um eine Ausrede zu haben.

das ist genauso wie: Ich kann ja jetzt nicht aufhören, weil mein Kind sonst eine Entzug durchlebt ( ja ne is klar - nach er geburt nicht, oder was#kratz )

LG
dana ( 40 SSW )

2

Kann es eigentlich gar nicht glauben. Vermute, dass so was viele werdende Mütter erfinden, weil sie nicht geschafft haben aufzuhören! Mein FA hat am Dienstag aufgrund der Plazenta (US) festgestellt, dass ich NICHT rauche, und mich dafür gelobt (tut ja gut, wenn mans schafft) und er sagte auch, wenn ich nicht wider anfangen würde hätte mich mein Pünktchen für alles entschädigt, was in der SS schwierig war. Und dass ich 'ihm' sehr viel zu verdanken hätte.

Schau mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=934768&pid=5997636&bid=2

6

Hallo,

also danach würde ich nicht gehen. Ich rauche nicht und meine Plazenta fängt an zu verkalken. Bei 30+6 war es Grad I.
Mich hat man gefragt ob ich rauche und ich tue es nich #schmoll

Davon mal abgesehen, ich denke nicht das der Arzt sagt 5 Zigaretten am Tag sind ok. Vielleicht selbstschutz oder so.


liebe Grüße
Janine + Luis (34.SSW)

8

Na ja, aber spätestens bei der tatsächlichen Nachgeburt kann man sehen, ob geraucht wurde, oder nicht.
Ist ja auch egal, wir alle sollten ja wissen, dass Rauchen in der SS wirklich richtig böse ist!

3

Meine Tante hat das auch gesagt. Kann ich mir aber nicht vorstellen und wenn er es sagen würde, würd ich mich fragen ob ich beim richtigen Arzt bin.

lg emilylucy 20+5

4

Vielleicht hat sie das auch falsch verstanden. Ich habe bis zu 2 Packungen geraucht bis ich schwanger wurde. Als mie FA die SS festgestellt hat, meinte er ich soll auf 5 Stück am Tag redutzieren. Dann haben wir nicht weiter darüber gesprochen. Ich denke, er meinte erstmal auf 5 reduzieren, wenn ich es nicht schaffe ganz aufzuhören. Und dann natürlich weiter versuchen ganz aufzuhören. Naja, der letzte Satz von meinem FA bezüglcih rauchen war auch "Auf 5 am Tag reduzieren" Aber ich glaube nicht, dass er damit meint, 5 am Tag sind OKAY.

LG Lena + Boy inside 20. Woche

5

duck dich schon mal

das thema geht hier garnicht
egal mein fa hat gesagt da ich von 30 auf 15 bin es ist gut aber besser wäre noch weniger

lg

9



????????

10

Da hat wohl jemand dein Posting falsch verstanden...
hier gibts kein Grund sich zu ducken....

7

Ja die gibt es! habe zu Beginn meiner SS noch geraucht sowohl mein Gynäkologe als auch die Gynäkologin im KH haben mir wie ich diese Thematik angesprochen habe, gesagt, die 5-6 Zigaretten sind ok. Auch habe ich das so in der Vorlesung Gynäkologie und Geburtshilfe vorgetragen bekommen, der Arzt hat es aber nicht als offizielle Lehrmeinung vertreten sondern als seine Persönliche und hat das auch so gesagt.
(ich hab aber inzwischen seit 21 Wochen keine mehr geraucht!#freu)

LG Melanie

11


Tagchen!

Ich hatte heute vormittag auch einen Thread wg. Rauchen geschrieben. Ich finde es schon sehr erstaunlich, wie das Thema "rauchen" immer wieder für Gesprächsstoff sorgt.

Man weiß ja, daß das Rauchen schädlich ist... für eine Schwangere bzw. dem Bröckchen im Bauch ist es bestimmt auch nicht so dolle. Echt lobenswert, wenn es viele packen, damit aufzuhören in der SS. Andere wiederum packen das nicht!

Ziemlich unverschämt finde ich aber, wie sich einige hier so über das rauchende Schwangere erbrüsten. Den Satz "wenn Du weiterrauchst, hast Du Dein Kind nicht verdient" habe ich auch schon gehört!

.. ehrlich gesagt, einfach nur zum kotzen! Babys solcher Mütter würde ich auch nicht gerne sein. Dann lieber rauche ich eine!

So, jetzt darf wieder gemeckert werden..

Dimi

12

Ich finde schon, dass man rauchenden Schwangeren seine Meinung sagen kann. Natürlich nur solange das im Rahmen bleibt. Den Spruch, den du genannt hast, finde ich auch ziemlich unmöglich! Trotzdem bin ich der Meinung, dass wenn Schwangere die hier zu dem Thema etwas posten, mit 'heftigeren' Reaktionen rechnen müssen, wenn sie weiter rauchen. Das wäre doch auch verständlich, wenn es z.B. um Alkohol geht...

weitere Kommentare laden
15

HAllo,

hab auch ne Bekannte, die behauptet, ihr Arzt würde ihr das Rauchen sogar raten!!!!!!#schock
Die psychische Belastung wäre ohne Kippen soooo gross, damit würde sie ihrem Kind mehr Schaden als das Rauchen ansich:-[.

Tja, was soll ich schreiben, weder das Eine noch das Andere halte ich für wahr. Aber am Ende muss sie das doch selber entscheiden, ich bin froh, wenn mein Kind gesund zur Welt kommt ohne, dass ich auch noch irgendwelche Risiken eingehe. Ich würde mich nicht auf Aussagen wie, bei sovielen ist es doch nix passiert, verlassen........

Hoffentlich plagt die Raucher das Gewissen den ganzen Tag!!!!!!!!!

16

Also wegen 5 Zig/Tag... Können sie sich vorstellen einen Neugeborenen, der "nur" bis 5 Zigaretten am Tag raucht? Bzw die eigene Mutter steckt ihm nur ein paar Zigaretten in Mund und ob Baby mag oder nicht- er MUSS rauchen. Ich stelle mir das so vor.. Ich hab selbst geraucht ( hab' bereits 1.Sohn)- so bald SS-Test positiv war , hab schlagartig aufgehört.. 3 Tage war schwer, aber das Bild des rauchenden Babys in meinem Kopf hat immer super geholfen. Na ja, ich bin halt Ärztin#hicks
LG

Top Diskussionen anzeigen